thread oben

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Michael-Jackson-Denkmal in München - reloaded

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zitat von Memphis Beitrag anzeigen

    wieso keine lösung, die allen zufrieden stellt?
    und wie soll die denn Deiner Meinung nach aussehen?

    Kommentar


    • @Memphis ... ich meine mich zuerinnern, dass nach MJs tod für eine begrenzte zeit eine art gedenkecke im "Bayerischen Hof" installiert war ... oder sollte mich die erinnerung so sehr trügen?
      Das wissen die leutz vor ort sicher besser.


      Ich glaube, die stadt München wäre nicht so ganz einverstanden, wenn man irgendwann im zuge von abräumungsarbeiten des MJ memorials auch gleich noch das Di Lasso denkmal abbaut ... hast du geschrieben

      Was brächte denn den obessessionisten des MJ memorials ein gedenktäfelchen im B.H. ... man will doch all die bunten dinge am gekaperten memorial ablegen oder ablegen lassen.
      Niemand will das so recht akzeptieren ... diese schönen bunten sachen sind und waren DER streitpunkt schlechthin ... bzw. wer, was, warum, wohin rückt ... und Michael guckt aus dem fenster der suite im 3. stock und winkt
      Das jetzt die streitparteien .. oder zumindest eine der streitparteien so sehr im vordergrund stehen ... das ist der andere teil der geschichte.

      Das eine ist die ursache ,, das andere die wirkung.

      Eine lösung, die alle zufrieden stellt?
      Wie sollte die denn aussehen? *rhetorische frage*

      Ein eigenes memorial oder begegnungsstätte für MJ in München? Das kann man wohl für alle zeiten knicken. Zumindest in München.
      Denke ich. Nicht, nach dieser öffentlichen blossstellung.
      Ich meine damit nicht die medienberichterstattung, diese griffen's nur auf. Wurden die medien ja schliesslich mit der nase nochmal extra direkt draufgestossen, indem man vorhanden schriftwechsel zwischen allen, mit der causa MJ-memorial befassten parteien + behördenschriftverkehr, anwaltsschreiben usw. (personen relevante daten geschwärzt) öffentlich per pdf auf facebook für JEDEN verfügbar machte. Das war bereits am 19.07. - kann man immer noch nachlesen - runterscrollen, aufklappen -pdf. Das volle ausmass, neben dem was am denkmal selbst wahrzunehmen war, ausgebreitet .... wie doof kann man nur sein? Ja freilich, man gab an, interessierte nur informieren zu wollen ... meiner meinung nach ein äusserst schwaches und unhaltbares argument, den zum affront gehörenden schriftwechsel auszuwalzen.
      Wenn man wirklich ehrlich interessierte hätte informieren wollen, hätte man das auch diskreter hinkriegen können und müssen.

      Kommentar


      • @rip.michael:
        1. da hast du natürlich recht, dass ich nicht meinte, dass man das "Orlando di Lasso-denkmal" abbauen soll
        2. das fiel mir auch später ein, dass es wohl eine kleine gedenktafel an "Bayerischen Hof" gibt oder zeitweise gegeben hat (?)

        @tijaju: ich denke, dass uns allen bewusst ist, dass das "Orlando di Lasso-denkmal" nur eine notlösung ist und irgendwann entfernt wird. auch ohne diesen "zickenkrieg" (wenn ich es so sagen darf)? für mich selbst wäre wünschenswert eine gedanktafel auf den platz des "Orlando di Lasso-denkmals" (etwas entfernt) oder eine michael-büste auf einen sockel. vorausgesetzt die stadt münchen macht mit.

        schön wäre es dann, wenn immer mal wieder vorbeigehende fans blumen hinstellen und es weniger einen wettstreit gibt, unter den fangruppen, wer die schönsten blumen oder bilder hinstellt.
        Zuletzt geändert von Memphis; 15.08.2015, 01:56.

        Kommentar


        • @Memphis, wäre das nicht das gleiche in grün? Auch an einer Tafel oder Büste müßten die Blumen usw. mal wieder entfernt und gepflegt werden. Und wer macht das dann? Die gleichen Leute?

          Wenn ich mich recht erinnere wurde sowas in der Art schon von einigen Fans bei der Stadt beantragt. Natürlich erfolglos. Der Grund ist städtisch und müßte gekauft werden.

          Von einer früheren Gedenkecke im BH ist mir nichts bekannt. Seid Ihr sicher, daß es eine gab?

