thread oben

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Feedbacks an Print/ TV Redaktionen bzgl. Leaving Neverland

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • BlaueBlume
    antwortet
    – “Leaving Neverland” – Wichtige Fakten, die darauf hinweisen, dass Zeugen mit ihren Anschuldigungen lügen:

    https://www.pravda-tv.com/2019/09/mi...gungen-luegen/

    Einen Kommentar schreiben:


  • BlaueBlume
    antwortet
    Michael Jackson: Ehemalige Managerin nimmt Star gegen Missbrauchsvorwürfe in Schutz

    https://www.rtl.de/cms/michael-jacks...z-4392440.html

    Einen Kommentar schreiben:


  • BlaueBlume
    antwortet
    Michael Jacksons Beliebtheit hält auch nach dem neusten Skandal weiter an:
    https://abcnews.go.com/Entertainment...andal-63893359

    Einen Kommentar schreiben:


  • Volkinator
    antwortet
    Hier ein gutes Interview mit Alex Gernandt zum 10. Todestag von MJ.
    Über die umstrittene Doku wird auch gesprochen.

    https://www.abendzeitung-muenchen.de...c9285b2b4.html

    Einen Kommentar schreiben:


  • BlaueBlume
    antwortet
    Zitat von Volkinator Beitrag anzeigen
    Weiß jemand, ob sowas z.b. auch in Deutschland passiert ist?
    ich hab` nichts entsprechendes vernommen.

    Unausgewogener Film über Michael Jackson: "Leaving Neverland" zu Missbrauchsvorwürfen

    Die TV-Dokumentation "Leaving Neverland" von Regisseur Dan Reed erhebt schwere Vorwürfe gegen dem "King of Pop" als **************.
    Dieser Film macht Michael Jackson posthum unausgewogen den Prozess.





    Einen Kommentar schreiben:


  • Volkinator
    antwortet
    Zitat von BlaueBlume Beitrag anzeigen
    "Wenn einige der Beweise nachweislich falsch sind, muss die Gültigkeit dieses Zeugnisses in seiner Gesamtheit in Frage gestellt werden."
    Guter Satz.

    Ich bin gespannt, wie die Berichterstattung der Medien über MJ demnächst zu seinem 10. Todestag ausfallen wird.
    Berichten wird natürlich jeder über ihn.

    Das Estate hat wohl eine mehrseitige Prästentation an Medien in den USA verschickt, nachdem die Doku dort ausgestrahlt wurde, in der u.a. auf die ganzen Ungereimtheiten hingewiesen wird.

    Weiß jemand, ob sowas z.b. auch in Deutschland passiert ist?
    Sowas wäre vor dem 10. Todestag bestimmt auch sinnvoll.

    Einen Kommentar schreiben:


  • BlaueBlume
    antwortet
    Michael Jackson und warum eine Jury Schwierigkeiten haben würde, ihn der jüngsten Anschuldigungen zu überführen:
    "Wenn einige der Beweise nachweislich falsch sind, muss die Gültigkeit dieses Zeugnisses in seiner Gesamtheit in Frage gestellt werden."

    https://www.plymouthherald.co.uk/new...mpression=true

    Einen Kommentar schreiben:


  • BlaueBlume
    antwortet
    Die „Queen of Pop“ - Madonna - verteidigt den 2009 verstorbenen Sänger in einem neuen Interview –
    „Ich habe keine Lynchmob-Mentalität“.

    https://www.rollingstone.de/madonna-...eisen-1702553/

    Einen Kommentar schreiben:


  • BlaueBlume
    antwortet
    Wenn Dokumentarformate und True-Crime-Filme zu Fake-News mutieren: Die umstrittene Dokumentation »Leaving Neverland« über Michael Jackson

    https://www.artechock.de/film/text/a...suchsland.html

    Einen Kommentar schreiben:


  • Volkinator
    antwortet
    Ok.
    Allerdings wurde der Artikel bereits vor der Ausstrahlung bei Pro7 veröffentlicht. Geht aus dem Text hervor.
    Bei den Berichterstattungen, die ich gelesen habe, die nach Ausstrahlung der Doku kamen, wurde die Doku nur noch wenig bis gar nicht mehr kritisch hinterfragt.

    Einen Kommentar schreiben:


  • BlaueBlume
    antwortet
    Deutsche Medien hielten sich zu den neuen Vorwürfe zurück

    Artikel ist auf Englisch:
    https://www.dw.com/en/michael-jackso...witter-sharing

    Einen Kommentar schreiben:


  • Volkinator
    antwortet
    Nee, das glaub ich auch nicht...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Tijaju
    antwortet
    Sicher geht´s nur um Geld. Ist doch immer so.
    Aber ich glaube nicht, daß die breite Masse im Einzelhandel zuschlägt

    Einen Kommentar schreiben:


  • Volkinator
    antwortet
    Auf jedenfall bisher verkauft an Fernsehstationen in den USA, Deutschland (Pro 7, Ausstrahlung zur Primetime war schon), Schweiz, England. Soweit ich weiß z.b. auch nach Frankreich. Die Liste ist sicher noch einiges länger.

    Money, Money, Money...
    Zuletzt geändert von Volkinator; 27.04.2019, 10:47.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Tijaju
    antwortet
    Derweil erwirtschaften die Macher dieser Doku Unsummen mit dem Verkauf derselbigen in die ganze Welt.
    glaube ich nicht. Wer sollte diesen Schrott kaufen. Die Fans auf keinen Fall und die anderen interessiert es doch nicht.

    Einen Kommentar schreiben:

thread unten

Einklappen
Lädt...
X