thread oben

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

LMP - Lisa Marie Presley

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • In bezug auf #2111 hab ich vergessen zu erwähnen:
    Manchmal ist es besser, sich gegenseitig aus einer partnerschaft zu entlassen, wenn's nicht klappt mit der verbindung. Solange das noch in liebe und achtung passiert - und ich denke das passierte in bezug auf Michael am ende seiner beiden ehen. Es kann durchaus ein akt der liebe sein, den anderen gehen zu lassen und sich auf das zu beschränken, was die gefühle, welcher art auch immer, hinterlassen.

    Weiss nicht, wie ich's ausdrücken soll ... sie taten sich gut, es überwog wohl mehr, dass sie sich eben nicht gut taten.
    Könnte auch die guten, alten 'königskinder' vorkramen ... aber das trifft's auch nicht wirklich.

    Wenn diese Cos geschichte stringent zwischen zwischen den beiden stand, dann blieb wohl nur die trennung als einer von zwei wegen, wenn sie sich da gegenseitig nichts antun wollten. Die einflussmöglichkeit von Cos über LMP schwandt jedenfalls mit der trennung und damit auch der gegenseitige druck auf LMP und auf MJ. Der druck von seiten CoS wohl weniger. Es lässt sich nur erahnen, welchem zangengriff LMP evtl wohl ausgesetzt war.

    Allerdings hatte MJ schliesslich doch auf lange sicht das bessere ende erwischt, mit seinem durchgesetzten egoismus hatte er sich seinen kinderwunsch erfüllt - auch ohne LMPs zutun. Und sich der zugriffsmöglichkeit von Sc. entzogen durch die trennung.

    Einen tribut hatte das ganze eh schon gefordert - immer unter annahme, das Sc. wegen der HBO rehearsals die finger im spiel hatte. An der schwelle von leben und tod gestanden zu haben - härter geht's wohl nicht mehr.
    Zuletzt geändert von rip.michael; 05.11.2012, 11:14.

    Kommentar


    • Ist vielleicht hier nicht passend, aber Kati H. hat sich von Tom Cruise wohl auch mit dem Hintergedanken getrennt, ihre Tochter vor der Scientology Schule und einem weitergehenden Einfluß der Sekte zu bewahren. Oder, es war der einzige Grund für sie. Sollte LMP ausetreten sein ,oder es vorhaben, wird es ganz sicher nicht unbemerkt bleiben. Da ihre Mutter auch in dem Verein ist, wird die schon dafür sorgen, daß LMP nicht ausbricht, sonst müßte Priscilla ja ihren Kontakt zu ihrer Tochter beenden und sie "bekämpfen".

      Kommentar


      • Zitat von Dreamerdancer Beitrag anzeigen
        und hat vier 4 Kinder für die CoS auf die Welt gebracht, so betrachtet, stimmt wieder alles mit ihr.
        hoffendlich adoptiert lisa nicht auch noch peter pan

        Zitat von rip.michael Beitrag anzeigen
        In bezug auf #2111[/URL] hab ich vergessen zu erwähnen:
        Manchmal ist es besser, sich gegenseitig aus einer partnerschaft zu entlassen, wenn's nicht klappt mit der verbindung. Solange das noch in liebe und achtung passiert - und ich denke das passierte in bezug auf Michael am ende seiner beiden ehen. Es kann durchaus ein akt der liebe sein, den anderen gehen zu lassen und sich auf das zu beschränken, was die gefühle, welcher art auch immer, hinterlassen.
        besonders schade war es ja um die zweite ehe! was waren michael und debbie doch für ein traumpaar! und die zeugungsnacht, sofern ist sie gegeben hat, muss die offenbarung der sexuallität gewesen sein! wenn doch alle frauen so wären wie debbie! wir männer müssten nie mehr zum fußball gehen und die erfinding des biers hätte sich auch erledigt
        Zuletzt geändert von Cybertronic; 04.11.2012, 08:29. Grund: dp

        Kommentar


        • Zitat von Memphis
          besonders schade war es ja um die zweite ehe! was waren michael und debbie doch für ein traumpaar! und die zeugungsnacht, sofern ist sie gegeben hat, muss die offenbarung der sexuallität gewesen sein! wenn doch alle frauen so wären wie debbie! wir männer müssten nie mehr zum fußball gehen und die erfinding des biers hätte sich auch erledigt
          Memphis, Memphis......... ich bin zwar ne Frau - aber ich versuche jetzt mal männlich zu denken.........
          Damit ich auch noch was zum Thema schreibe: Man muss es nicht nachvollziehen können, warum Debbie Rowe so gehandelt hat wie sie gehandelt hat - es mag für manche ein wenig too much gewesen sein, da auch außergewöhnlich - aber ich glaube, dass sie schon eine bodenständige Frau ist oder man könnte es auch als kumpelhaften Menschen bezeichnen. Ein Eindruck aus der Ferne. Wer weiß das schon und somit möchte ich mich nicht weiter in Spekulationen ergehen.

