thread oben

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Joe Jackson lässt Frage nach umbettung von Michael offen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Joe Jackson lässt Frage nach umbettung von Michael offen

    Letzte Ruhe ohne Gewähr

    Michael Jacksons Vater hat einen Kurztrip durch Deutschland genutzt, um weiter Verwirrung zu stiften. Joe Jackson nährte Spekulationen, der Leichnam seines Sohnes könnte doch noch umgebettet werden.
    dpa Auf Besuch in Franken: Joe Jackson
    "Es gibt keinen Plan, der niemals passieren kann“, sagte Joe Jackson am Montag bei einem Besuch von Schloss Atzelsberg in Marloffstein nahe Erlangen. Michael Jacksons älterer Bruder Jermaine hatte sich wiederholt für ein Grab auf der Neverland-Ranch ausgesprochen. Dennoch war der „King of Pop“ Anfang September auf dem Friedhof Forest Lawn Memorial Park in Glendale nahe Los Angeles beigesetzt worden.

    Auf die Frage, was er und sein Sohn Michael für eine Beziehung hatten, antwortete der 80-Jährige: „Ich sage ihnen, es war eine gute Beziehung.“ Der Popstar hatte seinem Vater vorgeworfen, von ihm geschlagen und seiner Jugend beraubt worden zu sein. Der Familienpatriarch erklärte hingegen: „Ich denke, ich habe einen guten Job gemacht.“ Weshalb sich der 80-Jährige zur Zeit in Deutschland aufhält, blieb unklar. Es seien berufliche Gründe, sagte Joe Jackson, der auf Schloss Atzelsberg eingeladen worden war.

    Bei seinem Besuch lernte der Vater von Michael Jackson auch die fränkische Küche kennen – allerdings werden die berühmten Nürnberger Bratwürste wohl nicht mehr auf die Hitliste seiner Lieblingsspeisen aufsteigen: „Die „Nürnberger“ waren jetzt nicht so sein Fall“, sagte Koch Dieter Schiffer. Jackson habe sie zwar probiert, aber sich dann letztlich doch für Fisch entschieden.


    http://www.focus.de/panorama/bouleva...id_437795.html

  • #2
    "Es gibt keinen Plan, der niemals passieren kann“
    Wow, na, da ist ja auch mal wieder ne Aussage. So hält man alles am Köcheln.

    Allerdings, die völlig uninteressanten Aussagen über das Essen machen diesen Bericht für mich schon wieder ziemlich boulevard, also weiß man wieder nicht, ob Joe Jackson das so geäußert hat und wenn es dreimal in Anführungszeichen für wörtliche Rede steht.

    Kommentar


    • #3
      Die sollen Michael doch bitte einfach da liegen lassen, wo er jetzt ist und ihm damit endlich seine letzte Ruhe gönnen. Was soll denn dieses Affentheater um eine Umbettung? Ich versteh das nicht. Er liegt doch gut da, wo er jetzt ist.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Mrs. Järvis Beitrag anzeigen
        Die sollen Michael doch bitte einfach da liegen lassen, wo er jetzt ist und ihm damit endlich seine letzte Ruhe gönnen. Was soll denn dieses Affentheater um eine Umbettung? Ich versteh das nicht. Er liegt doch gut da, wo er jetzt ist.
        Da gibt es doch Pläne auch von Jermaine Jackson, ihn umzusetzen, um so eine Art zweites Graceland zu schaffen. Eine Pilgerstätte, mit dem Grab und entsprechenden Einkünften.

        Kommentar


        • #5
          Zitat von steevee1 Beitrag anzeigen
          Da gibt es doch Pläne auch von Jermaine Jackson, ihn umzusetzen, um so eine Art zweites Graceland zu schaffen. Eine Pilgerstätte, mit dem Grab und entsprechenden Einkünften.
          Vor allem den Einkünften.....

          Kommentar


          • #6
            Also ich habe auch so ein Gefühl, dass an diesen Andeutungen was drein sein könnte. Der alte Joe sagt das wohl nicht aus Versehen. Aber auch da heißt es wieder mal abwarten.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Schafi77 Beitrag anzeigen
              Vor allem den Einkünften.....
              mann kann auch Neverland herrichten ohne Michaels Leichnam warum darf der arme Mann bloß nie Ruhe haben

              Nun, die Einkünfte könnten ja vielleicht sogar armen Kindern zugute kommen, wer weiß. Zumindest zum Teil, hoffentlich größten Teil.

              Kommentar


              • #8
                Bis es soweit ist, wenn überhaupt, werden bestimmt noch etliche Verhandlungen in der Familie stattfinden, da ja einige dafür, und einige dagegen zu sein scheinen, wird wohl am Ende wieder an Kathrine liegen, ob und wie es gemacht wird.

                Kommentar


                • #9
                  Es wird definitiv nicht gemacht.
                  Wahrscheinlich wird Neverland so (ohne Michael) als Pilgerstätte hergerichtet.

                  Michaels Körper bleibt da wo er jetzt ist.

