thread oben

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Michael-Jackson-Denkmal in München - reloaded

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Also ich finde die seite, wo wenig steht nicht weniger ansprechend und sinn tragend als die andern seiten, von denen man nur eine wirklich sehen kann.
    Von verwaist sein kann man bei der einen seite ja nicht wirklich sprechen, proper ist die schlichte seite auch und die dort stehenden/hängenden sachen drücken am ende nicht weniger aus, als die, die sich in epischer breite und fülle präsentieren.

    Wer wann, was und warum hin- oder wegräumt ... man wird es hinnehmen müssen, wie's kommt. Auch wenn sich der eine oder die andere ärgert, wenn 'gaben' - so wie sie immer wieder gerne bezeichnet werden, entfernt werden von da, wo sie abgestellt wurden. Gefühle des ärgers kann ich nachvollziehen, verstehen kann ich den bestand solcher gefühle trotzdem nicht, samt allem was rattenschwanzmässig nachkommt.

    „Wir haben doch so viel erreicht.“ - zitat aus obigem medienbericht.
    Jedoch nicht in der beziehung, dass ein gedenkstättenort/begegnungsstätte in München gefunden wurde, der den jetzigen 'belagerungszustand' entschärfen würde - sofern eine gemeinsame, friedvolle anstrengung angestrebt würde.
    Wer hat überhaupt noch ein interesse an einem anderen gedenkort abseits des BH? Ich glaube inzwischen niemand ernsthaft.
    Zu dem zweck müsste man sich echt aufeinander zu bewegen und das ewige fingerhakln sein lassen, weil nicht zielführend.

    Nach allem, was sich bisher am sockel von Orlando DiLasso denkmal im lauf der jahre ereignete ... es wird wohl nicht dazu führen, dass die stadt München (oder andere eigentümer/verantwortlicher) einen gedenkort auf deren grund je befürwortet.

    Nena bläst via tz und merkur kräftig in die segel .... das ganze kommt mir ein wenig vor, wie die geschichte vom kleinen Häwelmann (wer sie nicht kennt)





    Zuletzt geändert von rip.michael; 22.07.2015, 10:25.

    Kommentar


    • Die Originalschreiben in Kopie:

      1_n.jpg
      2_n.jpg

      ---
      3_n.jpg
      4_n.jpg
      5_n.jpg

      Kommentar


      • Gott, was ist das für ein Zickenkrieg! Das ist unglaublich beschämend und ich würde mich nicht wundern, wenn das
        Michael-Jackson-Denkmal demnächst wieder dem ursprünglichen Denkmal weichen müsste.
        Und ich würde das befürworten, denn das, was da nun schon so lange an Streitigkeiten abgeht, hat nichts mehr mit
        Michael und das Gedenken an ihn zu tun, aber so überhaupt nichts!

        Und so traurig wie es für die einen Fans wäre, die andere Seite hätten dann genauso GAR NICHTS mehr und das
        Machtgerangel würde endlich aufhören. Ist ja wirklich beschämend ohne Ende was das für Kreise zieht und alles
        im Namen von Michael Jackson!

        Kommentar


        • Ich habe den Artikel auch gerade auf Google gelesen, und finde es auch beschämend. Dieses Verhalten ist Öl ins Feuer für all die, die Michael Jackson Fans sowieso für hirnlos und durchgeknallt halten.
          Leider macht mir diese "Vorsitzende" des MJ Legacys Vereins einen sehr selbstverliebten und verbissenen Eindruck. Stellt die ganze Situation jedoch von ihrer Seite sehr unreflektiert und eigennützig positiv für sich und ihren Verein dar.
          Ist jedenfalls mein Eindruck so aus der Ferne.

          Ihre Ausstrahlung auf dem Foto wirkt auch wenig sympathisch. Streng, verbissen und hart.

          Schade und traurig, wenn das Denkmal wegen DIESER GRÜNDE weichen müsste.

          Da wäre eine "neutrale" Ursache bei Entscheidungen der Stadt, das Denkmal wieder aufzulösen weniger blamabel, als wenn es wegen solcher Zickereien aufgelöst würde.