          Kommentar


          • Hoffen wir die Ruhe und Frieden währt lange....wie wære es denn mit einem MJ gedenkbäumchen im englische Garten oder evtl vorm BH? Gibt es mittlerweile in Leipzig, Köln und Berlin.ist vielleicht ein bisschen einfacher wegen der Pflege und dem ganzen zeugs was sonst immer hin und abgestellt wird. Sicher das Lassi Denkmal ist schon etwas besonderes und ein echter hinkucker und mittlerweile Touristenmagnet, aber wenn es nicht mehr anders geht oder sein darf, wäre das doch eine alternative...

            Kommentar


            • Cori79, Memphis.... all diese Gedanken werden gerade mit der Stadt München durchgesprochen und überlegt..... warten wir's ab, was daraus wird.

              Kommentar


              • Mir ist sowas dumpf in erinnerung ... gleich nach M.s tod ... eine art kondolenzadresse und irgendwas zum gedenken an MJ im Bayerischen Hofs.
                Ich hoffe, ich täusche mich da nicht total.
                (...) Der Grund ist städtisch und müßte gekauft werden. (...)
                Nicht nur das. Es wurde - wieder fehlt mir da konkret nachweisliches - meiner erinnerung nach gar keinen wirklichen anlass/bedarf gesehen, dass eine gedenkbüste o.ä. z.b. am Promenadeplatz hätte stehen sollen.

                Die anderen denkmäler am P.platz (5 an der zahl, Lorenz von Westenrieder, Orlando di Lasso, Kurfürst Max Emanuel, Christoph Willibald Gluck, Maximilian von Montgelas) begannen bzw beenden ihr leben in München, bzw. wirkten bedeutend in und für Mü. bzw. den freistaat. (Ausser bei Gluck ist das auf anhieb nachvollziehbar; wegen seiner verbindung mit Mü. müsste ich recherchieren; oder weiss das wer aus'm stand?).

                Ich glaube, es wird einfach nicht als bedeutend genug eingestuft, dass MJ einige mega konzerte in Mü. gab, auch charity-konzerte und dass er zu diesen anlässen meist im B.H. logierte. Das öffentliche interesse an einer solchen büste oder whatever ist also doch eher eingeschränkt und nicht gleichzusetzen, mit dem etablieren der 5 bereits vorhandenen denkmäler bedeutender persönlichkeiten.

                Klar hat MJ seine spuren in München hinterlassen, hat das Olympiastadion mehrmals gefüllt und begeisterungsstürme geweckt, hat für massenaufläufe gesorgt, wo immer er in Mü. auftauchte, hat letztlich geld in diverse kassen gespült ... aber deshalb ein denkmal? Bei aller liebe und achtung für MJ ... das wäre daneben und nachvollziebar, dass die stadt da nicht auf anhieb mitmacht. Schon gar nicht nach den schwänken der letzten jahre am Di Lasso D.

                Eine begegnungsstätte auf dem gelände des Olympiaparks in der nähe vom stadion ... das wäre so eine sehr vage vorstellung von mir. Begegnungsstätte jedoch ganz ohne irgendeinen 'wettbewerb' und vor allem mit klaren regeln. Und ohne irgendeine vereinswerbung. Das nähme einigen sofort den wind aus den segeln und würde mögliches sonderstellungspotenzial von anfang an entkräften und einem herdentrieb die stringenz nehmen.

                @Ghosti ... ich dachte, es geht jetzt in erster linie an eine mediation, dass sich die unverträglichen überhaupt wieder eine grundlage der gemeinsamkeit zusammen mit einem professionellen mediator schaffen.
                Oder war das schon und man ist schon ein paar schritte weiter ?

                Edit:
                Hab nochmal in der pdf-schriftwechsel nachgelesen, das mit dem klärenden gespräch unter ausgewählten vertretern der streitparteien + einem mitarbeiter des kreisverwaltungsreferats fand im März 2015 statt. (Davor gab's aber wohl schon mal eines, mit einem anderen behördlichen gremium als mediator; scheiterte wohl an unvereinbarkeit beider parteien, wie schmückendes am memorial auszusehen habe .. s. pdf.

                Da es inzwischen erneut zu unruhen kam, ging ich davon aus, dass eine neue mediation angeregt wurde und nun doch eine gegenseitig bindende vereinbarung angestrebt wurde, denn nur dann macht eine mediation wirklich sinn.
                Solche vereinbarung wurde seinerzeit von der N.opposition abgelehnt, mit der begründung, dass die N.fraktion nicht vertrauenswürdig und unseriös handelt.
                Da hat sich die N.-opposition meiner ansicht nach sauber ins eigene fleisch geschnitten, denn nicht eingehaltene vertragsbedingungen durch den anderen vertragspartner wären im bitteren ernstfall sogar einklagbar gewesen.

                Anstattdessen komplettrückzug der N.-opposition und überlassung des felds an die andere fraktion ... auch eine methode, die dazu führt, das bestenfalls eine partei temporär 'zufrieden' ist.


