thread oben

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Fragen-und Antwort-Session mit David Walgran in der MJJC

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Fragen-und Antwort-Session mit David Walgran in der MJJC

    David Walgran hat einer Frage und Antwort-Session mit der MJJC zugestimmt.
    Auch andere Fans können ihre Fragen übermitteln ohne dort Mitglied zu sein.

    http://www.mjjcommunity.com/forum/th...your-questions
    I am extremely happy to announce that DDA David Walgren - lead prosecutor in Conrad Murray trial - has agreed to do a Q&A. So please submit your questions.
    We will happily accept questions from other fan sites or fan groups. If you are not a MJJC member and want to send in your questions you can also email them to us at questions@mjjcommunity.com or tweet them to me.
    Note: Per DDA Walgren's position there might be questions that he cannot answer or provide details. Please keep this in mind.

    Ich bin sehr glücklich, zu verkünden, dass DDA David Walgren - Chefankläger im Conrad Murray-Prozess - einer Q & A zugestimmt hat. So sende Sie uns bitte Deine Fragen.
    Wir werden sehr gerne auch Fragen von anderen Fanseiten oder Fan-Gruppen annehmen. Wenn Du kein Mitglied in der MJJC sein möchtest kannst Du uns auch per Email an questions@mjjcommunity.com Deine Fragen zusenden oder sie mir tweeten.
    Hinweis: Durch die die Position, die D. Walgran innehat könnte es Fragen geben, die er nicht beantworten kann oder Details zu geben darf. Bitte beachtet dies.

  • #2
    Eine Frage, die mir spontan einfällt, aber sich eher an seine Frau Kollegin richten würde wäre:

    Warum wurde die Köchin zwar ausufernd über Saftzubereitung befragt, aber nicht, ob sie am Morgen des 25.06. wie an allen anderen Morgen auch gegen 9 Uhr das Haus verlassen hat und zum Markt gegangen ist.

    Weiterhin würde mich interessieren, ob die Kinderfrau nachts im Hause geschlafen hat oder ob die Kinder allein im Hause waren, als Michael gegen 1 Uhr nachts nach Hause kam.

    Und zu fragen, WER eigentlich im Besitz von Hausschlüsseln war, hat wohl auch nicht viel Zweck....


    Ja, ich weiß: Es ging in diesem Prozess ausschließlich um das Fehlverhalten von Murray, welches ja auch unbestreitbar ist.
    Dadurch aber, dass rundherum alles abgeschnippelt wurde, was nicht mit Murray zu tun hatte, hinterlässt der Prozess bei mir mehr Fragen, als er Antworten gegeben hat.

    Kommentar


    • #3
      Ich würde gerne von Walgren & Co wissen, wieso es offensichtlich zwingend notwenig war

      1. das foto des toten MJ im krankenhausbett und
      2. das im rahmen der autophsie gefertigte foto und auch
      3. die von Murray gefertigte sprachaufzeichnung mit dem handy

      im weltöffentlichen rahmen zu präsentieren, ich fand das in jeder hinsicht menschenunwürdig und am rande der geschmacklosigkeit.
      Solche sehr sensitiven und sehr ins persönliche gehende sachen hätten genauso gut unter ausschluss der öffentlichkeit denen vorgelegt werden können, die mit der entscheidungsfindung zu tun hatten; niemand wäre auf die weise etwas vorenthalten worden.

      Ist für mich sehr fragwürdig, dass auch die amerikanische strafgerichtsbarkeit es zulässt, schlicht alles auf dem altar des öffentlichen interesses zu opfern.

      Der sinn und zweck geht mir bis heute nicht ein, denn alle drei dokumente trugen nix zur beweisführung bei; sie wurden ohne not an die öffentlichkeit gezerrt.
      Es ist mir klar, dass alle drei als beweismittel beantragt und vom gericht zugelassen wurden.
      (Wobei das erste foto, wenn ich richtig erinnere teil des eröffnungsplädoyers von Walgren war, und noch nicht mal was direkt mit irgendeiner beweisführung zu tun hatte.)

      Daraus ergäbe sich meine vierte frage:

      Welche durchschlagenden argumente vor dem entscheidenden gremium nötig waren, um solche 'beweismittel' im interesse der STA durchzusetzen.


      Aber ich schätze, derlei fragen haben sowieso keine chance vor die augen und ohren Walgren's zu kommen.
      Ist es doch ein leichtes, alles abzubiegen, was nicht schmeckt.

