thread oben

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Tohme R. Tohme

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    Scheich verklagt Michael Jackson

    Hier: http://www.mjackson.net/forum/michae...ichael-jackson


    Erinnert ihr euch noch, dass unmittelbar nach den gerichtsverhandlungen in London und dem settlement das gerücht gestreut wurde, dass MJ zum islam konvertiert sei. Wer auch immer das forcierte ... und zu welchem zweck.
    Ja, ich erinnere mich.
    http://www.rp-online.de/panorama/leu...-aid-1.2022037

    http://www.saz-aktuell.com/index.php...4693&category=



    Hier die Story von Mister Jermaine LaJaune Jacksun aka Muhammad Abdul-Aziz.
    http://www.islamreligion.com/de/articles/90/


    Zuletzt geändert von BlaueBlume; 21.07.2014, 22:25. Grund: mußte zwischendurch mal weg ...

    Kommentar


    • #17
      Ich habe im aushäusigen thread von jacksonvillage gelesen, dass MJ wohl an zwei songs arbeitete ... ich glaube es waren sogar beide titel genannt. Und es gab mindestens 1 foto, welches MJ im studio zeigte. Das foto, an das ich mich erinnere, war mit 2 Seas Records gelabelt. Dieses hier:

      recording 2005.jpg


      Es soll im Londoner Metropolis Recording Studio entstanden sein anlässlich der aufnahmen zum geplanten benefiz-song mit dem arbeitstitel "From the bottom of my heart" besser bekannt als "I have this dream"
      Nur so nebenbei:

      Das war das logo von 2 Seas Records:

      :logo.jpg

      Und diese sounduntermalung konnte man angeblich auf der begrüssungsseite der 2 Seas Records HP hören.



      Kann jemand was mit diesem intro anfangen? Kommt da irgendwas bekannt vor?
      Zuletzt geändert von rip.michael; 22.07.2014, 11:01.

      Kommentar


      • #18
        http://tributomj.com/blog01/about/po...pez-lawyer-of/

        ist stell das mal hier ein,damit es nicht verlorengeht. haben wir einen Lopez-Thread? ich find nix?

        Kommentar


        • #19
          Gute idee @Brigitte!

          Find auch keinen Peter Lopez thread ...

          Kommentar


          • #20
            ich meine es gab einen, da, wo wir das mit den managern angefangen hatten. auch den finde ich nicht.

            Kommentar


            • #21
              .........................................

              Kommentar


              • #22
                Zitat von Brigitte 58 Beitrag anzeigen
                ich meine es gab einen, da, wo wir das mit den managern angefangen hatten. auch den finde ich nicht.
                Es gab mal einen, das stimmt. Hab das dazu gefunden:
                Zitat von BritBrit Beitrag anzeigen
                Der Lopez Thread ist ja weg nachm Forumcrash
                http://www.mjackson.net/forum/michae...-zu-tun-hatten

                Hier ist glaube ich der Manager Thread:
                http://www.mjackson.net/forum/michae...-seine-manager

                Kommentar


                • #23
                  danke @pearl, nun weiß ich wieder bescheid. der crash, ah ja........

                  Kommentar


                  • #24
                    Zitat von Brigitte 58 Beitrag anzeigen
                    ich hoffe es funzt jetzt.
                    ja sehr seltsame dinge, die da passierten.
                    ich habe heute gelesen die PK vom 05.03.2009 war schon früher geplant. nämlich am 26.02.2009.
                    zwischen diesen terminen wurde lopez angeblich entlassen.
                    hat der scheich wahrscheinlich einen schuldschein eingereicht und bevor Michael kohle gesehen hätte,
                    wäre erst die schuld beglichen worden. au ha.
                    war Michael nun im studio und hat ein lied aufgenommen und eines geschrieben für den scheich?
                    Am 07.02.2009 war Peter Lopez offenbar noch mit an bord des MJ schiffs.
                    Da wurden MJ, Audigier und P. Lopez gefilmt, als sie unterwegs nach dieser shopping tour bei D & G.

                    ... zeitsprung zurück ...


                    Ja, sehr ärgerlich, dass der P. Lopez - thread futsch ist!

                    ".... Lopez also insists that talk of a financial crisis is 'hogwash'. 'Neverland is not being auctioned off, it's simply that Michael has changed lenders. This talk emerges from several journalists in the US who love to spin things in the most negative way possible. The facts are the facts and he's had some cash flow issues in the past, but it's all under control now. ..."

