thread oben

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Anklage gegen Murray und AEG durch Joe Jackson

Einklappen
Dieses Thema ist geschlossen.
X
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Anklage gegen Murray und AEG durch Joe Jackson

    Ich probiere es mal mit einem neuen Thema weil ja nun der Thread Anklage gegen
    Murray sowie auch Joe Jackson gegen AEG nicht mehr vorhanden sind.
    Wie geht es hier denn nun weiter? Weiß jemand, wann die nächsten Gerichtstermine
    sind?

    Wenn verkehrt oder doch irgendwo vorhanden, dann bitte kurze Info, ansonsten
    bitte löschen.

    Danke und LG
    Jackie
    Zuletzt geändert von Jackie2010; 02.11.2010, 14:14.

  • #2
    Ich glaube am 23.08.10,so habe ich es in Erinnerung.
    Hoffendlich bleibt es auch dabei

    Kommentar


    • #3
      Danke Dir für die Info M.J.Kathy
      Ja, hoffen wir, dass dann endlich die Wahrheit ans Licht kommt und die wahren Schuldigen zur Rechenschaft gezogen
      werden.

      LG
      Jackie

      Kommentar


      • #4
        http://www.tmz.com/2010/08/06/doctor...death-lawsuit/

        Conrad Murray Wrongful Death Suit Tossed ... Almost

        8/6/2010 3:15 PM PDT by TMZ Staff

        Dr. Conrad Murray could be temporarily off the hook in the federal wrongful death lawsuit involving Michael Jackson -- all because Joe Jackson left some key information out of the paperwork.

        TMZ has learned a federal judge is taking Jackson and his attorney Brian Oxman to task for failing to specify where two of the defendants -- health clinics where Dr. Murray practiced -- conduct their business. Without that information the judge can't determine if the federal court has jurisdiction over the case.

        The judge has given Jackson one week to amend the complaint or have the suit tossed.

        Even if this case is dismissed, Dr. Murray might not be fully in the clear. Jackson has a lot of options -- including refiling the federal suit with Murray as the lone defendant.



        Dr Conrad Murray könnte voräufig aus dem Schneider sein, was die widerrechtlichen Tötungsanklage betrifft, da in den von Joe Jackson eingereichten Unterlagen, wichtige Informationen/Angaben fehlen.
        Ein Bundesrichter forderte JJ und Oxman (die Nulpe) auf, Angaben über den Standort der beiden mitangeklagten Kliniken zu machen, in denen Murray praktizierte.
        Ohne diese Angaben kann sonst nicht bestimmt werden, ob der Bundesgerichtshof dafür zuständig ist.
        Der Richter hat Jackson eine Woche gegeben, um die Beschwerde zu vervollständigen, ansonsten würde die Klage verworfen.

        Selbst wenn dieser Fall abgewiesen wird, könnte Dr Murray nicht völlig raus sein. Jackson hat viele Optionen - einschließlich einer erneuten Bundesklage mit Murray als alleinigen Beschuldigten.

        Kommentar


        • #5
          Der Typ verpennt auch alles...

          Kommentar


          • #6
            Versucht Joe wirklich nur mit Oxman an den Fall heranzugehen?? Ist das nicht grob fahrlässig??
            Wir hätten natürlich gerne Tom Meserau für die Anklage gesehen; er hat aber mit Sicherheit seine Gründe, warum er nicht dabei ist.......vielleicht besteht der Grund u.a. nur darin, dass er von der Jackson -Familie garnicht herangezogen wurde (??)
            Sei´s drum, wäre ich an Joes Stelle, hätte ich versucht mir die besten Anwälten an Land zu ziehen; dass Oxman nicht dazu zu gehören scheint, wissen wir spätestens seit dem Prozess 2005, als Meserau ihn ausgeschlossen hat.
            Obwohl er (Oxman) der "Leibanwalt" der Jackson-Familie ist, wie er immer wieder gerne in die Kameras wiederholt.

            Kommentar


            • #7
              Nur kurz zur Info: Heut Nacht um 0:30 Uhr (wenn ich das richtig umgerechnet habe) wird Brian Oxman (und Geraldine Hughes) bei Eddie Jones zu Gast sein.

              Kommentar


              • #8
                Hallo alle hier,

                wer die Talkshow sehen kann, bitte kurze Zusammenfassung darüber hier schreiben. Ich kanns leider nicht
                sehen.

                LG
                Jackie

                Kommentar


                • #9
                  Ich hoffe Joe läßt nicht locker.
                  An einer kurzen Zusammenfasung der Talkshow wäre ich auch interessiert.

                  Kommentar


                  • #10
                    Für alle Interessierten stelle ich hier noch einmal den link zur Wrongful-Death-Klageschrift von Joe Jackson ein:

                    http://tmz.vo.llnwd.net/o28/newsdesk...625_mjsuit.pdf

                    Dabei handelt es sich um eine auf Schadensersatz gerichtete Klage wegen widerrechtlicher Tötung.

                    Kommentar


                    • #11
                      hey, da wird jetzt aber was verdreht...........ich lese schadensersatzklage........das hat mit "anklage" gar nichts zu tun........in einer schadensersatzklage macht joe jackson nur seine zivilrechtlichen ansprüche geltend.......hat mit nem strafprozess nicht das geringste zu tun.......

                      er könnte eine schadensersatzklage auch dann gewinnen, wenn murray strafrechtlich leer ausgeht.......

                      da muss ich sagen, geht es joe nicht wirklich um gerechtigkeit sondern mal wieder nur um kohle..........