                Damit kein falscher eindruck in bezug auf meine unbedeutende user-person entsteht:
                Ich bin unparteiisch, habe mit keiner partei oder einzelnen mitgliedern persönlich was zu schaffen ... will ich auch gar nicht; nicht hier nicht anderswo.
                Ich versuche nur, mit einen überblick zu verschaffen.

                Zuletzt geändert von rip.michael; 16.08.2015, 07:13. Grund: RS und Edit:

                Kommentar


                • (...) Da sowohl in diesem als auch in anderen Foren "Maulwürfe" für Frau N. arbeiten, haben wir uns für weitere Vorgehensweisen entschieden, alles weitere vorab bedeckt zu halten.... Sowie endgültige Entscheidungen - wie auch immer sie dann aussehen mögen - gefallen sind, werden diese umgehend veröffentlicht!(...)
                  Liebe @Ghosti ... hab's eh gelesen, bevor die threadinhalte im andern forum nicht.öffentlich gemacht wurden. Andere haben's sicher auch lesen können und haben erfahren, um was es geht.
                  Wenn ihr drüben einen feldzug auszutragen habt, lass ihn drüben. Euren maulwürfen drüben bitte auch drüben die schaufel drauf hauen

                  Also ich wüsste nicht, was es hier zu maulwürfeln gäbe ... ist doch eh alles öffentlich nachlesbar ... verstehe ich nicht, was du damit meinst auf hier bezogen?
                  Klär bitte die hier schreibenden und lesenden auf, wie das mit den mutmasslichen maulwürfen gemeint ist, ansonsten könnte das leicht zu bösen missverständnissen führen.

                  Ich glaube, langsam wird's paranoid . Sorry, sowas nehme ich eher selten in den mund, geschweige denn, dass ich's ausspreche.

                  (...)Sowie Frau N. auch nur noch eine Anzeige bei der Polizei stellt, ist die Gedenkstätte Vergangenheit....
                  Meine gedanken dazu behalte ich lieber für mich.

                  Kommentar


                  • Ich verstehe gerade nicht was diese "Maulwürfe" hier an N. weitergeben sollten. Hier steht doch nichts was sie nicht wissen darf. So wird es doch in anderen Foren auch sein, oder?
                    Außerdem kann sich doch auch ein gesperrter User wieder anmelden. Er nimmt einfach eine andere Mail-Adresse, vielleicht auch ´nen anderen PC, oder ?

                    Kommentar


                    • Zitat von Ghosti


                      Es ist schon sehr bedauerlich mit anzusehen, was aus dem NET geworden ist.....
                      Es zwingt Dich auch niemand Deine wertvolle Zeit hier auch weiterhin zu verschwenden.

                      Kommentar


                      • Liebe @Ghosti ... jetzt mach aber mal einen punkt!!!! Was haben die münchener stadtväter mit von dir gemutmassten maulwürfen hier zu tun bitte??
                        Meine bemerkung 'ich glaube, jetzt wird's langsam paranoid bezog sich keinesfalls auf belange der münchener stadtväter, sondern auf gemutmasste vorgänge in MJ foren.
                        (...) Und was die Maulwürfe betrifft, Frau N. ist in allen deutschen Foren gesperrt und bekommt trotzdem Zugang zu Informationen, die jeweils in nichtöffentlichen Bereichen zu lesen sind, was eben vermuten lässt, dass sie Informanten hat (was wohl aufgrund des jetzigen Zustandes dieses Forums sich nicht mehr unbedingt auf das NET bezieht und eher der Vergangenheit angehört). So, und da du ja eingehenst schon über das Forever über div. Sachverhalte informiert bist, aber hier eventl. noch der eine oder andere gern ebenfalls informiert sein möchte, habe ich mir erlaubt, etwas dazu zu schreiben. Du musst es ja dann nicht mehr lesen.... aber, dieses Forum hat noch ein paar - wenn auch wenige - ander User. (...)
                        Deine oben geäusserte maulwurfsvermutung HIER geht aber doch völlig ins leere .... ist dir das denn wirklich nicht klar?
                        Dieser thread ist frei einsehbar, es braucht keine maulwürfe, die irgendwem irgendwelche mitteilungen machen könnten!!
                        Wenn ihr drüber dieses problem habt .... ja, bedauerlich ... aber dann müsst ihr auch sehen, wie ihr drüben damit klarkommt!

                        Liebe @ghost ... ich bin nicht eingehend über euren hauseigenen zoff drüben informiert, ich bin informiert bis zu dem zeitpunkt, wo alles noch offen und breit zu lesen war. Der rest geht mich nix an und interessiert mich auch nicht.