                    Dieser absatz ist ein zitat aus dem artikel "The whole world in his hands" theguardian.com vom 16.03.2008 .

                    Offenbar war P. Lopez als M.'s music business anwalt sowohl eingeweiht in MJs finanzielle situation und auch was die übernahme der Fortress hypothek betrifft. Den vertrag dazu handelte Tohme Tohme aus ... inwieweit hatte wohl P. Lopez einblick in diesen?
                    The facts are the facts and he's had some cash flow issues in the past, but it's all under control now. ... das kling so, als ob alles ok gewesen sei.
                    Das 'entlastet' Tohme Tohme m.e. keinesfalls ... denn die 'sagenhaften' zu seinem vorteil wirkenden vertragsbedingungen kamen ja zustande.
                    Das 'alles unter kontrolle' ... von Peter Lopez heisst aber auch nicht zwangsläufig, dass der MJ in dieser sache mit dem T.T. vertrag beratend unterstützt hat.
                    Man sollte meinen, dass Peter Lopez zumindest später in den AEG/TII vertrag erhalten haben mag ...

                    Wenn es stimmt, dass P. Lopez zwischen dem 26.02. und 05.03.2009 entlassen wurde .... von wem, von MJ höchstselbst?

                    Kann ich mir eigentlich nicht vorstellen, denn P. Lopez hatte sich schon in der vergangenheit als ein höchst gewissenhafter anwalt in MJs diensten erwiesen.

                    Resume: Peter Lopez scheint stets ein loyaler mann in MJs diensten gewesen zu sein; als er unbequem wurde musste er gehen ..
                    Zuletzt geändert von rip.michael; 14.08.2014, 16:38. Grund: passage entfernt verwechslung mit David Legrand

                    Kommentar


                    • #25

                      das wurde wohl vor dem 25. märz 2009 ausgearbeitet.
                      mal sehen, was die MJJtimeline sagt.
                      • March 25 :
                      In a lettrer adressed to AEG's Randy Philips, Michael names Leonard Rowe as his authorized representative in all matters concerning his endeavors in the Entertainment Industry

                      von lopez steht da leider nichts mehr.
                      aber hier:
                      Und obwohl Lopez bei dem Deal für AEG mitgeholfen hat, wurde er etwa eine Woche vor der Pressekonferenz entlassen. Spekuliert wird, dass dieses durch Tohme Tohme geschah .
                      http://www.mjjackson-forever.com/ind...d&postID=81743
                      Zuletzt geändert von Brigitte 58; 10.08.2014, 21:12.

                      Kommentar


                      • #26
                        Zitat von rip.michael Beitrag anzeigen

                        Resume: Peter Lopez scheint stets ein loyaler mann in MJs diensten gewesen zu sein; als er unbequem wurde musste er gehen ..
                        Und es ist bis heute nicht wirklich aufgeklärt worden, ob sein Tod ein Freitod oder Mord war.....

                        (auch der zeitlich passende Tod von DiLeo erscheint mir suspect..... aber, das hier nur am Rande!) Alles rein zufällig.... damit keiner etwas zu sagen hat....
                        Zuletzt geändert von Ghosti; 10.08.2014, 22:33.

                        Kommentar


                        • #27
                          ...Und es ist bis heute nicht wirklich aufgeklärt worden, ob sein Tod ein Freitod oder Mord war..... ...
                          Ööhm ... hab ich irgendwas verpasst??
                          Dass der freitod P.L.s vielleicht kein zweifelsfreier war, wurde von den medien lustig nach allen richtungen ausgewalzt ... ohne motiv, ohne verdachtsmoment, ohne tatzeugen/verdächtigen, ohne einen hinweis in der autopsie. Alles aufgrund reiner spekulation.
                          Peter Lopez tod im frühsommer 2010 könnte man drehen, wie man will - es gibt keine beweise oder indizien für einen mord ... und das alles womöglich noch in verbindung mit seiner ehemaligen tätigkeit in MJs diensten.

                          Liebe @Ghosti... klar hat man schon pferde vor der apotheke kotzen sehen ... und ein klarer fall von freitod von xy stellt sich nach jahren als ein mord heraus ...
                          Aber ich gebe zu bedenken, dass es in bezug auf P.L. bis heute keinerlei greifbare hinweise gibt, die an seinem freitod zweifeln lassen.

