thread oben

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

R.I.P. Elvis! King of Music

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • R.I.P. Elvis! King of Music

    01.09.2006

    Der König ist tot, lang lebe der König! So klang es am 16. August 1977 wehmütig durch die Medien.

    Bis dahin hatte Presley bereits 800 Millionen Tonträger mit seiner Stimme verkauft. Nach dem Todestag kamen in kürzester Zeit nochmal 300 Millionen hinzu und im Jahr 2006 zählt man weltweit 1.8 Milliarden abgesetzter Tonträger.

    Zum Vergleich: Robbie Williams setzte bisher weltweit 200 Millionen Tonträger ab (Stand:August 2006). Elvis ist unumstritten der bestverkaufendste Solokünstler der Musikgeschichte.

    Mit dem Superlativen Jahrhundert Künstler könnte man weiter endlos Triumpfe feiern, so wird Elvis Presley am 8.1.2007 von der R.I.A Musiccoporation of America zum König der Musik für alle Zeiten erklärt. ! kurz : KING OF MUSIC

    @ dpa music-assocationpress

  • #2
    Hier noch ein paar Daten der vergangenen Jahre !


    (7) News - Newsletter - 01/08/04

    Elvis Presley Now Best Selling Solo Artist In U.S. History

    (5) News - Newsletter - Press1999 - 07/13/99
    Elvis Presley: The King of Gold®
    (4) News - Newsletter - Press1999 - 11/10/99
    The Beatles, Garth Brooks, Elvis Presley, Barbra
    (2) News - Newsletter - 08/02/02
    additional sales figures to give Elvis Presley three new Gold®
    (2) News - Newsletter - 11/04/02
    by Elvis Presley, each earned double Platinum® honors
    (2) News - Newsletter - 12/20/02
    and Elvis Presley’s “ELV1S: 30 #1 Hits”
    (1) Espanol - Freedomhistory
    Actualmente Elvis Presley aparece en los sellos postales.
    (1) Gold & Platinum - Default
    Elvis Presley Now Best Selling Solo Artist In U.S. History
    (1) Issues - Freedom - History
    of the United States in the oval office. Today, Elvis Presley
    (1) News - Newsletter - 11/01/05
    Barbra Streisand earned her 49th Gold album with her latest effort, a reunion with Bee Gee Barry Gibb, Guilty Pleasures. Streisand continues to lay claim to having more Gold records than any other artist in history with the exception of Elvis Presley. Guilty, Streisand’s first collaboration with Gibb, is currently certified for sales of more than five million copies.
    (1) News - Newsletter - 12/02/03
    "2nd To None," the collection of Elvis Presley singles that follows up 2002's "30 #1 Hits" was certified both Gold and
    (1) News - Newsletter - Press2004
    Elvis Presley Now Best Selling Solo Artist In U.S. History
    (1) News - Newsletter - Press1998 - 05/01/98
    Elvis Presley went Platinum. It is Presley's 20th full-length
    (1) News - Newsletter - Press1998 - 08/31/98
    Elvis Presley (50.1 million).
    (1) News - Newsletter - Press1998 - 11/30/98
    Gold albums: Elvis Presley (62); Neil Diamond (34); Elton
    (1) News - Newsletter - Press1999 - 05/03/99
    to Elvis Presley as the male solo artist with the most Gold
    (1) News - Newsletter - Press1999 - 05/26/99
    Elvis Presley remains the king of all artists, mining a total
    (1) News - Newsletter - Press1999 - 07/31/99
    Elvis Presley garnered 40 album and single certifications
    (1) News - Newsletter - Press1999 - 11/29/99
    tops the list at eight million, followed by Elvis Presley’s
    (1) News - Newsletter - Press1999 - Default
    Elvis Presley: The King of Gold®
    (1) News - Newsletter - Press2000 - 04/28/00
    putting him in second place behind Elvis Presley for the most
    (1) News - Newsletter - Press2000 - 11/01/00
    Elvis Presley.
    (1) News - Newsletter - Press2000 - 11/08/00
    Beatles, Led Zeppelin, Garth Brooks, Elvis Presley, Billy
    (1) News - Newsletter - Press2001 - 03/27/01
    located Elvis Presley’s song by that name.) obvious
    (1) News - Newsletter - Press2001 - 03/30/01
    tied with The Beatles for second place behind Elvis Presley

    Copyright ©2003 Recording Industry Association of America.
    All Rights Reserved. Contact Webmaster. Site Map. En Español.

    Kommentar


    • #3
      lol, was bist du denn für ein Freak?

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Toby
        lol, was bist du denn für ein Freak?
        Ein Elvis und Michael Fan,oder ein Presley und Jackson Fan passt noch besser!

        bin nur fan von den kings der kings ....
        Zuletzt geändert von take one; 24.07.2009, 21:06.

        Kommentar


        • #5
          Ok, gebongt.

          Aber noch zwei Sachen. Es heißt 1) sicherlich nicht ***** und 2) entwürdigt dieses Matrix-Bild deinen anderen, zweiten King.

          Kommentar


          • #6
            das bild und der name jackson entwürdigt beides des namens "KINGS"

            Kommentar


            • #7
              Sry, ich LIEBE Elvis auch, aber der "King of Music" sollte wohl jemand sein, der größtenteils seine Songs selber schreibt, nicht!?