          Kommentar


          • Zitat von panter Beitrag anzeigen
            Memphis, Memphis......... ich bin zwar ne Frau - aber ich versuche jetzt mal männlich zu denken........
            .....in diesen forum, das ich sehr schätze, kann es manchmal ein vorteil sein!

            Kommentar


            • Zitat von Memphis Beitrag anzeigen
              ...
              besonders schade war es ja um die zweite ehe! was waren michael und debbie doch für ein traumpaar! und die zeugungsnacht, sofern ist sie gegeben hat, muss die offenbarung der sexuallität gewesen sein! wenn doch alle frauen so wären wie debbie! wir männer müssten nie mehr zum fußball gehen und die erfinding des biers hätte sich auch erledigt
              Lieber @Memphis ... ich kann über deinen sarkasmus und deinen helldunkelgrauschwarzen humor lachen
              Jetzt sach nur, du kriegst die segnungen von partnerschaft, sex, fussball und bier nicht unter einen memphis-hut ...

              Jede gescheiterte beziehung/ehe hinterlässt narben und oft einen scherbenhaufen ... zum glück sind trotz allem manche getrennte ex'en in der lage, die echt positiven augenblicke der beziehung nicht zu verlieren. Womit diese positiven augenblicke/teilstrecken gefüllt wurden .. das wissen nur die beteiligten selbst. Beide, LMP und Debbie weinten und trauerten um Michael, von keiner der beiden nehme ich an, dass es nur krokodilstränen waren und sie nur aus noch gefühlter ehemaliger anhänglichkeit und gefühlsduselei tränen vergossen. Bei beiden standen wohl echte gefühle, liebe dahinter, die wandlung erfuhr, aber nicht getilgt werden konnte. Ich denke, die menschenseele ist nicht dazu in der lage, auszulöschen wenn man mal tiefe liebe zu einem partner empfunden hat. Das bleibt wie ein abdruck auf der seele erhalten, auch wenn sich noch so viel gleichgültigkeit, hass ... neue liebe ... whatever drüberhäuft.

              Kommentar


              • Zitat von rip.michael Beitrag anzeigen
                jede gescheiterte beziehung/ehe hinterlässt narben und oft einen scherbenhaufen ...
                dazu muss es erst einmal eine "wirkliche" ehe gegeben haben, zwischen michael j. und debbie r.! aber das thema hatten wir ja auch schon mehrmals!

                Panter: leider ist dein postfach voll!
                Zuletzt geändert von Memphis; 05.11.2012, 06:00.

                Kommentar


                • Um Kinder zu haben, braucht es keine wirkliche Ehe, aber in dem Falle eine wirkliche Freundschaft.Letztendlich ist die Beurteilung der Beziehung zwischen Debbie und Michael wieder mal Spekulation, ich behaupte ja auch nicht, daß die Ehe meiner Nachbarn, nur weil jeder von Beiden sein eigenes Schlafzimmer hat und jeder für sich eigene Hobbies betreibt, die würden keine wirkliche Ehe führen.

