thread oben

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Debbie Rowe

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zitat von Hippolytos Beitrag anzeigen
    versteh grad nicht, warum es wichtig gewesen sein soll, ob Debbie "ein kleines dunkles Appartement bewohnt" hat (wahrscheinlich sogar ohne Fenster....) oder ob sie schwarze oder rote zahlen auf ihrem Bankkonto hatte???????
    100%ig ROTE Zahlen

    Zitat von bruminchen Beitrag anzeigen
    Ob dabei Geld geflossen ist spielt zumindest für mich gar keine Rolle und sagt schon mal erst recht nichts über Debbie´s Charakter aus.
    Oooh lass dich nicht täuschen, diese Dollar od. Euro zeichen sind bei jeden von uns eingebrannt schon von Kind auf an ^^

    ma was anderes, wie wäre es mit Thread-Tiel ändern? sieht ja aus wie damals der "Michael & die Frauen: wieso hat es nie funktioniert?"

    Kommentar


    • Zitat von Mrs. Järvis Beitrag anzeigen
      Ja und mir war klar, dass man das wieder nicht miteinander vergleichen kann
      Doch, kann man. Das kann ja für Lisa die schwerste Entscheidung des Lebens gewesen sein. Deswegen macht es das ganze dennoch nicht logischer. Wenn ich mich schweren Herzens von jemandem trenne, den ich liebe/geliebt habe, dann bin ich natürlich "anfälliger". Das bestreitet auch keiner. Aber wenn ich mich von demjenigen getrennt habe, weil ich bemerkt hab, dass mir die Beziehung zu ihm nicht gut tut, dann muss ich eben überlegen, wo meine Prioritäten liegen, auch wenn er mich einläd. Er hat sie gebeten zu kommen und sie kam. Das ist kein Verbrechen. Bei Debbie aber genau so wenig. Wenn er sie gebeten hätte, dann hätte sie das wieder für ihn getan. Du gehst einfach mal davon aus, dass es ihr nicht schwer gefallen ist, sich von ihm zu trennen. Und was, wenn es ihr eben dennoch schwer gefallen ist? Egal aus welchen Gründen die Ehe gescheitert ist?

      Das ist das erste Mal, dass ich Lisa Marie einbringe und das weißt du auch. Und wenn ich das tue, dann bestimmt nicht, ohne mir das vorher ganz genau überlegt zu haben. Und für mich kann man das miteinander vergleichen. Ich verurteile Lisa Marie nicht dafür, dass sie auf seine Einladungen reagiert hat. Du weißt, dass ich zu denen gehöre, die daran glauben, dass er sie geliebt hat. Aber ich kann das sehr wohl mit Debbie vergleichen, denn nur weil ihre Beziehung zu Michael sicher anders verlaufen ist, als die zwischen Lisa Marie und ihm, muss das nicht bedeuten, dass sie sich mal eben ganz leicht damit tat, von ihm getrennt zu sein. Daher finde ich an ihrer Aussage auch nichts komisch und nichts, was man runterreden muss. Genau so, wie man an Lisa's Verhalten nichts runterreden muss.
      Lol, ich hab nicht gesagt, dass ihre Aussage komisch ist, sondern dass sie widersprüchlich ist.

      Kommentar


      • Zitat von Sandra Beitrag anzeigen
        manches kann man nicht beweisen, man sieht es einfach. Allerdings bedarf es dazu einem empathischen Auge... das hat man oder man hat es nicht. Und nach fast 1000 Beiträgen (von denen ich die meisten gelesen habe) weiß (!!!) ich wie mittelmeerkatze ihre Beiträge meint. Sie ist Konstant in ihrer Meinung, eine Frau mit Lebenserfahrung. Sie nennt sachlich die Dinge beim Namen, wird nie unverschämt, sie kann zwischen den Zeilen lesen und ich finde es fürchterlich das man hier ständig sagen muss "das ist meine Meinung" na was solls denn bitte sonst sein???