                          Wenn man der wahnwitzigen theorie folgt, dass beide P.L. und F.D. aus dem weg geräumt wurden, damit sie nix mehr zu erzählen haben ... diese theorie halte ich persönlich für sehr unwahrscheinlich.

                          Keine sorge, @Ghosti, will und kann selbstverfreilich niemanden vom spekulieren in alle richtungen abhalten ... deswegen ... aber auch einwände müssen erlaubt sein.



                          Tohme Tohme.
                          Auch in bezug auf ihn bin ich mir immer wieder unsicher.

                          Manchmal kommt es mir so vor, als ob sein kerbholz mächtig voll verdächtig ist ... er hat wohl soviel extrem zum nachteil von MJ ausgehandelt und im gegenzug extrem vorteilhaftes für sich herausgeschlagen ... sein absolutes bedeckthalten gegenüber vielen, die von ihm persönlich aufklärung zu allem möglichem erwarten ...

                          Aber warum schenkte MJ ihm zeitweise so viel vertrauen ? ... räumte ihm weitreichende handlungsvollmachten ein ? ... und T.T. handelte im rahmen derer ..
                          Wie gesagt, die extreme vorteilsnahme T.T.s ... er wird sich dafür vor gericht verantworten müssen ..

                          Ob er vielleicht noch mehr auf'm kerbholz hat ... das liegt derzeit im reich der spekulationen.
                          Ein Paulus ist er wohl nicht, aber ein extremer Saulus ...??? Nein. Keine heissen indizien.
                          Zuletzt geändert von rip.michael; 11.08.2014, 10:19. Grund: tippfehler

                          Kommentar


                          • #28
                            Zitat von rip.michael Beitrag anzeigen

                            Liebe @Ghosti... klar hat man schon pferde vor der apotheke kotzen sehen ... und ein klarer fall von freitod von xy stellt sich nach jahren als ein mord heraus ...
                            Aber ich gebe zu bedenken, dass es in bezug auf P.L. bis heute keinerlei greifbare hinweise gibt, die an seinem freitod zweifeln lassen.

                            Wenn man der wahnwitzigen theorie folgt, dass beide P.L. und F.D. aus dem weg geräumt wurden, damit sie nix mehr zu erzählen haben ... diese theorie halte ich persönlich für sehr unwahrscheinlich.

                            Keine sorge, @Ghosti, will und kann selbstverfreilich niemanden vom spekulieren in alle richtungen abhalten ... deswegen ... aber auch einwände müssen erlaubt sein.


                            Tohme Tohme.
                            Auch in bezug auf ihn bin ich mir immer wieder unsicher.

                            Manchmal kommt es mir so vor, als ob sein kerbholz mächtig voll verdächtig ist ...
                            Ob er vielleicht noch mehr auf'm kerbholz hat ... das liegt derzeit im reich der spekulationen.
                            Selbstverfreilich dürfen Einwände erlaubt sein; aber ich lass mir persönlich nach allen Richtungen Denkmöglichkeiten offen und wäre in dem einen oder anderen Fall nicht übermässig erstaunt, wenn..... und T.T. ist für mich komplett suspekt! Aber, ohne Beweise oder Indizien.... Spekulatius.

                            Kommentar


                            • #29

                              Auszug aus einem aktuellen Artikel indem es um die Absegung des 3. Geschäftsberichtes vom Estate von Seiten des Nachlassgerichtes geht. Daraus hervorgehend, dass der Estate rund 2, Mio. Rechtskosten im Jahr 2013 hatte. Davon ging der größte Teil (allein knapp 1 MIo.) in die weiterandauernde Klage gegen Jacksons ehemaligen Manger Tohme:


                              The largest fee request is Katten Muchin's, which will receive more than $1.1 million. The lion's share of that work is the estate's ongoing litigation to void agreements Jackson's former manager, Tohme R. Tohme, obtained before the pop star's death, which accounted for $917,919 of the total fees.

                              That suit, filed in February 2012, alleged Tohme persuaded Jackson to sign a series of deals that guaranteed compensation and rights far beyond the norm of a personal manager. Jackson's executors John Branca and John McClain asked the court to declare these agreements void and to force Tohme to account for the money and property that he took from Jackson when he was the pop icon's personal manager from early 2008 until a few months before Jackson's June 25, 2009, death.
                              Die Klage, die im Februar 2012 eingereicht wurde klagt Tohme an, dass er Jackson dazu brauchte Deals zu unterzeichen, die Tohme garantierte Einahmen und Rechte weit über das normale Maß als Manager hinaus zu gewähren. John Branca and John McClain erfragen das Gericht diese Agreements für ungültig zu erklären und zwingen Tohme das Geld und den Besitz den er von Jackson nahm als er sein Manager von den frühen 2008er an bis zu den Monaten vor seinem Tod im Juni 2009 zurückzugeben.

