thread oben

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Neues Jackson 5 Album “Live at the Forum”

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Neues Jackson 5 Album “Live at the Forum”

    Vor dem Servercrash gab es diesen Thread und eine News auf der Startseite - einige wissen es vielleicht garnicht das diese CD veröffentlicht wurde.
    ---------------------

    jacksonfive_419967t.jpgDas Label Hip-O Select veröffentlicht am 22. Juni 2010 eine Jackson 5 Doppel-CD mit dem Titel „Live at The Forum“. Bei dieser CD handelt es sich unter anderem um bislang unter Verschluss gehaltenes Material aus dem Konzert-Mittschnitt vom 26. August 1972 in Los Angeles.

    Laut einem Interview das der zuständige Vizepräsident A&R bei Universal Music Harry Weinger im Dezember 2009 dem Magazin „Vibrations“ gab, wird aber auch Material der „The Jackson 5 First National Tour“ von 1970 mit auf der CD vorhanden sein. Laut Weiniger unterscheiden sich die beiden Shows in einigen Punkten. Bei der Show 1970 wurden die Songs in einer längeren Version gespielt und die Jackson 5 reden zwischen den einzelnen Titeln mit dem Publikum. Im Jahre 1972 spielten die Jackson 5 dann weitere, vorher unbekannte, Hits wie “Sugar Daddy” und “Mama’s Pearl”. Außerdem sangen Jermaine und Michael einige ihrer Solo-Songs an diesem Abend.

    Auf dem 1992 erschienenem Soundtrack „The Jacksons: An American Dream“ (Motown, 530 119-2) wurde bereits das Medley „I Want You Back / ABC (Live)“ aus diesem Live-Mitschnitt von 1972 veröffentlich.

    Das zur Universal Music Group gehörende Label Hip-O Select ist auf die Veröffentlichung u.a. von älterem Motown-Material spezialisiert. Bereits vor einigen Jahren brachte das Label zwei seltene Jackson 5 CDs mit den Titeln „In Japan!“ und „Joyful Jukebox Music / Boogie“ in limitierter Auflage raus. Neben verschiedenen Compilation-Alben ist u.a. auch das Album „Hello World- The Complete Motown Solo Collection“ von Michael Jackson bei diesem Label erschienen.

    Quellen: musictap.net / MJLegend / Vibrations Magazine / hip-oselect.com / JacksonPower /

    Amazon: Live at The Forum
    Bravado: Live at The Forum

    ----------------------------------
    Hier gibt es ein schönen Bericht zu der "Live at The Forum" CD zu Lesen - von der Seite PURE.de
    ----------------------------------

    Der Ansager schreit es voller Stolz heraus: "Unsere Jungs haben die Beatles von der Nummer 1 gefegt." Gemeint war "ABC" von Jackson 5, das gerade "Let It Be" abgelöst hatte von der Spitzenposition der US-Charts. "1, 2, 3, 4, 5...!" Der Schreipegel im Publikum knallt gegen die Decke des Stadions - Jacksonmania!

    Und dann legen sie los. Die Erde bebt. Was für eine rattenscharfe, super-tighte Live-Band Jackson 5 1970 schon waren, das hat man vielleicht noch nie so gut zu Gehör bekommen wie auf dem gerade erstmals veröffentlichten 2-CD-Mitschnitt zweier Konzerte von Jackson 5 im beide Male restlos ausverkauften Forum-Stadion von Los Angeles. Im Juli 1970 brachen Michael und seine Brüder dort den Zuschauer-Rekord mit rund 19.000 zahlenden Besuchern. Dass die Teenies in der ersten Reihe damals schon des 12jährigen Leadsängers wegen in Ohnmacht fielen, darf bezweifelt werden, möglicherweise ließ der damals 15jährige Jermaine die Hormone anschwellen - auf dem ersten Forum-Auftritt wohlgemerkt. Jackson 5 hatten drei Nummer-1-Hits auf dem Konto, aber sie standen noch am Anfang ihrer Karriere. Noch 10 Monate davor waren sie als Vorband von Diana Ross & The Supremes im Forum aufgetreten. Nun befanden sie sich auf ihrer ersten US-Tour als Headliner, die eine Hysterie verursachte wie davor nur 1964 die US-Tournee der Beatles. Kreischende Fans, Polizei-Eskorten, abgeriegelte Hotels und Flughäfen. Im Vorprogramm spielten Jerry Butler und Rare Earth. Bestechend: die Aufbruchsstimmung. Ihre (relative) Naivität in den Ansagen. Michael widmet einen Song seinen Großeltern, die in der ersten Reihe sitzen und sagt Diana Ross Hallo, selbstverständlich anwesend, ihre Entdeckerin und Benefaktorin bei Motown.