          Kommentar


          • Guten Tag an Allen,
            Bitte um Verständnis wenn jmd hier mein "Deutsch" nicht versteht. Kann jmd von Euch meiner Muttersprache Spanisch?...Zum Aktuellen nachrichten.
            Ich wollte mich heute wieder Melden weil ich schon lange hier nicht Aktiv war. Grund das MJ Memorial/Denkmal das Ihr alle schon kennen. Einer Diskussion hier will ich nicht Anfangen sondern nur fragen ob ihr jmd Kennt die von die Vorsitzende in irgendeiner weißer angegriffen würde (Verbal oder Körperlich). Ich versuche hier ein Bild/Profil von Ihr euch mit Tatsachen zeigen. Ich bin seid Anfang an bei Mj Memorial gewesen - 25.06.2009-. Alles war schön bis November 2009 als Sie auftauchte (Geschichte eigentlich bekannt) in Januar 2010 gab es ein Treffen mit Ihr und mit uns MJ fans die Mj Memorial dekorieren haben. Wir kannten Sie nicht vorher nicht. obwohl wir mehr als 20 Jahre mjfans sind. Ich persönlich habe ich auch nicht beim MJ-Memorial gesehen (aber dies ist nicht so Wichtig gerade). Kurzfassung. Sie hat uns damals uns allem beschimpft : Wer seid Ihr überhaupt, Ihr kämpft nicht genug für Michael´s Denkmal usw? Sie fand alles hässlich und wollte einer Angemessener Denkmal für Michael. Sie sagte uns auch das wir nicht genug für die Kinder tuen also wir sind auch keiner richtiger mj fans. Sie hat uns damals schon Bedroht mit genau Wörter: " Ihr werde mich schon kennen lernen" .....Streit gabt es vorher nie. Um es kurz zu machen. Ich bin von dieser Frau oft Beleidig, und von einer Ihre Mitlieder körperlich angegriefen worden. (Civil Courage habe ich schon oft genug gezeigt) Meiner frage hier ist. Kennt jmd von Euch anderen das auch in meiner Situation sind? Weil vielen die ich kenne, haben sich entfern. Unglaublich wie nur 1 Person mit Lügen-Intrigen erreichen kann. Bin ich tief Traurig und Sprachlos.

            Kommentar


            • Ich lese auch gerade über solche Menschen die Lügen-Intriguen. Nur manchen punkten passen manchmal nicht in dieser Fall zw.Sie hat angst mmm vielliecht aber Sie zeigt es anders aber auf jeden Fall für mich die ich diesen 6 Jahren beobachtet habe ist einer Professionell in lügen u.a..

              http://www.stern.de/tv/psycho-knowho...r-3368844.html

              Kommentar


              • Wer weiß, wenn sie vorher niemals jemandem als MJ Fan bekannt war, vielleicht ist sie ja eine Art Undercover, die Unfrieden stiften SOLL.
                In Wirklichkeit ist sie vielleicht gar kein Fan, sondern legt es nur darauf an Michael und die Community in der Öffentlichkeit in ein negatives Licht zu stellen ?

                Es ist schon komisch, das EIN Mensch so manipulieren kann und Entscheidungsträger das nicht durchschauen.

                Wenn es tatsächlich so ist wie @ Mjjshakis Jackson es sagt.

                Aber es ist ja scheinbar einige Jahre in sehr friedlicher Eintracht am Denkmal zugegangen. Deswegen gehe ich schon davon aus das es die Wahrheit ist.

                Kommentar


                • Auch ich geb meine eindrücke nur aus der ferne wieder. Wie @Mysterious.

                  Also unter "zickereien" kann man das ganze nun wirklich nicht verbuchen. Dieses terrain der lächerlichkeit wurde längst überflügelt durch handfesteres.