        Wenn ich mir Michael und Debbie anschaue, dann kann ich nix beweisen aber ich meine zu sehen das das keine heiße Liebe war und wenn doch, was war das dann mit Lisa? Michael wird Debbie sicherlich gemocht oder lieb gehabt haben, aber mehr auch nicht. LMP ist eine Frau die schon damals wusste was sie wollte und was nicht, das war Michael zu viel. Mit soviel eigener Meinung und Kontra (von ihr) konnte er nicht umgehen! Korrigiert mich falls ich falsch liege, aber wenn Michael so gut in Beziehungen war, warum hat dann keine gehalten?
        Andererseits könnte man sagen:

        Wir wissen nur von diesen beiden ehelichen beziehungen, dass sie nicht hielten.

        M.E. wäre es denkbar, dass Michael durchaus weitere beziehungen hatte, die nie an die öffentlichkeit gelangten.
        Wir wissen, dass er es durchaus drauf hatte, manche dinge in seinem leben völlig verständlicher weise, vor dem auge der öffentlichkeit verborgen zu halten.
        Für mich ist es denkbar, dass er solche beziehungen hatte, die einfach irgendwann endeten, weil man sich auseinandergelebt hatte, einfach das verständnis zueinander fehlte, die liebe nicht mehr ausreichte .... Beziehungen, die enden, die aber trotzdem keine unglücklichen gewesen sein müssen, solche derer man sich trotz trennung am ende im nachhinein gerne erinnert.

        Wollte damit ausdrücken:

        Nichts ist so, wie's den anschein hat.
        Leicht ist man als aussenstehender einer falschen "beurteilungsgrundlage" ausgesetzt. So kann man von diesen 2 beendeten ehen nicht wirklich auf eine beziehungsresistenz schliessen. Das ist meiner meinung nach zu kurz gefasst.

        Vielleicht war Michael auch einfach ein mensch, der nicht für eine dauerhafte beziehung, so wie wir sie vielleicht leben, gemacht, gehörte wohl nie so zu seinem lebensplan.

        Ich könnte mir vorstellen, dass ihm der grundsatz der dauerhaftigkeit grenzen setzte, die nicht zu dem leben eines hochkreativen menschen passten, die im konventionen auferlegen, die eher hemmend als fördernd waren.
        Ich meine das sowohl in bezug auf eine bestehende partnerschaft, als auch in bezug auf sein leben als künstler. Einer vom kaliber Michaels ist - so könnte ich's mir vorstellen - selbst im schlaf noch kreativ traumschaffend unterwegs, einer, der vom klo aufspringt, wenn er einen kreativen gedankenblitz auffing, den es galt auf der stelle zu papier oder auf band zu bringen. Einer, der vielleicht sogar in intimsten momenten seine künstlerische kreativität nicht einfach abschalten konnte - der einfach durch und durch und kompromisslos 'rund um die uhr' kreativität lebte.

        Sowas kann in einer beziehung seeeehr attraktiv und faszinierend sein, aber letztlich wird die schöpferische kreativität und alles was daraus erwächst, immer die erste stelle im gemeinsamen leben einnehmen. Um das auszuhalten, muss eine beziehung sehr sehr stark sein - beide ehen waren es wohl eher nicht.

        Dass Michael seine kinder seinem leben einheitlich zugehörig sah und diese wohl problemlos und völlig natürlich in sein leben einbinden konnte, mag vielleicht auch daran gelegen haben, dass hier durchaus zwei "formbare komplexe" zusammenkamen. Einmal Michael, der seinen kindern ein liebender und vollverantwortlicher vater war, bereit zu geben und zu nehmen. Und die kinder - Michael hat mit sicherheit von ihrer kindlichkeit, der direkten unverblümtheit und ehrlichkeit NAHRUNG seiner selbst gefunden, nicht nur kreative nahrung. Dass diese kinder von diesem besonderen menschen IHRE NAHRUNG erhielten, dürfte wohl sicher sein. Ein gegenseitiges geben-nehmen, was in einer partnerschaft nicht immer so eindeutig NÄHREND verläuft.
        Ich denke, die vater/kinder-beziehung gab immer gegenseitigen raum, immer noch was neues am anderen zu entdecken, werden und wachsen mit ganz viel qualität für alle.
        Ausserdem ist die vater/kinder beziehung von der natur der sache darauf angelegt, dass irgendwann die trennung/gegenseitige abnabelung kommen wird, dann wenn seine kids flügge und ihre eigenen wege gehen, eigene entscheidungen als junge erwachsene treffen.


