thread oben

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Alle Bücher rund um Michael Jackson

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • noch nicht. Habe aber viel positives darüber gehört.

    Kommentar


    • danke für die Antwort.

      Kommentar


      • Ich habe das Buch gelesen. Es ist ser Emotional. Mich hat es ganz schön aufgewühlt.
        Habe den Text von Forever übernommen weil ich dazu schon was geschrieben hatte.
        Ich muß sagen mich hat das Buch wieder sehr emotional aufgewühlt.
        Und es kamen wieder sehr viele Fragen zum vorschein. Habe das ja damals verfolgt aber einiges fehlte mir. So die kleinen details. Was ich bis jetzt gelesen habe erschüttert es mich zu tiefst was sie mit Michael getan haben. Damals habe ich noch inständig gehoft das Michaels Tod wirklich ein Unfall wäre. Aber heute denke ich auch das es Mord war. Das ein Arzt nicht weis wie eine Wiederbelebung geht. Kann und will ich nicht glauben. Das weiß sogar ich als Ersthelfer. Wie man so Skrupellos sein kann fehlen mir die Worte. Für mich hat Jermain seinen Bruder mit auf den Gewissen. In dem er Tohme,Tohme auf Michael angesetzt hat ebenso den Dubai Prinzen. Was ich noch weniger verstehe das man solche Menschen nicht belangen kann. Ich bin mir auch sicher das mit den Testament was nicht stimmt. Weil Michael nie Branca und die anderen als Nachlassverwalter eingesetzt hätte. Denn er hatte sich ja vor Jahren von ihnen getrennt. Was mir als FRage beschäftigt. Wo ist eigentlich das letzte Aktuelle Testament? Da hat doch bestimmt eins exestiert.Michael hätte nicht so öffentlich gegen Sonny antretten dürfen. Danach hat sich für ihn alles noch mehr drastisch zugespitzt. Ich kann Katherin verstehen das sie gegen AG geklagt hat nach dem sie alles erfahren hat.
        Denn eine Mutter will wissen warum man ihr Kind so übel mitgespielt hat. Und wie es zu Tode gekommen ist.
        Ich stelle es mir furchtbar vor wenn eine Mutter dazu noch im hohen Alter ihr Kind verliert.
        Ich finde die Autoren wollten uns Aufklären warum und aus welchen Gründen das passiert ist. Sie hatten auch niemals im Sinn negatives über Michael zuschreiben. Jeden falls hat das Buch mich sehr angeregt. Und es schwirrten wieder viele Fragen in meinen Kopf herum.
        Dazu habe ich das Zitat von forever mit übernommen.

        Zitat:MJForever
        Das ist das von 2002. Hätte Michael nach 2002 noch ein neueres Testament gemacht, wäre doch sicher Jemand 2009 mit diesem aufgetaucht. Somit wäre das Testament von 2002 ungültig. Warum hätte Jemand ein Interesse dran, ein aktuelleres Testament unter Verschluß zu halten? Das macht für mich keinen Sinn.
        Genau das frage ich mich ja. Ich kann mir nicht vorstellen das Michael bei so ein Vermögen sein Testament nicht noch mal erneuert hätte. Gerade 2005 beim Prozeß. Wenn Michael ins Gefängnis gekommen wäre hätte er dies nicht überlebt. Und Michael hat das gewußt.
        Spätestens da hätte er doch sein Testament noch mal geändert. Zu mal er Branca nie mehr getraut hat. Ich hatte gelesen das er Branca nach der Überprüfung gefeuert hätte. Weil er Krumme Geschäfte hinter Michaels Rücken gemacht hätte. Und Gelder von ihn auf ein anderes Konto geleitet hat. Wenn das so war kann ich mir nicht vorstellen das er Branca als Nachlassverwalter eingesetzt hätte.


        Es gin darum das zu derZeit Branca im Urlaub war als Michael starb. Und viele es nicht verstanden haben warum er seinen Urlaub nicht unterbrochen hat.

        So ganz kann ich das auch nicht nachvollziehen. Was ich auch nicht verstehe. Als Michael sich von Branca trennte forderte er Branca auf er soll alles herausgeben was er von Michael an Unterlagen besitzt. Dazu müßte ja eigentlich das Testament zählen. Wieso hatte er denn das Testament 2009 noch von Michael bzw wie ich ist er daran gekommen? Sei denn er hat von allen vorher noch eine Kopie gemacht.
        Was ich auch nicht verstehe. Warum verkauft Branca als Nachlassverwalter Michaels 50% am ATV Katalog an Sony? Das wollte Michael nie.
        Er hat das versucht zu verhindern mit allen Mitteln. Also handelt doch Branca nicht im Sinne von Michael.
        Der Katalog ist doch ein Eckpfeiler der Millionen einbringt. Und eine Sicherung für seine Kinder.
        Das wäre für mich Verat und würde bedeuten das er für sich selbst Millionen Cheffeln wollte.