      Sinn und zweck der ganzen Q/A aktion erschliesst sich mir nicht und ich kann mir nicht vorstellen, was sich Walgren resp. die fragesteller davon versprechen. Er wird doch eh kein jota mehr beantworten können/wollen/dürfen als vor gericht bereits erklärt wurde.

      With L.O.V.E. and respect
      Lg rip.michael

      Kommentar


      • #4
        Wieso schickst Du Deine Fragen nicht einfach zu der oben genannten Mailadresse? Ich sehe keinen Anlass zur Sorge, dass die Fragen nicht zu Walgran gelangen sollten und ich denke kaum das er darauf die Antwort verweigern wird.

        Auf die Relevanz der Handyaufnahme ist Richter Pastor in seiner Urteilsbegründung übrigens hinreichend eingegangen.
        Zuletzt geändert von Lena; 13.04.2012, 18:13.

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Hippolytos Beitrag anzeigen
          Eine Frage, die mir spontan einfällt, aber sich eher an seine Frau Kollegin richten würde wäre:

          Warum wurde die Köchin zwar ausufernd über Saftzubereitung befragt, aber nicht, ob sie am Morgen des 25.06. wie an allen anderen Morgen auch gegen 9 Uhr das Haus verlassen hat und zum Markt gegangen ist.

          Weiterhin würde mich interessieren, ob die Kinderfrau nachts im Hause geschlafen hat oder ob die Kinder allein im Hause waren, als Michael gegen 1 Uhr nachts nach Hause kam.

          Und zu fragen, WER eigentlich im Besitz von Hausschlüsseln war, hat wohl auch nicht viel Zweck....


          Ja, ich weiß: Es ging in diesem Prozess ausschließlich um das Fehlverhalten von Murray, welches ja auch unbestreitbar ist.
          Dadurch aber, dass rundherum alles abgeschnippelt wurde, was nicht mit Murray zu tun hatte, hinterlässt der Prozess bei mir mehr Fragen, als er Antworten gegeben hat.
          Hippo,
          wenn Du die ein oder andere Frage der Staatsanwältin nicht für relevant gehalten hast so ist das eine Sache.
          Aber ist nicht davon auszugehen, dass Deborah Brazil wusste genau was sie tat?

          Du schreibst die Antwort schon selbst....
          Es ging in dem Prozess ausschließlich um das Fehlverhalten von Murray.

          Und das heißt doch nichts anderes, dass es zu einem Prozess kam lag daran, dass es im Vorfeld selbstredend Ermittlungen gab, die ja erstmal zu Murray führten.

          Was in diesen Ermittlungen gegenständlich war, kann und muss man nicht wissen, wir kennen doch das Ergebnis, die Anklageerhebung gegen Murray.
          Somit kam nur C. Murray in Frage. Somit sind keine Fragen entstanden sondern alle beantwortet, nur gehen die uns nichts an.

          Folgerrichtig reicht dann der Umkehrschluss der Fragen. Sie sind nicht relevant und fallen somit in einen Bereich, der zwar von allgemeinen Interesse zu sein scheint ist aber für dieses nicht bestimmt ist.

          Das Du nicht alle Antworten, in dem Prozess möglicherweise keine Antworten auf einige Fragen, gefunden wurden, heißt eben nicht, dass es diese Antworten nicht gibt.

          Es ist ist einfach weiterhin nicht maßgeblich. Und jetzt, behaupte ich das nicht nur einfach so sondern jetzt kann gesagt werden, das ist von den Ermittlungesbehörden vor Ort bereits festgestellt worden. Weil es nur die Anklage gegen Murray gab.

          Der Rest hat uns nichts anzugehen, sonst kommt irgendwann noch einer und will die Schuhgröße der Köchin wissen. Das findest Du vielleicht nicht witzig,
          nun aber die Welt wissen zu lassen, wer im Besitz von Hausschlüsseln war ist ebenso privat, wenn es keinerlei Gegenstand des Strafverfahrens ist - nach sicherlich erfolgter Überprüfung.

          Ich glaube nicht, dass Du persönlich sonderlich erbaust wärst, wenn in Deinem Umfeld ein Tötungsdelikt stattfindet, man feststellt, Du hast damit nichts zutun aber eine Öffentlichkeit fordert, dass Du gefälligst zu sagen hast, was Du wann wo getan hast.
          Es muss reichen, dass es festgestellt wurde, dass Du damit nichts zutun hattest.
          Ist das Prinzip klar?

          Aber frag am besten selbst.
          Zuletzt geändert von Billy; 13.04.2012, 19:05.