        Um wieder die biege zu Debbie zu nehmen:

        Da fallen mir wieder ihre worte ein (sinngemmäss):
        Die ehe sollte beendet werden, wenn die liebe einer rein freundschaftlichen beziehung platz macht.
        Das finde ich eine sehr lebensweise einstellung. Wichtiger ist es allemal eine gute und vertrauensvolle freundschaft zu erhalten, als sich in einer ehe herumzuquälen, die am weder den sinn einer ehe erfüllt sondern oben drein auch noch die freundschaftliche beziehung abtötet. Sind kinder da, leiden diese oft mehr unter einer trennung, als die partner selbst.
        Es ist zwar ein sehr ungewöhnlicher weg, in einer ehe - gelebt oder nicht gelebt ist egal - die kinder einem der partner allein zu überlassen, aber im nachhinein war's mit sicherheit nicht der schlechteste aller wege.

        Der tod Michaels hat die karten nur völlig neu gemischt - einen joker gab's leider nicht in diesem gemeinsamen lebensspiel.

        Danke für eure geduld.

        With L.O.V.E. and respect
        Lg rip.michael

        Kommentar


        • Zitat von JacksonAH Beitrag anzeigen
          100%ig ROTE Zahlen
          ma was anderes, wie wäre es mit Thread-Tiel ändern? sieht ja aus wie damals der "Michael & die Frauen: wieso hat es nie funktioniert?"
          Keine schlechte Idee, das würde mich auch mal brennend interessieren!!! Ich finde Michaels Verhalten Frauen gegenüber teilweise sehr nüchtern und zielorientiert. Entweder hat er nie eine Frau wirklich geliebt (Debbie meiner Meinung nach nur freundschaftlich), oder er hatte Probleme sich in die Gefühle der Frauen hineinzuversetzen. Man hatte den Eindruck, als ob er alles mechanisch von einer Liste abarbeitet: Frau finden, heiraten, Kinder bekommen!! Klappt nicht mit den Kindern, die Nächste bitte!! Heiraten, Kinder bekommen usw. Das alles ist schon irgentwie komisch zu beobachten, oder??

          Kommentar


          • Mit Michael und den Frauen und dem Warum ... das haben wir doch schon 100 mal durchgekaut. Meine Meinung dazu ist immer noch, das er es nie gelernt hat, wie es ist, jemanden zu lieben, jemandem zu vertrauen. Nicht mal seine Eltern haben es ihm vorgelebt, wie man eine Beziehung führt ohne zu betrügen. Was meint ihr, was auch schon damals los war in LA in Sachen fremd pimpern. Ich will es gar nicht wissen, was diese Divas und Konsorten sich so erlaubt haben.
            Seine Brüder haben auch in jungen Jahren so viele Frauen gehabt. Wo oder von wem sollte er lernen, wie es ist, eine gut funktionierende Beziehung mit Geben und Nehmen zu führen? In den Nachtclubs vielleicht, wo er als kleiner Junge singen musste? Mir ist da immer so eine Szene aus dem Film - Die Jacksons, ein amerikanischer Traum - in Erinnerung. Ob wahr oder nicht, aber so ähnlich wird es sich zugetragen haben. Die Jackson Jungs verlassen die Bühne und die erste Dame zieht sich aus und Michael steht mit großen Augen daneben, während die von Jermaine schon glasig waren.
            Und das ist meine Meinung!

            Kommentar


            • Kann es sein, dass das hier allmählich auf Stammtisch- oder Portiersfrauen-Niveau abgleitet?

              Kommentar


              • Hier weitere Infos zu Debbie an sich, ich denke dabei an CTE, der an Infos zu Debbie's erster Beziehung interessiert war. Alles TOP Facts aus einer TOP-Quelle. Was mir wichtig war, habe ich fett markiert.


                *****'S BRIDE: THE NAKED TRUTH; What ***** sees in the sacko
                Sunday Mirror, Nov 17, 1996 by TIM MILES


                ...Jackson aides fondly believed that Debbie, adopted as a child by a millionaire and his wife, was a quiet, ordinary nurse, a perfect mother for their boss's baby.

