thread oben

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Raymone Bain geht in die Berufung/ 44 Mio. Dollar-Klage

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Raymone Bain geht in die Berufung/ 44 Mio. Dollar-Klage

    Habe den Vorgänger-Thread mit Abweisung der Klage nicht mehr gefunden, ggf. dorthin verschieben.


    Zur Erinnerung: Raymone Bain verklagte MJ im Mai 2009 dahingehend, dass sie mit MJ einen Services Agreement-Vertrag geschlossen hat und ihr deshalb 10% der Einkünfte zustehen. Sie klagte auf 44 Mio. Dollar. MJ`s damalige Anwälte füllten 8 Tage vor seinem Tod den Antrag aus die Klage abzuweisen, da er am 27. Dezember 2007 ein Abkommen mit Bain geschlossen habe, dass ihn gegen eine Entschädigungszhahlung von diesem Abkommen befreit. Nach MJ`s Tod ruhte der Fall etwas, ging aber 5 Monate später weiter. Das Gericht entschied seitdem mehrmals zu Gunsten von MJ und wies die Klage ab. Am 29. Juni 2012 hat nun Bain Berufung eingelegt.

    Sie behauptet, dass ihr Büro einen Brief von MJ am 24. April 2008 von MJ erhielt, ca. 4 Monate, nachdem ihre Arbeit beendet wurde, der folgendes besagt:
    "Ich habe nie Ihre Dienste gekündigt noch habe ich einige unserer Vereinbarungen rückgängig gemacht. Ich weiß nichts von einem Vereinbarungs-Formular. Ich habe es weder zugelassen oder dieses unterzeichnet. Daher ermächtigt ich Sie weiterhin mit Herrn Yakoob zu kommunizieren bezüglich der Sultan [von Brunei] 's Immobilien in Las Vegas und Ihre Rolle als mein General Manager und President / COO der Firma Michael Jackson Company fortzusetzen. "

    Bain sagt, dass MJ ernsthaft interessiert war am Kauf eines ständigen Wohnsitz in Las Vegas zu der Zeit.

    Außerdem behauptet sie, dass dieser Brief von ihrem Büro von einem Berater der Michael Jackson Company LLC genommen wurde und erst wieder im Juli 2010 zurück kam. Zudem sagt sie, das das Entlassungschreiben/Abfindungsschreiben 2007 nicht von MJ unterzeichnet wurde.



    Raymone Bain is Back!

    Raymone Bain sued MJ on May 5, 2009, alleging that she and MJ signed a Personal Services Agreement that entitles her for the 10% of MJ's incomes from certain projects. The amount of money she claims exceeds 44 million dollars.

    MJ's then lawyers filed for a dismissal 8 days before MJ died, claiming that Bain and MJ signed a document on December 27, 2007 that released the defendants from any such liability. After the tragical events the Judge entered a stay, the case could continue 5 months later.

    Since then the Judge ruled in the MJ Esate's favour a couple of times, the last time he closed the case on June 8, 2012. Now Bain is back, as she filed for an appeal in the case on June 29, 2012!

    She claims that her office received a letter from MJ on April 24, 2008, appr. 4 months after she has been terminated saying the followings:
    "I have never terminated your services nor did I null and void any of your Agreements. I know nothing about a release form. I neither authorized or [sic] signed the same. Therefore, I am authorizing you to continue to communicate with Mr. Yakoob
    regarding the Sultan [of Brunei]’s property in Las Vegas, and to continue your role as my General Manager and President/COO of The Michael Jackson Company."

    Bain says that MJ was seriously interested in buying a permanent resident in Las Vegas at the time.
    Furthermore she claims that this letter has been moved from her office by a consultant of The Michael Jackson Company LLC, and was returned only around July, 2010. On the top of that she says that the 2007 release does not seem to be signed by MJ.

    On the grounds of the above new foundings, Bains wants the case to be re-opened. Unfortunately I couldn't find physical traces of the letter she mentioned.

    By the way, Bain did not spend a single minute in prison. Her 90 days sentencing has been suspended, and she is on a 60 months probation period now. On the top of that she has to contribute 200 hours of community service, and pay her due taxes (over 200.000 dollars).

