thread oben

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Elf Meter hohe HIStory-Statue wird in Enschede aufgestellt!

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Elf Meter hohe HIStory-Statue wird in Enschede aufgestellt!

    Hallo,
    laut der News auf der Startseite, wird in Enschede eine HIStory-Statue von Michael Jackson vor dem Museum Twentse Welle aufgestellt. Die Statue soll für das Wechsellthema „Besser als Gott - das Dilemma disignter Schönheit“ aufmerksam machen.

    Wann die Statue dort stehen wird ist derzeit unklar, fakt ist jedoch; das ich da hin will



    Elf Meter hohe Statue von Michael Jackson in Enschede

    http://www.twentsewelle.nl


  • #2
    Aw:

    Nachtrag:
    war soeben auf der Seite von Twentse Welle dem Museum und habe mir die Ankündigung zu der Wechselausstellung angeschaut, bei dem Titel „Besser als Gott - das Dilemma disignter Schönheit“ konnte ich mir erst nichts drunter vorstellen, nachdem ich aber die Ankündigung Lese:
    Am 30. September 2010: Beter dan God; (Besser als Gott): wie weit geht der Mensch für sein äußliches Erscheinungsbild. <- finde ich es persönlich etwas Dreckig Michael dort für die Wechselausstellung zu verwenden, quasi als Vorlage für die unnatürliche Schönheit?

    Link: http://www.twentsewelle.nl/Pagina.aspx?Pagina=8

    Kommentar


    • #3
      So negativ hatte ich das auch schon verstanden in den news. Bin da auch mit gemischten Gefühlen dabei, weil es unter diesen Umständen keine Ehre ist dort als Statussymbol für Schönheits-OPs missbraucht zu werden. Trotzdem echt ein gigantisch beeindruckender Anblick Michael in dieser Größe!!

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Queenadiva Beitrag anzeigen
        So negativ hatte ich das auch schon verstanden in den news. Bin da auch mit gemischten Gefühlen dabei, weil es unter diesen Umständen keine Ehre ist dort als Statussymbol für Schönheits-OPs missbraucht zu werden. Trotzdem echt ein gigantisch beeindruckender Anblick Michael in dieser Größe!!
        Zweite Sache wäre, bei der Aussage Beter dan God; (Besser als Gott) "Better than God" - das man damit Michaels Größenwahnsinn in den 90er Jahre als Vorlage verwenden möchte? Ich meine, er hat nie versucht wie Gott zu sein, wollte aber die gleiche beachtung bekommen.

        Kommentar


        • #5
          Oh, wie schön, das ist bei uns in der Ecke
          Wie lange träumen wir schon von so einer Statue... Blöd, nur das Thema! Die sollen das ihm zu Ehren aufstellen, und nicht für sowas mißbrauchen.

          Kommentar


          • #6
            Ich finde es auch man sollte es ihn zu Ehren aufstellen als Gedenkstätte. Schade das es bei uns keine gibt. Die sollten sie zu uns bringen und wir machen ein Denkmal daraus.

            Kommentar


            • #7
              Da braucht man ja einen Aufzug, um bis zu seinem Kopf vorzudringen.......Die Statue wird sicherlich imposant wirken, aber ich will MJ näher am Boden haben, ihm sozusagen Auge in Auge gegenüber stehen. Und außerdem ist mir Holland zu weit weg und sie gehörte eher zu einem Museum, das sich mit Legenden der Musik beschäftigt und nicht für so ein Thema herhalten soll.

              Kommentar


              • #8
                Ich betrachte das ganz nüchtern. Die Ausstellung soll zum Denken anregen und nicht
                zwangläufig zum Urteilen. Ganz abgesehen davon ist auch ein Funken Wahrheit dran,
                aber ich würde es nicht gleich Dilemma nennen. Das ist schon fast suggestiv.
                Aber jeder ist herzlich dazu eingeladen, sich sein eigenes Bild zu formen. Mir ist das
                nicht wirklich wichtig. Schön, wenn die Statue dort steht. Wer hin will, soll hin.

                Soviel dazu vom mir.

                Kommentar


                • #9
                  Hin würde ich dennoch gern mal. Einmal eine dieser HIStory-Statuen sehen, das wär schon cool. Das Thema ist jetzt nicht unbedingt schmeichelhaft, aber ich will ja auch nicht wegen dem Thema hin, sondern wegen der Statue *g*.