                  Da sind mittlerweile über einen längeren zeitraum verschiedene behörden auf unterschiedlichen ebenen u.a. auch die polizei und staatsanwaltschaft eingeschaltet. Da gab es wohl tatbestände der körperverletzung, beleidigungen, vermuteter diebstahl, sachbeschädigungen, gängelungen und gegenseitige missbilligung in verschiedenem ausmass und eben zum teil aktenkundig ... es gab diese kunstkonfrontation mit dem sog. affendenkmal - auch nicht ohne schrammen für das sog. memorial. Allerhand stürme unterschiedlicher auslöser. Sehr viele beteiligte, aggressoren hüben wie drüben. Hab nicht den eindruck, dass auf der einen seite nur lämmer und auf den anderen drei seiten ausschliesslich die wölfe zu finden sind. Misstrauen und eifersucht wurde wohl auf beiden seiten geschürt. Das war wohl stärker als alle ansätze von versöhnungsanstrengungen.

                  Man war doch stets so stolz, dass das memorial selbst im München touristenführer gekennzeichnet war und tourigruppen das memorial regelmässig besuchten ... oder der eine oder andere gast aus'm BH vorbeischaute. Wenn die wüssten welche fassade auf MJs rücken aufrecht erhalten wird und wie's darunter gärt und schwärt!

                  Allerdings tut der artikel oben allen MJ fans /memorialbesuchern unrecht, die dort was ablegen und unversehens und völlig ohne absicht womöglich teil eines grabenkriegs werden. Die nix von einem verein und ihrer streitbaren führerin wissen und auch nicht, dass es unterschiedliche MJfanlager gibt. Und dann kommt es leider zu dem, was @Mysterious ausdrückte:
                  (...) Dieses Verhalten ist Öl ins Feuer für all die, die Michael Jackson Fans sowieso für hirnlos und durchgeknallt halten. (...)
                  Da spielt's im sinne des zitats dann plötzlich keine geige mehr, ob es sich bei den streitereien um die der speziellen münchener kontrahenten geht.
                  Mir ist ist sowas nicht wurscht, drum äussere ich mich überhaupt, auch wenn ich weit weg vom geschehen vor ort bin und mit sicherheit auch bleiben werde.


                  Danke @MjjshiakisJackson für die schilderung deiner persönlichen eindrücke und erlebnisse!
                  Danke, dass du dich wiedermal der mitgliedschaft hier erinnerst Hab keine sorge, deine schreibe wird verstanden so wie sie ist.
                  Ich glaube jedoch, es macht wenig sinn, hier nach leidensgenossen zu forschen ... wo soll das bitte hinführen???

                  Zuletzt geändert von rip.michael; 22.07.2015, 22:25.

                  Kommentar


                  • Also ich war einmal am Denkmal vor einigen Jahren und fand es wirklich schön. Interessant ist es auf der in der Nähe stehenden Bank die Menschen zu beobachten, die daran vorbeigehen und es sich auch anschauen.Man sieht die unterschiedlichsten Reaktionen und kommt auch mit Menschen in Kontakt bzw ins Gespräch.In unserem Fall mit einer älteren Dame, die das wirklich toll und gepflegt fand.
                    Ich wollte irgendwann mal wieder hin, aber wenn ich das hier so lese....ich kann das gar nicht glauben.Alles wirkte so friedlich und ruhig.
                    Ich verstehe diese Leute einfach nicht. Wie peinlich ist es, wenn schon die Polizei eingreifen muss. Die haben sicher wichtigeres zu tun in ihrer Stadt, als sich mit solchen Lapalien auseinanderzusetzen. Wer so agiert, hat nichts verstanden und Michael schon gar nicht. Mal was von Toleranz gehört? So etwas nennt sich Fan?
                    Ich kann das alles nicht verstehen, nachvollziehen, da ich es nicht selbst erlebt habe. Die Frau scheint mir doch etwas krank zu sein.Irgendwas stimmt doch da nicht.
                    Es ist einfach nur traurig und hat Michael nicht verdient und die Fans die dort jahrelang sich gekümmert haben und ihre Freizeit gern geopfert haben.

