thread oben

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Debbie Rowe

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zitat von Senfi0606 Beitrag anzeigen
    Als MJFan sollte man alle Charakterzüge wahrnehmen, auch die schlechten.
    Und ganz sicher hatte auch er welche.
    Ja, man kann aber auch welche sehen, wo keine da sind, ne


    @Imhotep
    Lol
    Das wär dann aber auch ein Thema für Egoismus

    Kommentar


    • Ich denke, von ganzem Herzen Kinder in die Welt setzen hat gar nicht soviel Egoismus. Man gibt einen großen Teil von sich selbst und der Grundgedanke ist, dass man all das Wissen und die Liebe, die man in sich trägt, einem anderen Menschen weitergeben kann. Kinder in die Welt zu setzen bedeutet neben sehr viel Freude auch Opfer zu bringen. MJ hat diese Aufgabe trotz seines sehr schwierigen Lebens und schlechten Einflusses seines Vaters grandios gemeistert. Sicherlich wird er, wie jeder von uns auch, Fehler gemacht haben, das ist nur menschlich. Sicher wird er, wie jeder von uns auch, schlechte Seiten gehabt haben. Aber ich finde, er wird hier teilweise in einem zu schlechten Bild dargestellt. Aber.. jedem seine Meinung, dazu ist das Forum ja da!!

      Kommentar


      • Zitat von Imhotep Beitrag anzeigen
        Zur Arterhaltung?

        Gute Nacht!
        @ Imhotep:

        Kommentar


        • Zitat von Imhotep Beitrag anzeigen
          Zur Arterhaltung?

          Gute Nacht!
          Ist w+zwar nur Quelle WIKI, aber das findet man auch in guter Fachliteratur:
          Auszug:
          "Als Arterhaltung bezeichnet man ein seit Mitte der siebziger Jahre logisch und empirisch widerlegtes Konzept der Evolutionsbiologie. Als bedeutendster Vertreter wird heute vor allem Konrad Lorenz angesehen, weil er zeitlebens daran fest hielt, obwohl ihm die Schwachpunkte des Konzepts bekannt waren. Auch der im deutschsprachigen Raum berühmte Zoologe Bernhard Grzimek hat dieses Konzept zeitlebens vertreten und in zahlreichen Publikationen als Erklärung für soziale und kooperative Verhaltensweisen heran gezogen. In der deutschen Schulbuch-Landschaft ist es seit etwa Mitte der neunziger Jahre in den Hintergrund getreten, kommt aber bei manchen Verlagen noch heute vor.

          Nach diesem Konzept haben Individuen ein Interesse daran, die eigene Art zu erhalten und zeigen aus diesem Grunde eusoziale oder altruistische Verhaltensweisen gegenüber Mitgliedern ihrer eigenen Art. Das Konzept der Arterhaltung scheiterte u. a. an ihrer empirisch widerlegten Vorhersage, Individuen würden andere Individuen, die enger mit ihnen verwandt sind, häufiger verschonen als solche, die es weitläufiger sind. Hiernach müssten Löwen mit anderen Löwen bevorzugt kooperieren, dem nachranging aber mit anderen Katzen und schließlich mit andere Raubtieren. Solche Phänomene kommen in der Natur aber nicht vor.

          Tatsächlich lässt sich biologisches Verhalten besser erklären, wenn man annimmt, Lebewesen seien reziprok altruistisch oder egoistisch und zeigen soziale Verhaltensweisen deshalb, weil sie damit ihre eigene Fitness erhöhen können. Die Mitglieder der eigenen Art sind in jeder Hinsicht sogar die ärgsten Konkurrenten, weil sie um dieselben Ressourcen streiten. Sie verhalten sich lediglich sozial oder kooperativ, insofern ihre Gene, die solche Verhaltensweisen in ihnen erzeugen, reproduktive Vorteile davon haben."
          LG

          Kommentar


          • Ja, man kann aber auch welche sehen, wo keine da sind, ne
            Stümmt.
            Aber mein Beitrag wahr eher allgemein gedacht, nicht auf dieses Thema bezogen.
            Hätte ich als OT kennzeichnen müssen.

            Kommentar


            • Ich finde, die Diskussion wird mittlerweile fies. Was er hätte besser gemacht haben sollen oder nicht. Sagt mal ernsthaft: Steht uns das zu? Sind wir doch alle froh, so gute und perfekte Elternteile zu sein. Wer frei von Schuld ist, der werfe den ersten Stein.

              Kommentar


              • Zur Arterhaltung!!

                Dann hätten wir ja geklärt, warum Michael unbedingt Kinder wollte!!!!! Gute Nacht!!
                Zuletzt geändert von Queenadiva; 27.09.2010, 22:28.

                Kommentar


                • Zitat von Senfi0606 Beitrag anzeigen
                  Stümmt.
                  Aber mein Beitrag wahr eher allgemein gedacht, nicht auf dieses Thema bezogen.
                  Hätte ich als OT kennzeichnen müssen.
                  Nee, ich hatte das schon verstanden.
                  Meins war eher noch so ein kleiner Zusatz.

                  Dass Michael seine guten und schlechten Charakterzüge hatte und dass man alle sehen sollte wenn sie sich zeigen und nicht nur die Guten, das steht außer Frage.