    Mit eigenem Material konnten sie 1970 noch keinen Konzertabend bestreiten, retrospektiv macht es die Glorie des Mitschnitts. Jackson 5 rocken auf Traffics "Feelin´Alright" (am bekanntesten womöglich in der Version Joe Cockers). Sie liefern einen Grateful Dead-würdigen Headbanger-Take von Isaac Hayes´ "Walk On" ab, den sie direkt mit "Don´t Know Why I Love You" verbinden. Sie hängen Sly Stone ab auf "Thank You Falettinme Be Mice Elf", in das sie ihr eigenes "We Thank You" (gewidmet Diana Ross) weben. Sie gehen auf Augenhöhe mit dem Godfather auf "There Was A Time", treiben den Funk der Isley Brothers nach vorn auf "It´s Your Thing". Der Mitschnitt, der zum 40. Jubiläum des ersten Konzerts erscheint, fängt es authentisch ein, perfekt im Sinne eines dynamischen, Bass-lastigen Live-Mixes, in dem man manchmal die Hi-Hat genauso laut hört wie Michaels Stimme (der erste Track des Sets, "Stand", schaffte es aus technischen Gründen nicht aufs Album). Und beinahe verstörend erwachsen und passioniert geht Michael unter die Haut auf Smokey Robinsons "Who´s Lovin´You", dem Song, den auf seiner Beerdigung der 12jährige Shaheen Jafargholi gesungen hat. Irgendwann stürmte am 20. Juni 1970 das Publikum, vornehmlich Mädchen, die Bühne, die Brüder ließen alles stehen und liegen und nahmen Reißaus. "Abgesehen von den technischen Problemen am Anfang und dem abrupten Ende hätten sie eindrucksvoller nicht sein können", schrieb damals Robert Hilburn in der Times: "Sie sind ein musikalisches und darstellerisches Phänomen."

    Als sie 1972 zurück ins Forum kamen, waren Jackson 5 bereits etablierte Superstars. Michael und Jermaine hatten Soloalben veröffentlicht. Jackson 5 hatten diverse TV-Auftritte unterm Gürtel. Jeden Samstag lief ihre Cartoon-Show im Fernsehen. Sie spielten dauernd in großen Hallen. Von Routine jedoch keine Spur. In ihrem (nicht ganz unproblematischen) Perfektionismus (mehr dazu lesen Sie hier) blieb der Sturm und Drang. Klar im Mittelpunkt: Michael, im reifen Alter von 14. Hört man genau hin: am Kämpfen mit dem Stimmbruch, auf dem eingebauten Set aus Solohits, darunter "Got To Be There" und "Ben". Die Version von Simon & Garfunkels "Bridge Over Troubled Water" von ihrem 1970er-Album "Third" kommt soulful auf die Bühne. Bemerkenswert auch das mühelose Medley "I Want You Back/ABC/Mama´s Pearl".