        Das hatte ich dann dazu geschrieben. Dort entstand eine heftige Diskussion das vieles wohl nicht ganz so stimmte und einige mit ihren Bassis Wissen einiges wiederlegen konnten.
        Ich hatte ja damals vieles gelesen aber mir fehlten einige Details und zusammenhänge. Jeder fast es beim lesen anderest auf. Und gibt es mit seinen Gedanken wieder wie er es verstanden hat. Durch das wieder geben anderer kommt man wieder im Zwiespalt. Wie war es denn nun wirklich?
        Ich fand das Buch sehr schön geschrieben. Und sehe dadurch die Zusammenhänge klarer was damals ablief. Im Forever meinten einige die Autoren hätten mehr recherschieren müssen und es mit mehr Quellenangabe bestätigen müssen. Es fesselt einen beim lesen und stimmt einen Traurig wie mit einen Menschen umgegangen wird. Bloß weil alle sich bereichern wollten. Und wenn es wirklich war wie es im Buch steht. Warum man diese Leutenicht zur Rechenschaft ziehen kann und beikommen kann.
        Aber so ganz genau werden wir das nie erfahren. Das Buch regt wieder viel zum Nachdenken an.

        Kommentar


        • Da "nebenan" gibts aber auch solche Stimmen:

          Zitat: "Da ich nun immer mehr zum Ende des Buches komme, noch mal ein kurzes Statement. Wenn man zu Beginn des Buches schon überrascht war, wieviele Fehlinformationen es darin gibt, so wird man ab ungefähr der Mitte des Buches enttäuscht feststellen, dass es nur noch schlimmer wird. Man kann das hier gar nicht alles richtig stellen. Und man weiss ja nicht zu jedem Thema gut Bescheid, da möchte ich nicht wissen, was noch alles fehlerhaft beschrieben ist, was man möglicherweise gar nicht bemerkt beim Lesen.
          Meine grösste Enttäuschung ist, dass Fakten aus dem AEG Prozess falsch und/oder verdreht wiedergeben werden. Und da frage ich mich, wie kann das sein. Da darf der Leser doch erwarten, dass die Gerichts -Protokolle richtig gelesen und auch richtig wiedergegeben werden von den Autoren, wenn sie das Thema in ihrem Buch behandeln.
          Was den AEG Prozess betrifft, war die MJ Fangemeinde ja so ziemlich gespalten. Die eine Hälfte war für den Prozess, die andere dagegen. Die Autoren behaupten in dem Buch, AEG habe Internet Trolle beauftragt, die in den Fan - Foren Stimmung machen gegen Katherine und den Prozess. Mal abgesehen davon, dass ich ja an der Stelle liebend gern mal ne Quelle gehabt hätte, wo sie das recheriert haben, find ich die Aussage ne Unverschämtheit."
          Zitatende

          Also ich werde dieses Buch nicht lesen, eigene Fantasien habe ich zur Genüge und meine Meinung zu den Geschehnissen. Ich mag es immer nicht, wenn jemand
          so tut, als wäre er hautnah dabei gewesen und weiß, wie alles TATSÄCHLICH war....

          Kommentar


          • danke Corina, dass du mir davon berichtest hast.
            Eigentlich ist das TRhema für mich längst abgeschlosssen. Und daher nicht mehr wirklich für mich interessant.
            Aber es ist was anderes.
            In einem völlig anderen Zusammnhang stiess ich darauf und fühlte mich zurückversetzt in die Zeit, die ich längst vergessen hab.

            Hab ich dich richtig verstanden, dass du das Buch hast?
            Würdest du es mir leihen? zum Lesen?