                              Among these agreements was a document guaranteeing Tohme a fee of $35,000 per month plus expenses, according to the suit. In addition, the deal provided Tohme with 15 percent of all gross compensation received by Jackson for his services in the entertainment industry, including live performances, merchandising and recorded as well as live telecasts, the suit said.
                              Unter diesen Vereinbarungen war ein Dokument das Tohme ein Gehalt von 35000 Dollar im Monat garantierte, plus weitere Ausgaben. Zusätzlich wurde Tohme in dem Deal ein 15%-Anteil aller Einahmen von Jackson garantiert, für seine Leistungen in der Entertainment-Industrie, beinhaltend Live-Performances, Merchandising, Plattenverkäufen und Livesendungen.

                              http://www.law360.com/articles/566626/ja…-venable-others

                              Stelle den Artikel im Ganzen noch in den Estate-Management-Berichtsthread ein.
                              danke an Lena



                              Kommentar


                              • #30
                                Zitat von geli2709 Beitrag anzeigen
                                Ich kann mir absolut nicht vorstellen, dass MJ freiwillig Thome Thome Millionenbeträge anvertraut hat.
                                Er hatte regelrecht Angst vor TT und so großes Mißtrauen ihm gegenüber, dass er ihn los werden wollte und kündigte.

                                Eher könnte ich mir vorstellen, dass TT MJ gelinkt, betrogen und bestohlen hat, Gelder hinter seinem Rücken vereinbarte und an ihm vorbei manövrierte.
                                Einfach nicht mit offenen Karten spielte und nur seine eigenen Interessen verfolgte und die möglicher Mitspieler.
                                Das hat MJ aber getan, T.T. hatte wohl ziemlich weitreichende POA und konnte 'in Michael's namen' schalten und walten. Wenn er namens und im auftrag vom vollmachtgeber handelte, dann ist das wohl rechtens. Wenn er jedoch abseits von MJs auftrag und interessen handelte ... dann kann man sich schon eher vorstellen, dass er - kriminelle energie T.T.s nur mal angenommen - vielleicht manchmal was in kanäle geschickt hat, möglicherweise zu seinem eigenen vorteil und nicht im interesse seines bosses.

                                Wer weiss, vielleicht handelte T.T. auch noch im interesse anderer, deren finanzielle ansprüche gegenüber MJ nicht zur vollen zufriedenheit bedient wurden. Vielleicht war T.T. derjenige, der auch die aufgabe hatte, MJ finanziell soviel wie möglich aus'm knie zu leiern ... ist nur so ein gedanke im hinterkopf.

                                Vorausgesetzt das aufgezeichnete telefongespräch mit J. Gatlin ist echt, verstehe ich noch weniger, dass wenn MJ so grosse zweifel an T.T.s vollkommener loyalität hatte, sogar seinetwegen ängste hatte, dessen POA nicht augenblicklich widerrief und T.T. damit sofortige handhabe entzog.
                                Warum feuerte er T.T. erst im März/April (??) 2009, entzog ihm erst POA im April 2009 ... soweit ich weiss ist das aufgezeichnete telefongespräch mit J.G. vom September 2008. Wenn er spätestens ab da T.T. im dringenden verdacht hatte, verstehe ich nicht wirklich, warum er T.T. doch noch so lange schalten und walten liess. (z.b. die auktion bei Julien's oder die schenkung der kunstsammlung an Brett Livingstone-Strong)

                                Na, ob MJ T.T. beträge in mehrfacher millionenhöhe in bar überliess ... man kann sich das quasi nicht vorstellen ... Möglicherweise hatte MJ die absicht, schotter irgendwo zu bunkern, als eiserne reserve ... was weiss ich ... Verbunden mit einem geheimnis dieser auftrag ... klingt alles nicht wirkllich logisch nachvollziehbar ...

                                Tja, bin gespannt, wie T.T. das vorhanden-sein/ nicht-vorhanden-sein dieser millionensummen vor gericht plausibel machen wird.

                                Zuletzt geändert von rip.michael; 12.09.2014, 14:53.

                                Kommentar

                                thread unten

                                Einklappen
                                Lädt...
                                X