    Bonustracks auf den CDs sind eine unveröffentlichte Live-Version von "Mama´s Pearl" aus dem TV-Special "Goin Back To Indiana" von 1971 und "I Wanna Be Where You Are" aus dem Soundtrack der TV-Doku "Save The Children". Hip-O-Select wird seinem guten Ruf erneut gerecht, hat geklotzt, bis ins letzte Detail gedacht, mit charmanten Foto-Karten der J5, die aussehen als wären sie aus einer US-Teenie-Mag-Ausgabe der 1970er. Neben einem tollen 23-seitigen Booklet mit raren Tourfotos und Linernotes vom "Soul Babies"-Autoren und Jackson 5-Fan Mark Anthony Neal. Selbst der detailversessenste Jackson 5-Fan geht hier auf die Knie.
    Geschrieben von Felix C. Fast am 21.7.2010


    Quelle: PURE.de / Amazon
    ----------------------------------

    tumblr_l47f55U0vN1qcsrkxo1_500.jpg
    • Audio CD (13. Juli 2010)
    • Anzahl Disks/Tonträger: 2
    • Format: Doppel-CD
    • Label: Motown (Universal)
    • ASIN: B003KUSUNQ

    Hier könnt ihr einige Songs die auf YouTube gebracht wurden, euch anhören. Live ;-)

    I'll Be There - The Jackson 5 Live At the Forum 1972


    Ain't No Sunshine - The Jackson 5 Live At the Forum 1972


    Besucht auch die Offizielle Webseite der "Jackson 5" speziell der Veröffentlichung von "Jackson 5 - Live at The Forum" http://j5live.tumblr.com/ mit tollen Fotos, Neuigkeiten und weiteren geplanten Veröffentlichungen.

    http://j5live.tumblr.com/archive

  • #2
    jap bin großer fan von sowas is ja klar das ich mir das besorgen werde

    Kommentar


    • #3
      Hallo,

      ich hab´die Doppel-CD schon seit etwa 3 Wochen (Amazon 20,99) und fühle mich wie auf einem Live-Konzert, einfach toll....und Michael war damals so ein cooler Draufgänger....der so viel und sehr gut mit dem Publikum shakern konnte....
      Mein Lieblingslied ist "Ain´t No Sunshine" einfach genial gesungen, besser als das "Original"....

      Aber mein Tipp: unter 10 € bei Saturn....(ich habe die CD für 7,99? gesehen, allerdings nur eine und zwar geöffnete Packung, ob´s daran lag,
      dass sie so günstig angeboten wurde?)

      Mein Urteil: Ein MUSS für jeden Fan!

      Liebe Grüße

      Nena
      Zuletzt geändert von nenasnezana; 12.08.2010, 22:14.

      Kommentar


      • #4
        HUHU

        ich hab die CD auch und bin total begeistert

        was dieser kleine michael da schon drauf hatte ist der wahnsinn
        Ain't No Sunshine ist wundervoll! hab jedes mal eine gänsehaut
        oder auch Who's Lovin You und Goin Back To Indiana geht richtig ab
        Ben so schön ich könnte auch ewig so weitermachen
        MUSS MAN HABEN

        Kommentar


        • #5
          Ich bin froh, dass es die auch im Fachhandel gibt, da ich nicht gerne über Internet bestelle Kuk mal morgen nach im Mediamarkt ob sies haben oder nicht, hatte total vergessen, dass es auf dem Markt ist hehe

          Kommentar


          • #6
            oooh... die werde ich mir auch noch zulegen! Ain't No Sunshine find ich schon mal suuuper!

            Kommentar


            • #7
              Habe mir die CD bei Weltbild bestellt, allerdings für 24,99 auf jedenfall ist die CD ihr Geld wert,ich find sie nämlich super!

              Kommentar


              • #8
                Auf dieser Seite http://j5live.tumblr.com/ gibts kleine Geschichten zu dem Album.

                Kommentar


                • #9
                  ein live-album, besser gehts nicht! ich bin schon irre gespannt auf die energie und stimmung, die damals von den jungs verbreitet wurde - festgehalten und nun endlich veröffentlicht - die CDs MUSS ich haben! freu mich jetzt schon auf diese zeitreise...

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich habs letzten Samstag bekommen. Erst wollte ichs mir nur als Download-Album bestellen, aber dann dachte mir, ich geb ein paar Euro mehr aus und bestell die CD. Hat sich auf alle Fälle gelohnt. Das kleine Booklet dort drin ist auch super süß. Die Version von Who's loving you auf der ersten CD ist ja total der Hammer....der Rest natürlich auch, es haut mich immer wieder vom Stuhl wie talentiert Michael bereits in diesem Alter war. Ich würde so gerne eine Zeitreise machen und bei einem Konzert der Jackson 5 dabei sein.