            Kommentar


            • Hi meine lieben MJ -Fans, lange war ich nicht in diesem forum, weil es mich immer so sehr geschmezt hat, wie wir hier über MJ diskutieren und analysieren. In den meisten Fällen wurde es immer agressiv und völlig unangebracht. Ich kann zu den büchern nur sagen...anfangs habe ich mir alles gekauft was es gab an MJ Literatur, ob es Reportagen, Analysen, Romane Biographien u.u.u waren, ich wollte alles lesen, ob real, spirituell, oder Recherchen...leider haben mich die meisten bücher sehr enttäuscht und noch trauriger über unseren Verlust MJ gemacht, einige Fictive Bücher fand ich in der vorstellung es könnte so sein tröstend. Da wäre zum einen ,,Smile with Love" von W.J.Weiher, dann Jesus- 21 von Eva Wingelmayer, und mein spezieller Favorit ,, Try hard to love me " Die Story ist so authentisch geschrieben und das ende ist so schön...wenn es wahr wäre könnte ich gut damit leben und es wäre ein großer Trost...zu wissen, dass es ihm gut geht und er endlich sein Leben leben kann. Ein Buch finde ich noch empfehlenswert ,, Remember the Time " von Bill Whitfield und Javon Beard. Ein Buch von den MJ Bodyguardsüber ihre Arbeitszeit bei MJ. Leider bringen uns all diese Berichte, Bücher, Reportagen, Analysen, Anklagen und Vorwürfe unseren geliebten Michael nicht zurück. Da muss jeder mit dem Verlust alleine fertig werden. Ich schaue immer mal ob ich ein Buch finde was neu erscheint über ihn. Wenn es mich anspricht kaufe ich es...! Übrigen die Fan- Bücher über MJ finde ich auch schön. Lesen wir doch darin, wie viele um ihn trauern, welche Anerkennung, Lob, Verehrung, Gedenken und Erinnerungen seine Fans für ihn haben. Vieles spricht mir aus dem HerzenLetztendlich werden wir wohl nie die ganze Wahrheit und ale Deteils erfahren. Und die Frage stell sich mir? Müssen wir es, Wollen wir das wirklich? Also nein, ich habe mein eigenes Bild von ihm und dass ist gut. Viele hier im Forum haben auch ihre eigenen Bilder, Meinungen, Urteile und das ist okay, nur sollte jeder von uns dem anderen seine Meinung lassen und ihm nicht die seine aufzwingen. Wenn es soweit ist und hier jeder mit seiner Meinung schreiben kann, mit seinen eEmpfindungen und seiner persönlichen Trauer, dann werde auch ich hier wieder mehr aktiv sein...viel Spass beim Lesen, all der Bücher oder Berichte, mit, um für oder gegen MJ...euer Sandrapüppchen

              Kommentar


              • Hi meine lieben MJ -Fans, lange war ich nicht in diesem forum, weil es mich immer so sehr geschmezt hat, wie wir hier über MJ diskutieren und analysieren. In den meisten Fällen wurde es immer agressiv und völlig unangebracht. Ich kann zu den büchern nur sagen...anfangs habe ich mir alles gekauft was es gab an MJ Literatur, ob es Reportagen, Analysen, Romane Biographien u.u.u waren, ich wollte alles lesen, ob real, spirituell, oder Recherchen...leider haben mich die meisten bücher sehr enttäuscht und noch trauriger über unseren Verlust MJ gemacht, einige Fictive Bücher fand ich in der vorstellung es könnte so sein tröstend. Da wäre zum einen ,,Smile with Love" von W.J.Weiher, dann Jesus- 21 von Eva Wingelmayer, und mein spezieller Favorit ,, Try hard to love me " Die Story ist so authentisch geschrieben und das ende ist so schön...wenn es wahr wäre könnte ich gut damit leben und es wäre ein großer Trost...zu wissen, dass es ihm gut geht und er endlich sein Leben leben kann. Ein Buch finde ich noch empfehlenswert ,, Remember the Time " von Bill Whitfield und Javon Beard. Ein Buch von den MJ Bodyguardsüber ihre Arbeitszeit bei MJ. Leider bringen uns all diese Berichte, Bücher, Reportagen, Analysen, Anklagen und Vorwürfe unseren geliebten Michael nicht zurück. Da muss jeder mit dem Verlust alleine fertig werden. Ich schaue immer mal ob ich ein Buch finde was neu erscheint über ihn. Wenn es mich anspricht kaufe ich es...! Übrigen die Fan- Bücher über MJ finde ich auch schön. Lesen wir doch darin, wie viele um ihn trauern, welche Anerkennung, Lob, Verehrung, Gedenken und Erinnerungen seine Fans für ihn haben. Vieles spricht mir aus dem HerzenLetztendlich werden wir wohl nie die ganze Wahrheit und ale Deteils erfahren. Und die Frage stell sich mir? Müssen wir es, Wollen wir das wirklich? Also nein, ich habe mein eigenes Bild von ihm und dass ist gut. Viele hier im Forum haben auch ihre eigenen Bilder, Meinungen, Urteile und das ist okay, nur sollte jeder von uns dem anderen seine Meinung lassen und ihm nicht die seine aufzwingen. Wenn es soweit ist und hier jeder mit seiner Meinung schreiben kann, mit seinen eEmpfindungen und seiner persönlichen Trauer, dann werde auch ich hier wieder mehr aktiv sein...viel Spass beim Lesen, all der Bücher oder Berichte, mit, um für oder gegen MJ...euer Sandrapüppchen

                Kommentar


                • Hallo S-Püppchen....
                  da bist du ja wieder mal aufgetaucht....
                  Grüss dich!Ich lasse auch die Erlebnisse mit MJ ruhen.
                  Das kommt von ganz allein.
                  Aber dies eine Buch, was ich meinte, hast du nicht erwähnt...
                  es ging mir im Speziellen nur um dies....
                  aber...wie gesagt, ich lasse alles ruhen..........

                  Kommentar

                  thread unten

                  Einklappen
                  Lädt...
                  X