                  Kommentar


                  • Was er hätte besser gemacht haben sollen oder nicht.
                    Vielleicht hätte er gleich bei allen Kinder zu einer Leihmutter greifen sollen.
                    Machen andere Promis auch (Ricky Martin), oder adoptieren sollen (Madonna).
                    Debbie hätte heute ein normales Leben.
                    Diese Thema hier wäre also überflüssig.
                    Seine Kinder wären hier nicht wirklich ein Thema.
                    Naja, da wäre ich mir nicht so sicher.
                    Selbst da fänden sich noch vermeintliche Diskussionspunkte

                    Kommentar


                    • Dann hätten wir vermutlich keine Diskussion über Debbie sondern über eine unbekannte Leihmutter und wie man überhaupt sowas machen kann und so weiter...
                      Er hats so gemacht wie ers für richtig hielt. Und ist wahrscheinlich auch gut so.

                      Kommentar


                      • Dann hätten wir vermutlich keine Diskussion über Debbie sondern über eine unbekannte Leihmutter
                        Naja, Blanket ist ja hier weniger Thema.
                        Und vor allem wären alle Kinder auf dem gleichen Level.
                        Ob es unbedingt der Beste ist,
                        bleibt eh dahingestellt.

                        Kommentar


                        • Michael hatte die situation seiner eltern zur genüge kennengelernt und unter dem ungleichgewicht gelitten und war dem nahezu hilflos ausgesetzt.
                          Genau das wollte er für seine kinder nicht haben.
                          Diese 2 Sätze finde ich bei dem ganzen hin und her sehr entscheidend, danke rip! Michael hat bekanntlich sehr unter seinem Vater gelitten und soweit ich mich erinnere hat er auch nicht verstanden, weshalb Katherine sich nicht von ihm scheiden liess.

                          Mit diesem erlebten Wissen könnte Michael gedacht haben, lieber ein Elternteil, welches bedingungslos liebt und immer für die Kinder da ist, als zwei, die sich ständig streiten und betrügen! Ganz klar hat ihn das alles sehr geprägt und er hat daraus gelernt, so wie wir alle aus unseren Erfahrungen lernen.
                          Zuletzt geändert von Steffi0711; 27.09.2010, 23:24.

                          Kommentar


                          • Meine Güte, kaum ist man mal ein paar Stunden bei der Arbeit, prallen einem 5 Seiten geballte Entschuldigungshymnen für seine Mituser entgegen, Erklärungsversuche für das egoistische Verhalten eines Mr. Jackson, Mitleidsbekundungen. Hier haben zwei Menschen eine unüberlegte Entscheidung getroffen und die Leidtragenden sind die Kinder. Niemand hat hier behauptet, Mr. Jackson habe seine Kinder nicht geliebt, aber er hat sie sich angeschafft. Mr. Jackson wurde ganz offensichtlich nicht dazu geboren in zwischenmenschlichen Beziehungen zu glänzen. Dieses Genie hatte das große Ganze im Auge. Nun wird es auch noch für normal empfunden, dass er mit Babypuppen über sein Anwesen wandelte. Das bewertet ihr als rührend??? Womit ihr sicherlich recht habt, ist, dass wir sein Verhalten nicht nachempfinden können. Aber möglicherweise macht sich hier jemand mal die Mühe, die vitae einiger anderer Genies zu erforschen, und hier wird man fündig und sieht Parallelen. Hier finden wir Ansätze um zu verstehen.
                            Allerdings verstehe ich Frau Rowe nach wie vor nicht. Ich habe zu ihrem Verhalten meine eigene Theorie, doch würde die nun hier im Forum zu unfrohen Reaktionen führen.

                            Kommentar


                            • Nur Leihmütter zu engagieren, wäre vielleicht die pragmatischere Alternative gewesen, doch wahrscheinlich hätte ihn das in den Augen aller damals, 1997, noch mehr als durchgeknallten, beziehungsgestörten Egomanen dastehen lassen.

                              Ob es ihm zustand, auch ohne passendes Pendant Vater zu sein?

                              Ich sage ja, denn Vater zu sein, hat ihn nicht nur reifen (gäbe es Invincible, gäbe es Speechless?), sondern ihn vermutlich überleben lassen, so eine häufig geäußerte Meinung.

                              Es ist übermächtig, das Gefühl, um seiner selbst willen geliebt werden zu wollen, und nicht weil man so viel Macht, Geld oder tolle Augen hat bzw. aus anderen Gründen angebetet wird. Nur bei den eigenen Kindern lässt sich das m.E. völlig ausschließen.

                              Inwieweit das "vernünftig" ist, steht auf einem anderen Blatt. Jemanden um sich zu haben, dem man diese Liebe zurückgeben kann - die Erfahrung unbedingt machen zu wollen, das ist verständlich.

                              Und ganz ausschließen will ich nicht, dass da eine Frau eher ein Störfaktor war. Vielleicht konnte Debbie das nachvollziehen.


                              Zuletzt geändert von sissy; 28.09.2010, 02:54.

                              Kommentar


                              • Komisch, geht es nur mir so, daß mir dieses ewige "Mr. Jackson" auf den Geist geht?
                                Habe nie ein Fan getroffen, der ihn so bezeichtnet.

                                Das Thema, was die letzten gefühlten tausend Seiten diskutiert wird, ist nun wirklich kaum noch erträglich.
                                Man kann aber auch alles negativ sehen.

                                Kommentar

                                thread unten

                                Einklappen
                                Lädt...
                                X