              Kommentar


              • #8
                Elvis is für mich nicht mehr und nicht weniger als Whitney Houston. (mit dem Unterschied, dass ich Whitneys Songs größtenteils mag...) Er hatt ne einzigartige Stimme, aber sonst find ich nix tolles an ihm. Den Titel "King" find ich persönlich unpassend.

                Kommentar


                • #9
                  Immer diese.....Auszeichnungen! King of Music! Sowas blödes. Kann man sich nicht einfach darauf einigen, dass Elvis bisher unwiederholten Erfolg hatte und dass auch andere Sänger in ihren Bereichen und für die heutige Zeit großen Erfolg haben und hatten? Muss man dann immer gleich mit so dämlichen Titeln angegrottet kommen, die NULL Bedeutung haben?? Dieses Geschwätz geht mir so auf die Nerven! Früher waren solche Titel eher sowas wie Kosenamen. Aber mittlerweile wird dadurch eine Rangordnung aufgestellt, es wird um die Titel gestritten und wenn einer "zu Unrecht" einen Titel zugesprochen bekommt, ist gleich die Hölle los. Sowas lächerliches!
                  Oh, da fällt mir übrigens ein: sollte Elvis nicht demnächst seine Reinkarnation erleben und zurückkehren? Dann kann er sich seinen Ehrenpreis ja sogar persönlich abholen. Dann könnte er auch gleich seinen Ex-Schwiegersohn kennenlernen und mit ihm gemeinsam die alljährlichen Auszeichnungen abholen, wie "Artist of the Century", "Artist of the World", "Pop-Genius of the year", "Best Singer over 50" usw. Juhu.

                  Kommentar


                  • #10
                    Elvis wurde der Titel vom Publikum verliehen und er gilt heute als Kultfigur.

                    Michael hat sich den Titel erst von Elizabeth Taylor verleihen lassen und ihn sich dann (siehe "HIStory-Trailer) selbst verliehen. Er gilt heute als Freak.

                    Das macht Elvis zum wahren King. Auch wenn für mich persönlich ABBA und die Beatles die größten Pop-Helden aller Zeiten sind.

                    Übrigens, heute wäre Freddie Mercury 60 Jahre alt geworden! QUEEN war auch hammermäßig, oder?

                    Kommentar


                    • #11
                      lol!

                      1.8 Milliarden??? Das glaubt doch kein Mensch. Habe gerade in einem sehr renommierten Forum gelesen, dass seine weltweiten Verkäufe auf ca. 500 Millionen geschätzt werden, die der Beatles auf ca. 400 Millionen, und Michael Jacksons' auf 300 Millionen. Die Jackson 5/Jacksons weren übrigens mit 150 Millionen angegeben.

                      Kein Künstler hat über eine Milliarde verkauft. Auch Elvis nicht. Und wie hier schon gesagt wurde: KING of Music kann doch niemand sein, der gecoverte Rock'n'Roll und Country-Lieder gesungen hat.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Invincible1958
                        lol!

                        1.8 Milliarden??? Das glaubt doch kein Mensch. Habe gerade in einem sehr renommierten Forum gelesen, dass seine weltweiten Verkäufe auf ca. 500 Millionen geschätzt werden, die der Beatles auf ca. 400 Millionen, und Michael Jacksons' auf 300 Millionen. Die Jackson 5/Jacksons weren übrigens mit 150 Millionen angegeben.

                        Kein Künstler hat über eine Milliarde verkauft. Auch Elvis nicht. Und wie hier schon gesagt wurde: KING of Music kann doch niemand sein, der gecoverte Rock'n'Roll und Country-Lieder gesungen hat.
                        1.8 Milliarden ist sicher übertrieben. Aber 500 Millionen kommt mir bei Elvis auch nicht realistisch vor. Mit all den unzähligen Singles und Compilations wird er sicher noch weit mehr als 500 Millionen Tonträger verkauft haben, natürlich auch die Zeit nach seinem Tod miteingerechnet.

                        Kommentar


                        • #13
                          Außerdem hab ich grad beschlossen, dass FREDDIE MERCURY der KING OF MUSIC ist! Gab es je einen besseren Rock-Sänger?

                          Die stärkste Soulstimme hatte übrigens Marvin Gaye (meiner Ansicht nach).

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von starsearcher
                            Elvis wurde der Titel vom Publikum verliehen und er gilt heute als Kultfigur.

                            Michael hat sich den Titel erst von Elizabeth Taylor verleihen lassen und ihn sich dann (siehe "HIStory-Trailer) selbst verliehen. Er gilt heute als Freak.

                            Das macht Elvis zum wahren King.
                            Hat ja niemand behauptet, dass Michael der King sein soll...
                            Wie auch immer... Schwachsinn, dass man sich darum streitet...

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von starsearcher
                              Außerdem hab ich grad beschlossen, dass FREDDIE MERCURY der KING OF MUSIC ist! Gab es je einen besseren Rock-Sänger?
                              Na gut, wenn dus so beschlossen hast, steht hier nichts mehr zur Debatte... ^^

                              Kommentar

                              thread unten

                              Einklappen
                              Lädt...
                              X