                  Kommentar


                  • #10
                    ob da jetzt ein Funken Wahrheit ist oder auch nicht...
                    Tatsache ist;

                    bald haben wir nichts mehr wofür mJ nicht hingehalten wird…
                    wobei es viele LEBENDE und ABSCHRECKENDERE Beispiele gibt,die für dieses Thema geeignet wären.

                    Eigentlich sollten wir hingehen und unter der Statue Blumen, Kerzen, Bilder usw. (das volle Programm) hinlegen, als Krönung Flashmob und danach irritierte Gesichter von den Veranstaltern genießen

                    Kommentar


                    • #11
                      Hallo JAH,
                      ich glaub nicht, dass die sich die Mühe mit der Susstellung machen, bloß um MJ in den Dreck zu ziehen oder lächerlich zu machen. Das wäre für den Anspruch eines Museums doch ein bisschen zu billig.

                      Ich finde den Titel „Besser als Gott - das Dilemma disignter Schönheit“ richtig interessant.

                      Sicher, MJ gilt als DAS Paradebeispiel für "Kunst am Gesicht", aber eigentlich ist es ja schon fast in den reichen Ländern eine Art Volkssport geworden. Da wird immer so dezent mit "Korrekturen" beschrieben, was in Wirklichkeit nicht selten grundlegendes Umformen ist.

                      Und ist es nicht tatsächlich so, dass das Ergebnis nur allzuoft ein perfektes Aussehen ist, wenn der Chirurg sein Handwerk verstand?
                      Und war es bei Michael nicht eine ganze Weile auch so, dass gesagt wurde, er sähe "perfekt" aus?
                      ich glaube, wenn man hier mal eine Statistik über die verwendeten Avatare oder Signaturen (also die Bilder, die immer unterm Beitrag sind) machen würde, käme raus, dass die meisten aus der Bad- und Dangerous-Zeit sind.

                      Und dass mit dem "Alles ist machbar" der Größenwahnsinn der Menschen einhergeht, ist doch nur logisch:
                      Was früher als Zufall oder Spiel der Natur oder auch -religiös- als Wille des Gottes bezeichnet wurde, ist längst zur "Arbeit für die Chirurgen" geworden.
                      Bis hierhin ist das ja noch alles eine Sache jedes einzelnen Menschen, der diese Entscheidungen für sich trifft.

                      Schlimm wird es aber -und ich meine, wir sind auf geradem Wege dahin- wenn diese von der Hand eines kunstfertigen Chirurgen designte Schönheit zur Norm wird und zum Maßstabe für das, was "schön" ist.

                      Und das hört ja nichtmal damit auf: Der nächste Schritt ist das duch und durch designte Baby.....

                      Dass Michael da in irgendeiner Weise abgetan wird, befürchte ich nicht.
                      Ich könnte mir auch vorstellen, dass der Frage nachgegangen wird, warum etwas Naturgegebenes verändert wird,weil es der gängigen Vorstellung von Schönheit zuwiderläuft. Wer setzt diese gängigen Vorstellungen fest?

                      Es wäre aber wünschenswert wenn in der Ausstellung auch zum Ausdruck käme, dass Michael Jackson nicht nur ein Sonderfall war im Hinblick auf die völlige Veränderung des Erscheinungsbildes, sondern auch deshalb ein Sonderfall, weil er sich als im extremen Licht der Showbrance stehender schwarzer Mensch praktisch gezwungen sah, seine Gesichtskonturen der immer heller werden Hautfarbe aus Gründen des harmonischen Aussehens zu verändern.

                      Ich werde auch versuchen, die Ausstellung zu besichtigen.
                      Zuletzt geändert von Hippolytos; 14.09.2010, 20:33.

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich würde nur der Statur wegen hin wollen,schon ziemlich imposant unser Michael.

                        Kommentar


                        • #13
                          Na der Titel der Ausstellung sagt doch schon alles!
                          Ausgerechnet in DIESEM Zusammenhang muss Michael als Statue herhalten - da hätte ich mir wahrlich einen schöneren Anlass gewünscht.
                          Insofern: Bad News! Nix worüber es sich zu freuen lohnt!!!

                          Kommentar


                          • #14
                            wir brauchen in jeder stadt eine!

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von irao Beitrag anzeigen
                              Eigentlich sollten wir hingehen und unter der Statue Blumen, Kerzen, Bilder usw. (das volle Programm) hinlegen, als Krönung Flashmob und danach irritierte Gesichter von den Veranstaltern genießen
                              Diese Vorstellung würde mir auch gefallen!

                              Kommentar

                              thread unten

                              Einklappen
                              Lädt...
                              X