                Oddly, their research failed to establish that beneath the starched white uniform - when she actually wears it - beats the heart of a rebel who married and divorced the high school teacher she seduced at 15, and whose favourite weekend companions are leather- clad Hell's Angels in some of the seediest bars in Los Angeles.

                The teacher was Richard Edelman, then 26 and the science master at Hollywood High School.

                A friend says: "Debbie set out to seduce Richard and he soon fell for her schoolgirl charms.

                "It seems strange now but one of their shared interests was Michael Jackson and his music."

                They married nine years later, but divorced eight years ago when Richard told her he didn't want children.

                "It was a very bad split," he says. "She convinced me to give up teaching and begin a business which went bankrupt in 1989. The divorce left me feeling like a zombie."

                ***** met Debbie in 1982 when he visited her boss, dermatologist Dr Arnold Klein, with a rare skin disorder which was turning him white.

                Her salary at the time was a modest pounds 1,250 a month, but the truth is that Debbie has never really needed to work.

                The wealthy couple who adopted her, property tycoon Norman Ackerberg and his wife Lisette, live in a lavish Malibu oceanfront mansion worth pounds 3 million, stacked with priceless masterpieces by Picasso, Jackson Pollock and the sculptor Lipschitz.

                The friend says: "Debbie went to work and paid the rent on her own apartment. She never took a penny from them."



                http://findarticles.com/p/articles/m...g=content;col1

                Aus all dem ziehe ich den Schluss, dass Debbie a) eine geradlinige Person ist, die weiß, was sie will, sie b) ihre Freiheit/Unabhängigkeit über alles liebt und dass c) finanzielle Aspekte für sie definitiv nicht entscheidend waren, weder, was ihre Herkunftsfamilie anging, noch, was die Abmachung mit Michael betrifft.

                Ich halte es für denkbar, dass sie das Geld angenommen hat, um selber aufkommende Gefühle besser ausblenden zu können, und damit Michael sich ihr gegenüber nicht, wie auch immer, verpflichtet fühlte.


                Debbie selbst ist ein Adoptivkind und ihr erster Mann wollte keine Kinder. Das hinterlässt Spuren, und diese beiden Aspekte machen es für mich umso vorstellbarer, dass sie die Kids sehr liebt (ihre eigenen und auch Blanket). Ihr Einfluss kann nur positiv sein, und ich könnte mir vorstellen, dass die Kids sie und ihre Motive verstehen werden.
                Zuletzt geändert von sissy; 21.09.2010, 00:47.

                Kommentar


                • Ich möchte noch einmal auf die freundschaftlichen oder geschäftlichen Beziehungen zwischen Debbie und Marc Schaffel zurück kommen.

                  1. Marc Schaffel war der Produzent von "Take Two" und besitzt die Urheberrechte (was sicher allgemein bekannt ist)

                  2. Im Oktober 2009 haben sie sich gemeinsam "TII" angeschaut
                  http://www.radaronline.com/exclusive...el-jacksons-it

                  3. Am 23.6.2010 flogen sie gemeinsam nach Tokio, wo Schaffel ein Dokumentarvideo veröffentlichen wollte, was er anfertigte als er für MJ arbeitete.
                  (vielleicht handelt es sich dabei um "Take Two" ?!)
                  http://www.tmz.com/2010/06/23/debbie...-jackson-tokyo

                  4. Marc Schaffel nahm als einziger Außenstehender (Eingeweihter/Zeuge) am 1. Treffen zwischen Katherine Jackson und Debbie Rowe teil und
                  bezeichnet sich selbst als "Freund" von beiden Frauen.
                  http://www.contactmusic.com/news.nsf
                  Zuletzt geändert von geli2709; 21.09.2010, 01:20.

                  Kommentar


                  • Zitat von sissy Beitrag anzeigen
                    Hier weitere Infos zu Debbie an sich, ich denke dabei an CTE, der an Infos zu Debbie's erster Beziehung interessiert war. Alles TOP Facts aus einer TOP-Quelle. Was mir wichtig war, habe ich fett markiert.


                    [...]