    Interesting tidbits:
    - Bain sat down with John Branca and Howard Weitzman in late 2009, when the Estate Administrators offered to settle her case. Bain insists that she would have been open to settle, however her lawyers advised her not to contact them.
    - Bain has been invited to the Jackson Family event for the first anniversary of MJ's death.

    http://lesliemjhu.blogspot.de/search...&max-results=7

  • #2
    gerne auch ein "Danke" von mir Lena
    Und 'ne Frage in allgemeine Runde hinterherschick'...
    Gibt es zu Fr. R. Bain neue berufliche Aktivitäten zu vermelden? Projekte, neues Klientel oder ist die Klage ihr Hauptinteresse? Und ...Welche Verbindungen zur Jackson Familie bestehen noch? (Frage ergibt sich aus obig entn. Aussage "Bain has been invited to the Jackson Familiy event for the first anniversary of MJ's death").

    OT. wg. Suchfunktion. Die scheint oft nicht wohlgesonnen...aber bzgl. ersten R. Baine-Thread. Vielleicht verschwand vorheriges Material beim Forumscrash?..Ist ja gerne meine "Erklärung" wenn ich mit der "Sufu" nix finde...

    Während des Durchlesen bleibt mein Eindruck, dass Michael zeitlebens "gut" beschäftigt wurde/war mit einer nie enden wollenden Klageflut. (Speziell zu letzten Lebenswochen gab's ja reichlich Klagen wie u.a. über 1,3 Millarden v. Regisseur
    Hr. Landis u. unabhängig aus selben Videodreh v. der weibl. Darstellerin.
    Dann dazu das juristische Reuniondesaster v. Geschwistern u. F. Dileo geplant...
    schon reichlich viel Stress für ein Menschenleben...

    Kommentar


    • #3
      Was sie derzeit macht oder welche Sternchen sie betreut, da kann ich auch nicht weiterhelfen. Aber ist sicher auch lukrativer sich mal gleich auf die 44 Mio. Dollar-Klage zu konzentrieren, da ist dann auch die Altersvorsorge auch sicher.


      Interessant ist aber, dass sie sagt das Entlass/Abschreibungsfinden wäre nicht von Michael unterschrieben gewesen. Die Abfindung von (waren es rund 500000 Dollar?) hat sie aber trotzdem bedenkenlos angenommen oder?

      ________

      Was man allerdings tats. im Netz finden kann ist dieses Schreiben von Michael von 2008 das sie nun in ihrer Berufung aufführt.

      Zuletzt geändert von Lena; 18.08.2012, 17:17.

      Kommentar


      • #4
        Danke Lena ja, da kommt unsereiner nicht mehr mit ...mal so eben 44 Mio. einzuklagen?
        Ihre weiteren Geschäftsbeziehungen werden sicherlich nicht so viel einbringen können?
        Und eigentlich war sie doch keine so grosse Grösse im Geschäftsleben. Oder ist mir wesentliches entgangen...?

        (OT. Mir selbst bleibt R.Baine mit dem "Roten Teppich"-Auftritt v. Mike in London ("Diamant Award") in Erinnerung.
        Video ist nicht mehr vollständig auffindbar. Da gab es nebenbei eine nette Aussage v. Sänger der Gruppe "Faithless".
        Die entgegengebrachte grosse Zuneigung der MJFans war für ihn die natürliche Reaktion zur Liebe die Mike seinen Fans entgegenbrachte. .

        Zurück zum Thema. Hat R.Baine noch aktuell Verbindungen zum Jacksonclan? Wäre interessant zu wissen...
        Und war es nicht sie, dito P. Lopez, die behaupteten Mike wäre bereits vorher, 2009 schuldenfrei gewesen?
        (So ähnl. habe ich es kürzlich hier wieder gelesen).
        Zuletzt geändert von courage; 18.08.2012, 21:12. Grund: Gramm.

        Kommentar


        • #5
          Ich hab das jetzt mit der abschreibung von 500.000 $ gar nicht mehr auf'm schirm?
          Hat sie gegen zahlung dieses betrags auf die weiterbetreibung der klage verzichtet - oder wie war das??
          (Nein .. sie wurde vom gericht abgewiesen ... hab grad nochmal nachgelesen ..)

          Wenn man eine abfindung annimmt verzichtet man in der regel auf seine eigenen ansprüche, bzw. tritt rechte ab.
          Oder verstehe ich da was falsch?

          Noch'ne frage @Lena:
          Hab ich das richtig in erinnerung, dass R. Bain die 44 Millionen $ klagesumme damit begründete, dass sie entscheidende geschäftsanbahnungen, grundsteine für TII tour, getätigt hatte?
          Die summe kam jedenfalls nicht aus ausstehende gehaltsforderungen etwa zusammen, sie war ja nur rund 5 jahre in MJs diensten.