                    Kommentar



                    • Eben habe ich gelesen dass das Denkmal vor dem Bayrischen Hof geschlossen werden soll,weil rivalisierende Fangruppen dort regelmäßig Polizeieinsätze auslösen und sich gegenseitig beschimpfen etc. ,sich um die Nutzung und Pflege streiten.
                      Hatte das ja schon nach einem Jahr mal gelesen als ich noch Sachen bzw. Geld mit hingab um dort was aufzustellen ,das es hieß ...diese Gruppe duldet auf ihrer Seite des Denkmals Stücke von der anderen Gruppe nicht ,die eine ,meint sie ist Chefin usw.
                      Damals habe ich dem noch nicht viel Bedeutung zugemessen.
                      Leider ist hier nicht mehr viel los und ich habe auch nur noch zu einigen wenigen Kontakt um wirklich Neues zu erfahren.
                      Da ich nicht weiß wer was hier anzettelt möchte ich keinem zu Nahe treten ,aber eines möchte ich dazu mal sagen :
                      Michael würde sich im Grab umdrehen...
                      Wer auch immer sich da streitet sollte sich sowas von schämen...ihr wollt Freunde sein ?
                      Von Michael ?
                      Könnt ihr euer Ego dann nicht soweit zurückschrauben das ihr es fertig bringt diese Stätte ohne Streit gemeinsam zu versorgen ?
                      Ich hatte immer große Hochachtung vor denen die da bei Wind und Wetter für Ordnung sorgen (leider bin ich weit weg)
                      Aber jetzt schäme ich mich ...
                      Glaubt ihr wirklich das ihr Michael damit einen Dienst erweist das ihr am Ende seines ohnehin schon nicht glücklichen Lebens zum Schluß nach seinem Tod SOLCHE Schlagzeilen verursacht?
                      Wer auch immer da involviert ist der sollte sich nicht mehr als Freund von Michael bezeichnen..er sollte sich verdrücken...und drüber nachdenken ...ihr seid alle (ich eingeschlossen) sooo klein....
                      und macht so einen Zwergenaufstand ????????
                      Bin schockiert...man möchte sich angewidert abwenden von Menschen die die Liebe zu jemandem dermaßen mit Füßen treten das sie ihren eigenen Größenwahn damit zur Schau stellen.

                      In Michaeliger Liebe

                      Jutta

                      Kommentar


                      • Das hat Sandra heute auf Facebook gepostet.... (dieser Text wurde gestern von LostAngel im Forever eingestellt. Ich danke dir, Ghosti)




                        Ich möchte das hier mit euch teilen, denn ich will das Ihr zumindest informiert seid .. ich bin empört und schäme mich zutiefst, was in München rund ums Denkmal zur Zeit wohl geschieht

                        Ich wusste nicht, das die Streitigkeiten vor Ort bereits solche Ausmasse angenommen hatten, denn ich schau so gut wie gar nicht mehr auf die Denkmalseiten von Nena oder der anderen Gruppe. Leider ist es so, dass mein Name im Internet unweigerlich für immer mit der Gedenkstätte verbunden ist, und deswegen ich auch heute Mailanfragen bzgl einer Stellungnahme bekommen habe, von der Süddeutschen Zeitung sowie von der Deutschen Presseagentur.

                        Ich bin zutiefst traurig über die Entwicklung der Situation und die Umstände rund um diese Denkmal. Vielen wissen, dass ich mich aufgrund dessen wie dort unter den Fans agiert wurde, Mitte 2013 von all dem dort zurückgezogen habe. Ich bin in keinster Weise mehr dort involviert oder habe Kontakte nach München.

                        Ich überlege nun meine Webseite http://www.michael-jackson-memorial-germany.com/ vom Netz zu nehmen. Auch wenn es mir das Herz zerreist, denn eigntlich, der Grundgedanke dessen, ist etwas wundervolles. Dieser Ort der aus der Liebe der Fans dort gewachsen ist, ist einmalige auf der ganzen Welt. Wie kann man so etwas nur zerstören aus Neid und Selbstinszenierung. Für mich sind die Umstände immer noch unfassbar

                        Ich werde gleich die Zeitungen anrufen und Ihnen sagen, dass ich mit all dem nichts mehr zu tun haben.