                  Kommentar


                  • Ja @Memphis ... viele diskussionsstränge hatten wir tatsächlich schon mehrmals.
                    Was ist für dich eine 'richtige' ehe? ... Wenn beide partner in liebe miteinander verbunden sind und sex haben? *
                    Es heisst, dass LMP seit beginn ihrer ehe mit MJ verhütet habe, ganz entgegen des dringenden wunschs von M. Und das offenbar ohne absprache wir-wollen-aus-dem-und-dem-grund-noch-warten. Sie hat offenbar MJ nicht in kenntnis davon gesetzt, dass für sie der kinderwunsch zu früh kam, sondern hat sich darüber hinweg gesetz, indem sie eben verhütete. Und der gute Michael glaubte weiter daran, den wunsch nach einem gemeinsamen kind so schnell wie möglich verwirklichen zu können.
                    Wenn die story stimmt, dann hat LMP Michael voll auflaufen lassen - das wäre für mich ein schwerer vertrauensbruch, schwer zu kitten. (Andersrum hat man ja auch schon von frauen gehört, die in einsamer entscheidung die pille absetzen und aus 'heiterem himmel' schwanger werden ... ist genauso schwere vertrauensverletzung ..)
                    Vielleicht doch noch mal kurz zur erinnerung:
                    Debbie schildert persönlich, dass sie bevor sie mit Prince schwanger wurde, bereits eine fehlgeburt hatte.
                    Prince ist geboren in 02/97, Paris in 04/98. Debbie war mit Prince' schwangerschaft eine spätgebärende. Wenn ich die 4 faktoren sehe: Debbies alter - die fehlgeburt - die beiden kinder sehr kurz hintereinander - das schliesst für mich künstlich auf den weg gebrachte schwangerschaften aus. Ist ja nicht so easy like bretzlbacken, dass man ein röhrchen voller schwimmer mal kurz reinschüttet umrühren - fertig ist der braten. Da brauchts hormonelle vorbehandlung, die einige zeit bedarf - damals noch länger wie heute - und dann gleich treffer beim ersten ansatz, um eine solche dichte reihe hinzulegen . Warum also das risiko einer zeugung im reagenzglas eingehen, einschliesslich der hormonellen vorbehandlung um überhaupt den status schwanger-werden zu erreichen?
                    Das scheint mir sehr zweifelhaft. Warum also nicht den einfachsten aller weg wählen, wenn beide partner kinderwunsch erfüllen wollen und die körperlichen voraussetzungen dafür stimmten?
                    Was weiss ich, wie die Debbie und Michael ihre gefühlswelt und ihr liebesleben während ihrer ehe ausfüllten ... vielleicht war es von Michaels seite auch eher so, wie LMP die liebe Michaels ihr gegenüber bezeichnete: er liebte mich so, wie er in der lage war zu lieben ...
                    Zwischen Debbie und Michael gab es die gemeinsame vereinbarung, kinder miteinander zu haben.
                    Das wurde von beiden seiten erfüllt - ganz nüchtern gesagt.
                    Mag sein, dass Debbie vielleicht hoffnungen auf mehr hatte - wenn man voraussetzt: er-liebte-sie-so-wie-er-in-der-lage-war-zu-lieben, dann sehe ich darin zwar eine ehe mit allerhand kompromissen, aber nicht wirklich von unehrlichkeit und vertrauensbruch überschattet. Von daher sehe ich die ehe mit Debbie als eine ungewöhnliche, aber nicht unehrliche.


                    * Da erinnere ich mal kurz an die diskussion an den zusammenleben von Elvis mit der jugendlichen Priscilla. Sie führten eine liebesbeziehung - kann ja sein ohne sex in letzter konsequenz, das heisst aber noch lange nicht dass sie keinen anderen, erfüllenden körperlichen kontakte hatten - bis sie ihre beziehung mit Priscillas volljährigkeit legitimieren konnten. Mir ist klar, der damaligen zeit geschuldet und dem versprechen ihrer mutter und stiefvater gegenüber und den strengen, oberflächlichen, doppel-moralvorstellungen vieler amis angepasst, dass besonders an der wahren geschichte um den besuch der kath. mädchenschule - besonderes behütet sein unterm auge der kath kirche - moralisch hochgehalten wurde und dass Elvis ein wahrer gentleman gewesen sei, der sich an die erlassenen gebote hielt - eine richtig 'tolle', filmreife vorgeschichte ihrer ehe. 'Vorzeigetraumschwiegersohn' für wohl viele amerikanische mütter. Ob das nach aussen hin so transportierte porträt von Priscilla und Elvis viel mit der wirklichkeit zu tun hat - ich hege zweifel.
                    Es soll da briefe/schriftliche dokumente gegeben haben, die LMP im sehr jugendlichen alter in finger bekam und deren inhalt sie sehr geschockt habe. Darauf hin soll die rebellion von LMP gegen ihre eltern erst recht futter bekommen haben. Einer der wege mit der rebellion war der langjährige drogengenuss, was schliesslich auch LMPs odysee mit CoS begründete. Weiss nicht, ob diese story mit den briefen stimmt @Memphis - vielleicht hast du schon mal was davon gehört.
                    Diese ganze Elvis-Priscilla-vor-der-ehe-keine-sex-geschichte grenzt für mich an eine starke mythoisierung, den pseudo-moralvorstellungen vieler amis angepasst. Ein schönes beziehungs/ehemärchen, dessen legitimierung gerade mal 5 jahre überlebte.
                    Nebenbei @memphis, sicher hast du die fakten parat: mit was/wie viel ging Priscilla aus der scheidung?