                      Kommentar


                      • #12
                        ich dachte auch erst mister j.jackson gehts um die gerechtigkeit für seinen sohn. nein, falsch gedacht! mister jackson gehts wieder nur ums geld!

                        Kommentar


                        • #13
                          Man muss aber auch beachten, was alles bei einem Zivilprozess herauskommen könnte, was für den Strafprozess von Bedeutung sein könnte. Das Zivilgericht vernimmt selbst Zeugen und trifft seine eigenen Entscheidungen.
                          Oder bin ich da jetzt falsch informiert und das funktioniert nicht?

                          Über was ich mich immer noch wundere ist, warum er sich dem Strafprozess nicht als Nebenkläger anschließt.

                          Kommentar


                          • #14
                            Ein Zivilprozeß folgt meißt erst im Anschluß an einen Strafprozeß. Es geht einfach nur um finanz. Entschädigungen , Schmerzensgeld.
                            Siehe O.J.Simpson....
                            Entgegen dem Freispruch im Strafprozess hat ein Zivilgericht Simpson 16 Monate später zu einer Schadensersatz-Zahlung in Höhe von 33,5 Millionen US-Dollar an die Hinterbliebenen verurteilt. Dies ist möglich, da im Unterschied zu einem Strafprozess, bei dem an der Schuld des Angeklagten keine begründeten Zweifel herrschen dürfen, es im Zivilprozess ausreichend ist, wenn die Zweifel an der Schuld nicht überwiegen.
                            Zuletzt geändert von Christine3110; 10.08.2010, 16:20.

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich verstehe diese Klage immer weniger und bin deswegen an ihrem weiteren Verlauf sehr interessiert.

                              Damals, als die Vorbereitungen getroffen wurden für den Murray-Strafprozess wurde hier im Forum die Frage aufgeworfen, warum Michaels Eltern nicht als Nebenkläger in diesem Strafprozess auftreten.
                              Es wäre nur allzu folgerichtig gewesen nach den Andeutungen von Michaels Vater und auch von Latoya in der Öffentlichkeit, dass Beweise für die Schuld bzw. Mitschuld an Michaels Tod da seien.
                              Einige hier im Forum argumentierten, dass bei dem geringen Strafmaß, welches Murray im Strafprozess erwarte (man geht von 4 Jahren aus), die Mühe nicht lohne,und sich deshalb Michaels Vater für die Anstrengung einer zivilrechtlichen Schadensersatzklage entschieden habe.

                              Ich habe habe das nie verstanden, und es konnte auch keiner schlüssig erklären.
                              Strafprozess und Schadensersatzprozess (Zivilklage) sind 2 gänzlich unterschiedliche Sachen.
                              Der Schadensprozess kann erst nach Beendigung des Strafprozesses geführt werden.
                              Im Strafprozess wird über das Delikt verhandelt, das Dr. Murray vorgeworfen wird. Dort wäre der Ort gewesen, an dem Joe Jackson als Nebenkläger seine Beweise hätte vorlegen können, und er hätte eventuell erreicht, dass der Klagevorwurf gegen Murray (jetzt: etwa fahrlässige Tötung) verschärft worden wäre. Und er hätte dort im Strafprozess bei entsprechenden Beweisen auch auf eine Ausweitung der Klage in Richtung AEG hinwirken können.
                              Warum das nicht geschehen ist---wie schon erwähnt: man weiß nichts, und eine Begründung von Michaels Vater dazu habe ich auch nirgendwo gelesen.

                              Joe Jackson hat von vornherein auf die Zivilklage insisitiert.
                              Nur: Was bedeutet das?
                              Wenn der Strafprozess für Dr. Murray mit welchem Urteil auch immer beendet ist, kann Michaels Vater nicht einmal eine Berufung oder Revision gegen das Urteil anstrengen. Denn Ankläger ist -weil er die Möglichkeit der Nebenklage verabsäumt hat- allein der Staat Californien.
                              Im Zivilprozess geht es, -wie missionx und Christin3110 schon ausführten- um den Schaden, den der Tod von Michael Jackson ausgelöst hat. Und dieser Schaden wird geldlich bewertet.
                              Joe Jackson Klage ist deshalb in erster Linie an die AEG gerichtet, denn Murray, so heißt es, hat kein Vermögen, aus welchem er Schadensersatz leisten könnte.
                              Wenn aber nun zu lesen ist, dass die Klageschrift von einem einzigen Anwalt, der dazu nicht einmal auf derartige Fälle spezialisierter Anwalt ist, formuliert wurde und bereits bei ihrer Einreichung als fehlerhaft und nachbesserungsbedürftig gerügt wurde, ist absehbar, dass diese Klage kaum erfolgreich sein wird.
                              Die Gegenseite wird besser gerüstet und ausgestattet sein.

                              Das führt zu der Frage: Was ist der Sinn dieser Klage von Joe Jackson?
                              Der Anfang jedenfalls legt nahe, dass sie eher halbherzig angestrengt wurde.
                              Aber warum wurde sie dann überhaupt angestrengt?
                              Zuletzt geändert von Hippolytos; 10.08.2010, 17:17.

                              Kommentar

                              thread unten

                              Einklappen
                              Lädt...
                              X