                    Debbie selbst ist ein Adoptivkind und ihr erster Mann wollte keine Kinder. Das hinterlässt Spuren, und diese beiden Aspekte machen es für mich umso vorstellbarer, dass die Kids sehr liebt (ihre eigenen und auch Blanket). Ihr Einfluss kann nur positiv sein, und ich könnte mir vorstellen, dass die Kids sie und ihre Motive verstehen werden.

                    Wirklich interessant und vielen, vielen Dank für diese Infos. :-)

                    Dass sie ein Adoptivkind ist, macht es mir irgendwie verständlicher, dass sie Michael "anbieten" konnte, ihm die Kinder zu überlassen. Vorher habe ich das auch irgendwie verstanden, dass man so denken und handeln kann, aber jetzt noch viel, viel besser.

                    Die Geschichte mit der Verführung ihres Lehrers, der später ihr erster Ehemann wurde, ... die Millionnärs-Adoptiveltern, ... klingt nach einem interessanten Leben.

                    Es ist gut, dies alles zu wissen - immer vorausgesetzt, es ist wahr, natürlich -, und es macht neugierig auf mehr, eine objektive Beschreibung von ihr selbst vielleicht.

                    Danke noch einmal, sissy.

                    (Habe leider noch nicht alle Beiträge hier gelesen, werde dies aber bald tun.)

                    CTE

                    Kommentar


                    • Hab ich das jetzt richtig verstanden? Ihr erster Mann war ihr Lehrer den sie mit 15 Jahren verführt hat? Na Donnerwetter
                      Das hätte ich Debbie gar nicht zugetraut *g*. Gefällt mir lol.

                      Kommentar


                      • Zitat von AveNegra Beitrag anzeigen
                        1. Debbie Rowe was born into a middle class family. Her father Gordon divorced her mother Barbara a few weeks before her second birthday. Debbie was raised by her mother, a few aunts, and maternal grandmother.
                        Quelle: Wikipedia

                        Zitat von sissy Beitrag anzeigen
                        Hier weitere Infos zu Debbie an sich, ich denke dabei an CTE, der an Infos zu Debbie's erster Beziehung interessiert war. Alles TOP Facts aus einer TOP-Quelle. Was mir wichtig war, habe ich fett markiert.

                        ..Jackson aides fondly believed that Debbie, adopted as a child by a millionaire and his wife, was a quiet, ordinary nurse, a perfect mother for their boss's baby.Her salary at the time was a modest pounds 1,250 a month, but the truth is that Debbie has never really needed to work.

                        The wealthy couple who adopted her, property tycoon Norman Ackerberg and his wife Lisette, live in a lavish Malibu oceanfront mansion worth pounds 3 million, stacked with priceless masterpieces by Picasso, Jackson Pollock and the sculptor Lipschitz.

                        The friend says: "Debbie went to work and paid the rent on her own apartment. She never took a penny from them."
                        Ok, da haben wir nun zwei Aussagen und zwei Quellen. Ich kannte nur die von Sissy zitierte.
                        Ich möchte hier bestimmt keine falschen Aussagen machen. Wenn dem so ist und ich einer gefakten Quelle aufgesessen bin, tut es mir leid und ich nehm meine Aussage zurück. Noch bin ich aber nicht davon überzeugt, daß die Quelle falsch ist. Und ich bin daher nach wie vor der Meinung, Debbie hat es nicht des Geldes wegen getan, da sie dazu einfach zu unabhängig ist.
                        Meine persönliche Meinung, keine Behauptung.

                        Kommentar


                        • Im November 1996, sprachen Freunde von Debbie über die Ereignisse:

                          Friends of Debbie Rowe, a 37-year-old divorced California nurse, said she took on the task of bearing Jackson’s baby purely out of friendship and that she expects little in return and will let him raise the child.

                          “It was not an accident,” said Kevin Forrest, a neighbor of Rowe’s. “This was a planned pregnancy. Michael wanted to have a child for some time. And when Lisa Marie wouldn’t. . . . It was not an accident.”

                          “[Debbie] wanted to do this for Michael,” he added. “He’s ecstatic. She’s proud and happy to be able to do this for him. She loves him as a friend. It’s her dearest relationship.”

                          Forrest’s wife, Tonya Watts, said Rowe was hurt by reports that Jackson was paying her $500,000 to have the child through artificial insemination.