                  Kommentar


                  • #10
                    Man kann nur hoffen das Michael in Ruhe gelassen wird.
                    Neverland zum pilgern OK, aber ohne Michael.
                    Michael sollte nur privat und für seine Kinder zugänglich sein.
                    Ein Gedenkstein (oder ähnliches) für die Fans auf Neverland, ja. Wer weiß ob es je dazu kommt, offentsichtlich hat die Gemeinde ein Mitspracherecht!

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Mrs. Järvis Beitrag anzeigen
                      Die sollen Michael doch bitte einfach da liegen lassen, wo er jetzt ist und ihm damit endlich seine letzte Ruhe gönnen. Was soll denn dieses Affentheater um eine Umbettung? Ich versteh das nicht. Er liegt doch gut da, wo er jetzt ist.
                      Da kann ich dir nur zustimmen.

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich glaube noch nicht daran, dass da etwas geplant ist. Die Familie soll mehrere Plätze bei Michael gekauft haben, für die ganze Familie... Da sieht vielleicht noch der eine oder andere Jackson Dollarzeichen in den Augen bei der Möglichkeit, aber auch die Gemeinde ist bislang dagegen... demnach erwarte ich nicht, dass an der Sache etwas dran ist.

                        Kommentar


                        • #13
                          Sie sollen Michael doch BITTE endlich mal in Ruhe lassen! Diese ganze Spekuliererei geht mir sowas von ans Herz, wann hat unser Engel denn endlich seinen Frieden?

                          Neverland ohne Michael: JA ! Neverland mit Michael: großes NEIN!!!!!!!!!! Da würde es doch nur wieder um die Einnahmen gehen!

                          Mir macht es so zu schaffen, daß es im Moment überhaupt keine fassbaren Neuigkeiten gibt, so langsam habe ich den Eindruck, daß wohl keine Arbeit mehr geleistet werden müßte (Ermittlungen, Murray, AEG, etc...).

                          Michael weg und erledigt?
                          Weil er ,,doch selbst schuld war wegen seiner Sucht"?

                          Und das Schlimmste ist: er kann sich nicht mal mehr verteidigen, nur immer drauf auf ihn, so wie in Lebzeiten??????????????

                          Wenn ich daran denke, wie lange wir vielleicht noch ausharren müssen, daß Gerechtigkeit eintritt für seinen so sinnlosen Tod, wird mir ganz anders.

                          Kommentar


                          • #14
                            Bis Sommer 2010 bleibt Michael auf jeden Fall wo er jetzt ist. Danach soll Mama Jackson entscheiden und ich wünsche ihr ein langes Leben.

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich bin auch der Meinung, dass Michael jetzt endlich seine Ruhe finden sollte.

                              Andererseits stellt man ja oftmals auch eigene Überlegungen an und das habe ich auch getan.
                              Die Vorstellung, dass eines unserer beiden Kinder vor uns sterben würde ist grauenhaft, aber es kann geschehen. Nun gehen meine Gedanken dahin, dass ich wohl auch gewisse Vorstellen entwickeln würde, wie die Ruhestätte meiner Kinder sein sollte. Es würde wohl in erster Linie den Wünschen meiner Kinder entsprechen aber die kenne ich gar nicht, da sie Anfang 20 sind und wir darüber noch nicht geredet haben.

                              Also würde ich mir dann wohl ein eigenes Bild davon machen und das würde ich wohl gerne durchsetzen. Vielleicht geht es Joe ähnlich. Vielleicht wie gesagt. Ob es immer mit Geld zutun hat, vermag ich nicht zu beurteilen. Man sollte aber auch andere Motive in Betracht ziehen. Ich glaube, dass einen Mann in seinem Alter, der wohl ein paar Dollar rumliegen hat, sich nicht für einen Cent momentan interessiert. Denn kein Cent und schon gar keine Millionen geben ihm seinen Sohn wieder und das sollte man vielleicht auch mal berücksichtigen, wenn immer nur das Bild von ihm gezeichnet wird, was uns die Presse liefert.

                              Geld mag beruhigen und der eine strebt mehr der andere weniger danach. In einigen Teilen der Jackson Familie streben vielleicht einige danach. Das muss aber nicht bedeuten, dass Michaels Tod und seine letzte Ruhestätte irgendetwas damit zutun haben muss!!

                              Hier in diesem Forum erlebt man ja schon so viele Emotionen wegen Michaels Tod. Können sich denn Joe`s Kritiker nicht mal für einen Moment in die Lage versetzen, wie es sein könnte, sein Kind zu verlieren und man seinen eigenen Frieden und seine eigene Ruhe wiederfinden zu versucht und daran scheitert.
                              Und sei es nur, dass man von der irrigen Idee besessen zu sein scheint, dass man erst selbst Ruhe findet, wenn das eigene Kind dort liegt, wo man meint, dass es richtig wäre.

                              Ganz egal, was man selbst glaubt, was richtig ist. Denn wir haben das nicht zu entscheiden. Mir persönlich war es von daher von Anfang auf eine gewisse Art und Weise egal, wo Michael beerdigt wird.
                              Aber für mich ist das auch einfach!

                              Kommentar

                              thread unten

                              Einklappen
                              Lädt...
                              X