                    Kommentar


                    • #11
                      Ich habe mir das jetzt auch beim Weltbild bestellt. Und dazu noch die Ultimative Christmas CD dazu. Das ist auch ein unbedingter muß.
                      Denn bald steht die Adventzeit wieder vor die Tür. Man konnte sogar reinhören. Einfach super.

                      Ich habe gestern vom Weltbild die Nachricht erhalten das wegen engpaß beide CD'S etwas später nachgeliefert werden.
                      Zuletzt geändert von JacksonAH; 30.08.2010, 11:21. Grund: man kann beiträge editieren

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von nenasnezana Beitrag anzeigen
                        Hallo,



                        Aber mein Tipp: unter 10 € bei Saturn....(ich habe die CD für 7,99? gesehen, allerdings nur eine und zwar geöffnete Packung, ob´s daran lag,
                        dass sie so günstig angeboten wurde?)

                        Mein Urteil: Ein MUSS für jeden Fan!

                        Liebe Grüße

                        Nena
                        Hallo Nena,

                        war am Samstag bei Saturn. Leider kein Album zu bekommen, es war ausverkauft. Habe es nun dort
                        bestellt allerdings zum Preis von 22,99 €. Bist Du sicher, das Album für unter 10 € dort gesehen zu haben?

                        LG
                        Jackie

                        Kommentar


                        • #13
                          wow, war das ein cooler freitagabend mit diesem live-album . die Jackson5 rocken derart gekonnt ab - wow! die jungs schwelgen lässig und unverkrampft im guten alten hippie-blues-sound - Michael singt sich die seele aus dem leib (und man hört, dass er sich im kreis seiner brüder voll entfalten konnte)!
                          ich bin begeistert.
                          unglaublich wie gut sie live waren (bin positiv überrascht). da ich unter anderem schon lange gerne 60/70iger rock/bluesmusik höre, schließt sich mal wieder der kreis. und es wird einem noch mal mehr klar, welch' lange und anstrengende musikalische reise Michael letztendlich angetreten hatte, in deren verlauf er sich stetig weiter entwickelte (in quantensprüngen ) und letztendlich seinen ureigenen genialen stil fand.

                          p.s.: das schrille gekreische der fans bläst einen schier die ohren weg .

                          Kommentar


                          • #14
                            Ich wollte es zu Hause nicht soooo laut aufdrehen und habs mit Kopfhörern gehört, finde, dass man dann immer noch so kleinere Hintergrundgeräusche besser hört. Wahnsinns-Konzert, hätte das gern auch auf DVD, aber das gibts, glaube ich, nicht, oder?
                            Da sind die Jungs aber ein ums andere Mal an ihre Leistungsgrenzen gestoßen, denke, ich, mitunter pusten sie ja ganz schön. Muss dann daran denken, dass Michael mit 19 dann ja auch Probleme mit der Lunge hatte, und wenn man hört, wie lang er manche Töne singt - da hätte etwas Konditionstraining den Jungs wohl ganz gut getan, um solchen Lungenproblemen vorzubeugen. Ob die in ihrer Jugend beim Sing-Training auch mal an so etwas gedacht haben (zumindest die Gesangslehrer?)?

                            Ich kann leider immer noch nicht auseinander halten, wer von den anderen 4 Jackson-Brüdern welche Stimme hat. Wisst Ihr das?
                            Die ganz hohe Stimme, ist das Jackie? Die ganz tiefe Stimme, ist das Tito? Marlon singt ähnlich Michael?
                            Den einzigen, den ich immer noch heraushöre ist Jermaine.

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich finde das Album auch richtig cool. Michael ist da so aufgedreht wie ein Quierl. Ich hätte ihn gern dabei mal gesehen.
                              Bei seinen Brüdern kann ich oft die Stimmen auch nicht auseinander halten.

                              Kommentar

                              thread unten

                              Einklappen
                              Lädt...
                              X