          Recht viel info zu Raimone Bain ist nicht mehr zu finden im forum.
          Hier die links zu den fundstücken:
          Statement of Raymone K. Bain regarding Mr. Michael Jackson 03/2005
          Michaels Sprecherin über die Berichterstattung der Medien über den Prozess 04/2005
          Raymone Bain GEFEUERT!!!!!! 06/2005
          Bain zu auskunftsfreudig 07/2005
          Michael bricht sein schweigen!!! 09/2005
          Statement von Raymone K. Bain zu div. Presseberichten über Michael Jackson 11/2005
          Familie eilt herbei zu Michaels Rettung 12/2005
          Raymone Bain bei Geraldo Tv Show 01/2006
          Angeblich werden Michael $487 Millionen angeboten für eine J5-Reunion! 03/2007
          News: MIJAC LEAVES HIS LAS VEGAS CRIB 07/2007
          Raymone Bain schreibt offenen Brief an Herr Friedman 08/2007
          Ex-Mitarbeiterin verklagt Michael Jackson 05/2009
          NEWS: Raymone Bain Sues For $44 Million 05/2009
          Raymone Bain Klage: MJs Anwälte Antworten 06/2009
          Updates Im Fall Raymone Bain 06/2009
          IV Sister2Sister magazin 09/2009

          Ist nicht alles voll wichtig ... nur so als info ..
          Zuletzt geändert von rip.michael; 18.08.2012, 22:02. Grund: edit

          Kommentar


          • #6
            Ja die Klage wurde vom Gericht abgewiesen.

            Die Abfindung bezieht sich auf die Beendigug des Beschäftigungsverhältnisses Ende 2007 bei MJ. Das war ja auch ganz entscheidend dafür, dass Baines Klage abgewiesen worden ist, da es in dem Abfindungsschreiben ja hieß dass damit keinerlei Ansprüche mehr von Baine bestehen bzgl. Vergütung.

            Aus Post 1:
            MJ's then lawyers filed for a dismissal 8 days before MJ died, claiming that Bain and MJ signed a document on December 27, 2007 that released the defendants from any such liability. After the tragical events the Judge entered a stay, the case could continue 5 months later.

            Und dieses Schreiben aus 2008 hat doch Baine selbst in ihrer Ursprungsklage doch gar nicht erwähnt oder? Und aus Deiner Auflistung ersehe, dass nach Dezember 2007 doch Bain nicht mehr als Repräsentantin von MJ in Erscheinung trat. Sie war vorab druchaus mit Pressestatements präsent. Oder irre ich mich da?


            Und ja die 44. Mio wollte sie, weil sie den TII-Deal in Schwung brachte und bzgl. Verhandlungen von Geschäftsabschlüssen, Anteil an MJ`s Einkommen.

            Edit
            @Courage
            Diese Perl Jr. hat mal behauptet, das Baine zurück ist als Pressesprecherin für Kathrine und zwar im Zusammenhang mit der Mann-Sache. Aber ist ja nicht die glaubwürdigste Quelle und aktiv gesehen als Mitarbeiterin der Jackson-Familie hat man sie ja nicht.
            Zuletzt geändert von Lena; 18.08.2012, 21:51.

            Kommentar


            • #7
              Bitte mal nicht auf den titel der HP achten: San Diego Paranormal Research
              Raymon Bain ist auch da thema.
              Eine userin schreibt, dass R.B. sich seinerzeit auf die gläubigerliste hat setzen lassen, mit einer summe von 360.000$. Stimmt das? Hat jemand info, ob diese forderung erfüllt wurde?
              Dort wird auch von der damaligen steuerhinterziehungsgeschichte geschrieben, Bain war zwischen 2006 und 2008 dem staat zwischen 200.000 und 400.000 $ schuldig geblieben.
              Weiss jemand, ob sie damals verurteilt wurde? Es wurden bis zu 12 monate gefängnis + 100.000$ geldstrafe (+ bis zu 6 monate und 5.000$) in aussicht gestellt.