          Kommentar


          • #6
            Meine letzten beiden sätze oben beantworten für mich hinreichend, warum ich mich an einer solchen aktion nicht beteiligen würde.

            Ich kenne die urteilsbegründung und auch die schlussworte Richter Pastors. Möglicherweise haben mich seine ausführungen nicht in jedem punkt 100pro überzeugt. So what ?

            With L.O.V.E. and respect
            Lg rip.michael

            Kommentar


            • #7
              Die Sprachaufnahmen die "Dr." Murray angefertigt hat unterstreichen für mich nochmal wie schlecht es Michael wohl zeitweise ging. Von daher finde ich es schon von öffentlichem Interesse dass dies gezeigt wurde. Damit wurde nochmal bekräftigt das Murray völlig skrupellos und fahrlässig war.
              Die Fotos vom toten Michael können diverse Verschwörungstheorien (dass Michael noch lebt) entkräften.
              Mir persönlich steigt das Foto von Michael´s Körper auf dem Krankenbett auch immer wieder in den Kopf.

              Für mich war das sowas wie ein Abschluß in Michael´s Lebensgeschichte.

              Michael war ein Mensch des öffentlichen Interesses und so war das auch nach dem Ende.

              Es gibt ja auch Beerdigungen wo der Sarg geöffnet ist und jede Kamera reinschauen kann. Das finde ich irgendwie gruseliger(und hier könnte man auch über pietätlosigkeit diskutieren). Von daher waren die Fotos von der Klinik für mich soweit annehmbar.

              Abschliessend kann ich für mich nur sagen, dass Walgren seinen Job gut gemacht hat.

              Kommentar


              • #8
                Hier nochmals aus der Urteilsbegründung von Richter Pastor:

                http://www.mjackson.net/forum/showth...Richter-Pastor

                Wenn man sich dieses Verbrechen “fahrlässige Tötung” in einem Vakuum ansehen würde, könnte man sagen “da ist etwas fürchterlich schief gelaufen, und das ist tragisch” Aber es ist sehr wichtig nicht einfach nur vordergründig auf das zu reagieren, was in diesem Fall geschehen ist. Man muss auf die Vorgänge als Ganzes sehen, in Bezug auf die fehlende Verantwortlichkeit über einen langen Zeitraum, bei Dr. Murrays Methode seinen Patienten zu behandeln. Und wenn man das tut, dann bleibt nichts anderes, als über die Umstände dieses Falls betroffen zu sein. Von allem was ich im Laufe des Prozess hörte und sah, hat mich ein Aspekt der Beweislage am meisten beeindruckt. Und das ist die geheime Band-Aufnahme von Michael Jackson durch den Arzt, dem er vertraute. Und ich habe mich wiederholt gefragt, warum hat es das gemacht? ..und aus welchem Grund? Ich könnte darauf spekulieren, dass es irgendeine Rechtfertigung dafür gegeben haben könnte, etwas was Michael Jackson genützt hätte, aber das wäre eine völlig unsinnige Schlussfolgerung. Diese Bandaufnahme war die Versicherung für Dr. Murray. Sie wurde gemacht, in dem er seinen Patienten im Geheimen aufnahm, zu einem Zeitpunkt, wo der Patient völlig verletzlich war. Ich kann mir nicht mal vorstellen, dass so etwas einem von uns passieren würde, weil es ein fürchterlicher Vertrauens Missbrauch ist. Und ich kann mir nur versuchen vorzustellen, welchen Wert diese Bandaufnahme gehabt hätte wenn es irgendeinen Konflikt zwischen Michael Jackson und DR. Murray zu einem späteren Punkt ihres Verhältnis gegeben hätte – wenn die Möglichkeit bestanden hätte, dieses Band an die Medien weiterzuleiten, um gegen Michael Jackson verwendet zu werden. Und dieses Zeichen von schwachem Charakter war auch in den späteren Handlungen von Dr. Murray zu finden, von denen jede für einen Betrug an Vertrauen und die Missachtung des Arzt-Patienten Verhältnis steht.

                Kommentar


                • #9
                  Die Q&A-Session mit Walgran wurde inzwischen in der MJJC eingestellt.
                  http://www.mjjcommunity.com/forum/th...gren-s-answers

                  und im MJJackson-forever wird auch schon Übersetzungsarbeit geleistet.Deshalb verlinke ich einfach dorthin:
                  http://www.mjjackson-forever.com/ind...232#post177232
                  Zuletzt geändert von Lena; 03.06.2012, 10:00.

                  Kommentar

                  thread unten

                  Einklappen
                  Lädt...
                  X