                        Streu bitte deine maulwurfsvermutungen - deinen lendenlahmen abschwächungsversuch lasse ich nicht als solchen gelten, unnütz und verpufft wirkungslos - da, wo sie vielleicht wirkung haben könnten. Und gut is.

                        Also ich bitte dich, was ist denn das für eine seltsame informationspolitik:
                        Drüben werden interne sachverhalte uneinsehbar für nichtangemeldete gemacht (was völlig ok so ist im anbetracht der sache selbst)

                        (...)Da sowohl in diesem als auch in anderen Foren "Maulwürfe" für Frau N. arbeiten, haben wir uns für weitere Vorgehensweisen entschieden, alles weitere vorab bedeckt zu halten.... Sowie endgültige Entscheidungen - wie auch immer sie dann aussehen mögen - gefallen sind, werden diese umgehend veröffentlicht!(...)
                        Tu was du nicht lassen kannst! Muss dir nicht meinen kopf zerbrechen, was ich lesen muss oder nicht lesen muss. Danke!
                        Wer konkreten informationsfluss braucht, kann sich doch auf der stelle drüben anmelden und abwarten.

                        (...)Sowie Frau N. auch nur noch eine Anzeige bei der Polizei stellt, ist die Gedenkstätte Vergangenheit....
                        Meine gedanken dazu behalte ich lieber für mich.
                        Nun, sag ich doch was.
                        Sagt wer, die Polizei München?

                        Seitens der Polizei (man kann das in dieser pdf - schriftverkehr) nachlesen wird an mindestens 2 stellen der N.-gegnerischen fraktion dringend empfohlen, anzeige zu erstatten, falls irgendwelche beleidigungen, nötigungen, tätlichkeiten usw. erfolgen, falls persönliche bitte um einstellung dieses verhaltens fruchtlos bleiben sollte.

                        Sollte dieser satz auf aussagen der Polizei beruhen, dann öffnet das türen, wo man nicht sicher sein kann, was dabei rumkommt.
                        Da braucht's am memorial nur eine bewusste oder im affekt gemachte provokation verbal oder handgreiflich von irgendwem, bei der N. nachweislich zu schaden kommt, dann bleibt ihr die handhabe versagt, ihrerseits anzeige zu erstatten, wenn sie das für angebracht hielte. D.h. konkret, sie müsste gezwungener massen die füsse komplett still halten, wenn's ihr um den fortbestand des memorials geht.



                        Isses jetzt soweit mit der hexenjagd?
                        Zuletzt geändert von rip.michael; 16.08.2015, 07:16. Grund: RS

                        Kommentar


                        • Es ist wirklich zum weinen, wie weit es an diesem Denkmal gekommen ist. Ähnlich und noch viel schlimmer lief es in Michaels Umfeld oft ab. Das ist mir echt zu hoch.ich verstehe es nicht und Frage mich in was für einer Welt wir leben. Das sind solche Kleinigkeiten und die werden schon zu nebenkriegsplätzen.pfui Teufel.

                          Kommentar


                          • Zitat von Cybertronic Beitrag anzeigen

                            Es zwingt Dich auch niemand Deine wertvolle Zeit hier auch weiterhin zu verschwenden.
                            Ich werde es mir merken.... danke.


                            Zuletzt geändert von Ghosti; 16.08.2015, 01:28.

                            Kommentar


                            • (...) Nein, in diesem Forum ist wohl nichts interessantes mehr für N. zu holen.... Die Zeiten sind wohl vorüber..... schade! Na ja, da ja eine r.i.p. bestens Bescheid weiss, bedarf es keine weiteren Worte meinerseits.... Wie es mit der Gedenkstätte weitergehen wird, wird r.i.p. dann aus anderen Quellen beziehen und hier zum Besten geben.
                              Liebe @Ghosti ...
                              Ich verstehe echt nicht, was meinst du denn konkret mit dem gefetteten satz?
                              Wo und wie es mit dem memorial weitergeht, wird man irgendwann ganz öffentlich erfahren .. davon bin ich überzeugt. Dafür braucht's meine wenigkeit nicht, um das zu verbreiten.

                              (...) Es ist schon sehr bedauerlich mit anzusehen, was aus dem NET geworden ist.....
                              Eine reichlich unverschämte wie auch schräge bemerkung ... aber @Cybertronic hat bereits die rechten worte der entgegnung gefunden.
                              Gute nacht @Ghosti. *baldrianreich*


                              Edit:
                              ... ja sinnlos, hast recht @ghosti ...
                              Zuletzt geändert von rip.michael; 16.08.2015, 01:19.

                              Kommentar


                              • @all
                                bitte alle Baldrian nehmen....................

                                Kommentar

                                thread unten

                                Einklappen
                                Lädt...
                                X