                    Kommentar


                    • Das hätte ich jetzt nicht besser schreiben können, es trifft genau meine Gedanken, nicht nur was Debbie und Michael betrifft, sondern auch diese Vorzeigebeziehung zwischen Elvis und Priscilla vor ihrer Ehe, die ist so schön,daß es mich verwundert, daß sie nicht verfilmt wurde.Oder wurde sie und ich habe es nur nicht mitbekommen.

                      Kommentar


                      • naja...es waren ja auch Gerüchte im Umlauf, dass Elvis sehr auf junge Mädels stand.
                        Als P. in Deutschland kennenlernte hatte er noch eine Freundin, Anita Wood, in USA.
                        Er war auch nicht so ohne, was andere Frauen anging. Laut Priscilla hatte er zahlreiche Affairen während ihrer Ehe.

                        Und irgendwo hab ich mal gelesen, dass er nach der Geburt von Lisa keinen körperlichen Kontakt mehr mit Priscilla haben wollte/hatte...weil sie quasi "verbraucht" war.

                        ahja...hier stehts:

                        http://www.elvispresleynews.com/Elvi...laPresley.html
                        Zuletzt geändert von Christine3110; 05.11.2012, 17:02.

                        Kommentar


                        • Und da wurde der Öffentlichkeit immer eingeredet Michael war der Seltsame. Den Rest meiner Gedanken behalte ich lieber für mich

                          Kommentar


                          • Zitat von Christine3110 Beitrag anzeigen
                            naja...es waren ja auch Gerüchte im Umlauf, dass Elvis sehr auf junge Mädels stand.
                            das traurige daran ist, dass ein michael jackson-fan diese unwahrheiten in einen forum reinstellt! unwahrheiten, die man auch von michael jackson behauptete und an der er zugrunde gegangen ist (wobei man sagen muss, dass es nie diese gerüchte bei elvis presley gegeben hat - dazu später).
                            ÜBRIGENS! Anita Wood war 20 jahre alt, als sie elvis kennen lernte und sie sind beide fast den gleichen jahrgang. elvis presley und anita wood lernten sich 1957 kennen, da kannte er priscilla noch gar nicht. dein beispiel ist einfach lächerlich! und wenn du das priscilla buch mal richtig lesen würdest, wenn du es überhaupt gelesen hast, dann stellst du fest, dass priscilla überall eine affaire gesehen hat (und wenn du meine postings richtig lesen würdest, dann wüsstest du, dass priscilla schon vor längere zeit viele dinge widerrufen hat, was sie damals im buch geschrieben hat). elvis hatte nur mit eine schauspielerin eine engere beziehung, in dieser zeit. wobei man sagen muss, dass elvis sich mit dieser schauspielerin (Ann-Margret) wirklich gut verstanden hat und beide sich sehr respektierten. aber auch hier hat elvis priscilla nie betrogen (hat er auch nie getan). das beispiel "elvis und frauen" hatten wir ja schon! einfach mal meine posting lesen (elvis-thread), statt sie zu ignorieren, wenn man keine antwort darauf hat. schlimmer finde ich noch, dass wir diese art von thema schon hatten, wo ich aufgeklärt habe. aber es wird einfach nur ignoriert.

                            es gibt angeblich 2000 elvis-bücher und hundertausende von elvis-artikeln, darunter auch die berühmte yellow press! zeige mir doch bitte einmal, wo diese "bösartige" behauptung jemals ein thema ist? du wirst da gar nichts finden, weil es einfach nur eine "bösartige" behauptung ist. es gibt hunderte von aussagen, was elvis und frauen anbelangt - wie liebevoll und begeistert man von elvis gesprochen hat. das kann man in elvis-thread nachlesen.

                            "lustig" ist, dass man an anfang öfter mal gemeckert hat, dass ich hier elvis presley erwähne (im forum)! mit "begeisterung" stelle ich fest, seit ich elvis fast nur noch in elvis-thread erwähne, dass andere elvis öfter erwähnen. leider stelle ich aber auch fast, dass hier einige schlimmere lügen über elvis verbreiten, wie es die yellow press jemals über michael jackson getan hat.

                            aber immer wieder "schön", wie einige mit zweierlei Maß messen!

                            @liebe Christine: ich bin nicht böse, weil du so etwas schreibst, und ich bin auch nicht sauer, weil du so etwas schreibst! es macht mich einfach nur traurig, wie man so über einen menschen denken kann (elvis presley), der wie michael jackson, die welt ein bischen besser machen wollte.