                        Meine Meinung: Am besten wäre es, sie würden die Abschaffung des Denkmals beschließen. Denn so wie derzeit vor Ort agiert wird, ist keine Liebe dort mehr spürbar und auch muss ich mich als Michael Fan schämen. Und das möchte ich auf keinen Fall. Ich habe immer gesagt, ich würde nie etwas tun, dass Michael oder seine Fans beschämen könnte, eher breche ich alle Aktivitäten ab und ziehe mich zurück. Leider kann nicht jeder für sich diesen Weg gehen. Und nun sehen wir was in München daraus geworden ist.. Ich wünschte mir die Fangruppen dort würden sich besinnen.. Leider ist mit einer N... kein Friede möglich. Ich hab es selbst erlebt und mich daraufhin zurück gezogen.

                        Ein solch großes Projekt zu führen bedeutet sehr viel Verantwortung. Die Augen der Welt blicken darauf. So etwas geht nur mit Liebe und Toleranz dem anderen gegenüber, nicht mit Kampf...

                        Mit lieben Grüßen
                        Sandra Mazur



                        Kommentar


                        • Bist nun schon die zweite, die in diesem fanboard nach langer abszinenz aufschlägt, anderen versuchst den kopf zu waschen und klagst an.
                          Und du sagst, du willst eigentlich niemand zu nahe treten?

                          Wozu das ganze? Die, die's beträfe zeigen sich hier nicht mehr.



                          Leider hat der bericht um den stand der dinge des MJ memorials auch die überregionalen printmedien erreicht.
                          Unsere tageszeitung brachte entsprechendes.
                          Zuletzt geändert von rip.michael; 23.07.2015, 11:46.

                          Kommentar


                          • Zitat von rip.michael Beitrag anzeigen
                            Bist nun schon die zweite, die in diesem fanboard nach langer abszinenz aufschlägt, anderen versuchst den kopf zu waschen und klagst an.
                            Und du sagst, du willst eigentlich niemand zu nahe treten?

                            Wozu das ganze? Die, die's beträfe zeigen sich hier nicht mehr.



                            Leider hat der bericht um den stand der dinge des MJ memorials auch die überregionalen printmedien erreicht.
                            Unsere tageszeitung brachte entsprechendes.

                            Zum 1. Satz: Wo soll sie ihre Meinung sonst äußern, wenn nicht in dem entsprechenden FanForum ?

                            Zum 2. Satz: Woher nimmst du diese Gewißheit ? Auch wenn sich diese Leute hier nicht oder nicht mehr zeigen, orientieren und informieren sie sich vielleicht gerade an dieser Stelle über die Stimmung und Meinungsäußerung zu diesem Thema.

                            Kommentar


                            • Die, um die es geht (Frau N.) kann sich garnicht "zeigen", denn sie ist hier (ebenso wie in allen anderen deutschen MJ Foren) gesperrt.


                              Kommentar


                              • Also,zuerst einmal weiß ich nicht ob du mich oder Ghosti meinst mit deinem Schimpf.
                                ich schlage hier nicht auf sondern ich bin seit meinem Eintritt immer wieder hier ,auch wenn ich bis jetzt nicht viel von mir gegeben habe,Ich laufe auch in der Community noch unter dem gleichen Namen !
                                Ich habe schon Geld an Leute geschickt die behauptet haben sie lassen Blumen nach Forrest Lawn schicken ! Wer weiß wo das hingekommen ist ...an dicke Arme als MJ Tattoo.
                                Ist egal...steh ich drüber mittlerweile.
                                Aber das solche Sachen in Yahoo und AOL und Google zu lesen sind trifft mich...
                                Und es wird wohl doch gestattet sein seine Meinung dazu zu schreiben...ich habe niemand persönlich angegriffen obwohl ich wohl weiß wer dahinter stecken könnte....
                                Schlimm genug solche Menschen...
                                Die Tatsache das ich hier nicht mehr jeden Tag bin beinhaltet doch nicht zugleich meine Abkehr von Michael...das wird nie passieren so lange ich lebe....
                                Also wer meine Meinung verurteilt soll es tun ...ich vertrete sie trotzdem

                                LG
                                Jutta

                                Kommentar

                                thread unten

                                Einklappen
                                Lädt...
                                X