              Weiter unten erklärt eine userin, dass R.B. in dem HTWF prozess ausgesagt habe.
              Hat jemand dazu eine info?
              *nachtrum*
              Ja, ich ...
              Aus'm 'Michaels Heal the World und Melissa Johnsons HEAL THE WORLD FOUNDATION' thread:
              ##29, 30, 31, 47, 50, 86, 110, 111, 118

              hinterhergeschickt:
              Case 1:09-cv-00826-RCL Document 62 Filed 05/07/10 Page 1 of 9, Memorandum Bain ./. MJ


              Gute gründe zum jetzigen zeitpunkt in die berufung zu gehen. Der goldtopf ist wieder gut gefüllt und es ist kein einbruch wegen des nachschubs zu befürchten. Vielleicht klappt's ja beim zweiten anlauf.

              *gehtabaufdie terrassememodandumlesen*
              Zuletzt geändert von rip.michael; 19.08.2012, 09:44. Grund: edit

              Kommentar


              • #8
                Ja sie wurde verurteilt zu 200000 Dollar Steuernachzahlung u. 200 Stunden sozialem Dienst (siehe Post 1). Eine 90-tägige Haftstrafe wurde zur Bewähurng ausgesetzt.


                By the way, Bain did not spend a single minute in prison. Her 90 days sentencing has been suspended, and she is on a 60 months probation period now. On the top of that she has to contribute 200 hours of community service, and pay her due taxes (over 200.000 dollars).
                Zuletzt geändert von Lena; 19.08.2012, 10:36.

                Kommentar


                • #9
                  *schäm* - ja #1 beantwortet meine fragen teils ... *schäm*
                  Wo bin ich nur mit meinen gedanken? ... weiss schon ... es könnte an diesem herrn liegen

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von courage Beitrag anzeigen
                    Hat R.Baine noch aktuell Verbindungen zum Jacksonclan?
                    was für "Verbindungen meinst du?
                    Beruflich oder Privat?

                    hier ist sie 2011 mit Janet zu sehen:

                    R.B.+J..jpg

                    Kommentar


                    • #11
                      @BB ... weisst du, wer die dame im getigerten mäntelchen ist?? Nur mal so interessehalber nachgefragt ..

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von rip.michael Beitrag anzeigen
                        @BB ... weisst du, wer die dame im getigerten mäntelchen ist?? Nur mal so interessehalber nachgefragt ..
                        Nö ...
                        unter diesem Bild
                        zzz...1304555226_02022__DSC6716.jpg
                        steht: "that's Randy's chubby tail" ............. schulter.gif

                        Kommentar


                        • #13
                          BlaueBlume Danke .
                          Das "Gruppenbild" scheint 'ne Aufnahme aus 2009 zu sein. Anscheinend bei einer Promotionveranstaltung für Janet's damals veröffentlichtes Album "Numer Onces".

                          Aktuellere Geschäftsbeziehungen gibt's wohl nicht (mehr) oder sind nicht öffentlich bekannt.
                          Wegen der immens hohen Klagesumme v. R. Bain hatte ich (kurzweilig) Zweifel ob eine verdeckt operierende Allianz v. R. Bain mit einzelnen Jacksons gegen das Estate-"Erbe" initiert wurde... ( neenee.. absurd ).

                          Kommentar


                          • #14
                            Die gute Raymone Bain hatte sich da eine menge kohle für die geschäftsanbahnungen TII betreffend ausgerechnet.
                            Würd mich mal interessieren, ob R. Bain auch diejenige war, die die Jackson geschwister mit ins TII showboat holen sollte ... also im weg von vorverhandlungen ..

                            Kommentar


                            • #15
                              Auch hierzu mal ein update. Ist ja ein bischen her seitdem Bain in die Berufung gegangen ist. Seitdem hat sie verfehlt Dokumente auszufüllen und ist offenbar anwaltlos. Einen solchen benötigt man aber zwingend wenn man eine geschäftliche Klage verfolgt. Zudem behauptete sie, dass sie keine Benachrichtigungen in ihren Mails hatte und es gab bereits 2 Verlängerungen. Sie ist nun bei der letzten Verlängerung angelangt und muss nun bis 19.02. Anwalt und Argumente finden. Ansonsten wird die Berufung abgewiesen.

                              Although Bain has filed an appeal she failed to file some documents and she does not have a lawyer representing her business (businesses are required to be represented by a lawyer).

                              After claiming she didn't get some of court notifications in the mail and two extensions, she's at her last extension. Court says
                              Response to order due 02/19/2013. Failure to respond shall result in dismissal of the case for lack of prosecution.
                              She needs to either find a lawyer to represent her or make an argument to the court as to why they should not dismiss the appeal.
                              Quelle: Ivy, MJJC

                              Kommentar

                              thread unten

                              Einklappen
                              Lädt...
                              X