                            -es war elvis presley, der ein großteil seines vermögens gespendet hat (32 hilfsorganisasionen) "ich danke gott, dass er mir die möglichkeit gegeben hat, dass ich menschen glücklich machen kann" zitat: elvis presley!

                            -es war michael jackson, der ein großteil seines vermögens gespendet hat (32 hilfsorganisasionen)

                            -es war elvis presley, der kinder über alles liebte

                            (es gibt eine menge fotos (und videos), die elvis mit kinder zeigen, und wo man sieht wie die harmonie zwischen elvis und den kindern ist. dazu kommt noch, das elvis eine innige brieffreundschaft mit einen krebskranken kind hatte. obwohl elvis dafür bekannt war, dass er eigentlich schreibfaul war).

                            -es war michael jackson, der kinder über alles liebte

                            -es war elvis presley, über den alle sagen, die ihn kannten, dass er ein wunderbarer mensch war

                            -es war michael jackson, über den alle sagen, die ihn kannten, dass er ein wunderbarer mensch war

                            -es war elvis presley, über den die welt sagte, dass er der meisgeliebteste mensch der welt ist

                            -es war michael jackson, über den die welt sagte, dass er der meistgeliebteste mensch der welt ist

                            es gibt viele parallelen zwischen michael jackson und elvis presley, die alle nachzulesen sind

                            usw.

                            es gibt auch viele parallelen zwischen elvis-fans und michael jackson-fans, da beide ihre idole über alles lieben. in eins sollten sich einige michael jackson-fans aber ein beispiel nehmen, an den elvis presley-fans, "die toleranz"!

                            ich hoffe, du verstehst mich @Christine?! es würde mich freuen
                            Zuletzt geändert von Memphis; 06.11.2012, 09:09.

                            Kommentar


                            • Zitat von Dreamerdancer Beitrag anzeigen
                              Und da wurde der Öffentlichkeit immer eingeredet Michael war der Seltsame. Den Rest meiner Gedanken behalte ich lieber für mich
                              das ist "das problem"! es sind "deine gedanken"! nicht mehr und nicht weniger! du schreibst, dass der öffendlichkeit seltsame dinge über michael jackson erzählt wurden. was tust du denn? du hast von elvis presley überhaupt keine ahnung, und behauptest trotzdem ständig dinge über elvis, die einfach nur deiner fantasie entspringt. übrigens tust du das gleiche über justin bieber, madonna und viele andere (erspare mir jetzt bitte irgendwelche "zitierungen").

                              ich weiß nicht warum du so denkst....ich weiß aber, dass ich es sehr schade finde! wirklich @Dreamerdancer!

                              zwei dinge zum schluss:

                              1. ich kann mich nicht daran erinnern, dass ich jemals michael jackson "angegriffen oder beleidigt habe". ich habe nur fragen gestellt bzw. über bestimmte dinge nachgedacht, die ich nicht ganz verstehe (dazu gehört sicherlich auch die heirat zwischen MJ und DR). ich denke, das ist ganz ligitim.

                              2. ich bin froh, dass es nur ein bruchteil der user ist, der so reagiert!


                              @ rip.michael: all diese dinge haben wir schon in lisa oder elvis thread (?)besprochen! wollen wir es wirklich nocheinmal wiederholen? lese es einfach noch einmal durch! sollte eine frage unbeantwortet sein, dann werde ich gerne darauf antworten
                              Zuletzt geändert von Memphis; 06.11.2012, 08:24.

                              Kommentar


                              • @liebe Christine: ich bin nicht böse, weil du so etwas schreibst, und ich bin auch nicht sauer, weil du so etwas schreibst! es macht mich einfach nur traurig, wie man so über einen menschen denken kann (elvis presley), der wie michael jackson, die welt ein bischen besser machen wollte.
                                Ich denke nicht so über ihn Memphis. Hab mich nie groß mit ihm beschäftigt, weil er mich nicht intessierte.
                                Deswegen habe ich ja auch betont, dass ich es nur gelesen habe. Link dazu hatte ich auch gepostet.
                                Übrigens wurde dies von dem Herrn geschrieben, der Priscilla u. Elvis miteinander bekannt machte.

                                Ich denke nicht, dass hier irgendjemand Elvis zerpflücken will. Vielmehr geht es doch darum, wie unterschiedlich mit beiden Künstlern umgegangen wurde. Die einzige Erklärung für MICH ist, dass der eine weiß u. der andere schwarz war....

                                Kommentar

                                thread unten

                                Einklappen
                                Lädt...
                                X