                          “This is a natural conception. Debbie finds it amazing that people won’t believe that. She told me two years ago, ‘Michael likes girls,’ ” Watts said.

                          Forrest said the baby “will be raised by Michael. She doesn’t want to have control of it. She said she did this for Michael. They’ll continue the same visiting relationship they’ve always had.

                          “Debbie denied receiving any money,” he added. “He’s not handing her a check. Obviously he’ll take care of the medical expenses. She can’t afford that.”

                          Rowe, a shy and decidedly unglamorous divorcee who lives with her two dogs in a luxury apartment building in Van Nuys, Calif., has been in hiding since news of her impending motherhood brought scores of reporters to her door.

                          Forrest and Watts said they noticed that Rowe was “showing” but didn’t say anything.

                          When word broke, Rowe was so upset, “she cried. She cried for three or four days straight,” said Watts. “She didn’t want anyone to know until the baby was born. She’s not Madonna. She’s not used to this, the paparazzi.”

                          http://lacienegasmiled.wordpress.com...9-debbie-rowe/

                          Kommentar


                          • Zitat von Xydalona
                            Wenn sie sich von ihrem ersten Mann scheiden ließ, weil er keine Kinder wollte (oder war es vielleicht eher, weil ihr Mann ihr die Schuld für seine Pleite gab, da er wohl lieber Lehrer geblieben wäre?), dann kann ich erst recht nicht glauben, dass sie Michael die Kinder schenkte und dann nichts mehr mit ihnen zu tun haben wollte. Dann könnte es doch eher so sein, dass sie Michael das Angebot machte, weil sie bei ihm sichergehen konnte, dass er Kinder haben wollte. Diese Quelle (falls sie wahr ist) bestätigt meinen Verdacht, dass Debbie von einem normalen Familienleben träumte. Denn wenn man sich von einem Mann trennt, weil er keine Kinder will, ist es unlogisch, mit dem zweiten Mann Kinder zu bekommen mit dem Ziel, diese dann ihm allein zu überlassen.
                            Na lol, dann ist es ja eine sehr kluge Entscheidung dieses Familienleben mit einem Mann aufbauen zu wollen, der noch in einer Ehe steckte und sich gar nicht hätte scheiden wollen...
                            Außerdem ist es Tatsache, dass sie ihm die Kinder alleine überlassen hat, aus welchem Grund auch immer.

                            Kommentar


                            • Also, dass sie sich von Edelmann hat scheiden lassen wegen des unerfüllten Kinderwunsches ist doch sicher auch nur ein Gerücht.
                              Sie hat sich in der Öffentlichkeit nie über diese Ehe geäußert.

                              Ich hab aber noch eine andere Variante gelesen
                              nämlich, dass sie sich 1986, während sie mit Edelmann verheiratet war, aus finanziellen Gründen als Leihmutter zur Verfügung gestellt haben soll. Der Junge hieß angebl. Frank .
                              Man kann sich ja nun die für einen persönlich passendste Story aussuchen.
                              Sie sind wahrscheinlich eh alle erfunden.

                              Quelle Wikipedia France
                              En novembre 1986, pour combler les dettes du couple, Debbie a été mère porteuse une première fois, d'un enfant prénommé Frank. Elle n'en a jamais réclamée la garde officielle comme le permet aux États-Unis.
                              Zuletzt geändert von Christine3110; 21.09.2010, 13:58.

                              Kommentar


                              • Zitat von BritBrit Beitrag anzeigen
                                Na lol, dann ist es ja eine sehr kluge Entscheidung dieses Familienleben mit einem Mann aufbauen zu wollen, der noch in einer Ehe steckte und sich gar nicht hätte scheiden wollen...
                                Außerdem ist es Tatsache, dass sie ihm die Kinder alleine überlassen hat, aus welchem Grund auch immer.
                                Ach ich wußte gar nicht das Michael das mit dir besprochen hat BritBrit, dass er sich nicht Scheiden lassen wollte.
                                Und die Beziehung zwischen LMP und MJ war ja wohl schon nicht mehr in Ordnung. Sie steckten in keiner intakten Beziehung mehr.
                                Pst...hat LMP mir erzählt.

                                Kommentar

                                thread unten

                                Einklappen
                                Lädt...
                                X