thread oben

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Dr. Arnold Klein

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #31
    also ich bin echt erstaunt, woher immer diese passenden dokumente
    so schnell kommen!?!
    http://www.aolcdn.com/tmz_documents/...jackson_wm.pdf

    Kommentar


    • #32
      Wenn er meint "er hat seinen besten Freund verloren" (Dr. A. Klein) dann meint er sicher dass er "seinen Geldgeber" verloren hat; ein richtiger Freund würde im nachhinein kein Geld mehr verlangen!

      Geldgierig und publicitysüchtig kann man das nur noch nennen, aber momentan springen so viele auf den fahrenden Zug der Geldmaschinerie auf...da kann einem nur noch schlecht werden..

      Speechless38

      Kommentar


      • #33
        Zitat von Brigitte 58 Beitrag anzeigen
        also ich bin echt erstaunt, woher immer diese passenden dokumente
        so schnell kommen!?!
        http://www.aolcdn.com/tmz_documents/...jackson_wm.pdf

        Was sollen denn in diesem Dokument Eintragungen aus Oktober 2009?????

        Kommentar


        • #34
          Um Gottes Willen was für ein Weekend stellt der denn da für 5000 Dollar in Rechnung?

          Kommentar


          • #35
            3000 dollar für ne botox spritze

            Kommentar


            • #36
              Bei Kleinem frage ich mich wirklich, wer hier eigentlich wen benutzt hat.

              Kommentar


              • #37
                Zitat von Maxi777 Beitrag anzeigen
                Was sollen denn in diesem Dokument Eintragungen aus Oktober 2009?????
                Ich finde keine aus Oktober, die enden alle am 22.6.09 (das amerikanische Datum führt zuerst den Monat, dann den Tag) oder hab ich mich verguckt? ;-)

                Kommentar


                • #38
                  Ich komme aus meinem "Schockzustand" irgendwie nicht mehr raus.

                  Was ist das denn jetzt ?
                  Ich bin mir nicht sicher, aber gibt es da nicht soetwas wie eine Schweigepflicht ???
                  Ich kann mich da auch irren....

                  Aber mal ernsthaft.
                  Ich kann und werde es niemals verstehen, warum man sich nach dem Tod von wem auch immer, so über jemanden auslässt. Es geht doch wirklich niemanden etwas an, welche Medikamente verschrieben wurden, was wo und wann gespritzt wurde. Welche Wehwehchen man hatte etc.pp.
                  Das ist mehr als Unseriös !! Die Leute haben einfach ab einem bestimmten Grad kein Gewissen mehr und sehen nur noch das dicke Geld. Koste es, was es wolle.

                  Ein Mensch ist tot. Ende.
                  Und wenn dann noch jemand was zu "kacken" hat, dann doch bitte nicht öffentlich!

                  Und das schimpft sich dann auch noch FREUND ??

                  Ich kann nur dies hierzu bemerken:

                  Der beste Weg, einen Freund zu haben, ist der, selber einer zu sein.
                  (Ralph Waldo Emerson)

                  Aber das verstehen wohl nicht viele Menschen. Schade.

                  Michael liegt bestimmt schon total verknotet in seinem Sarg. So oft muss er sich gedreht haben!!

                  Kommentar


                  • #39
                    Diese IM-Injektionen waren Demerol. Das ist ja Horror was der sauber Doktor da in Michael gepumpt hat.

                    Ich war die Tage zufällig auf dieser Seite:

                    http://www.handresearch.com/news/in-...-deterioration

                    und heute habe ich bei Wikipedia geschaut, was Demerol genau ist

                    http://de.wikipedia.org/wiki/Pethidin

                    Puh, finde ich ganz schön heftig. Der Doktor war meiner Meinung nach dabei Michael langsam aber stetig zu vergiften und dann will der noch ne Menge geld für seine Machenschaften.

                    Kommentar


                    • #40
                      Zitat von Sleepless Beitrag anzeigen
                      Dieser Satz ist doch echt ein Witz....

                      Update von TMZ:
                      Dr. Klein's attorney Bradley Boyer just issued the following statement:
                      "Any and all treatment Arnold Klein provided to Michael Jackson was reasonable, appropriate, and medically necessary. The document filed today is a normal part of the probate process."


                      Natürlich soll ein Arzt für eine erbrachte Leistung Geld erhalten.
                      Ich leben in einer völlig anderen Welt und habe mit Botox und Hollywood nix am Hut. Von daher sind die Maßstäbe die ich an "medizinisch notwendige Eingriffe" anlege sicher andere als die von Dr. Klein.

                      Aber über einen Maßstab kann ich einfach nicht mehr hinweg sehen.
                      Wenn ich einen Menschen über so lange Zeit begleitet hätte und würde ihn als so engen Freund bezeichnen und ansehen und würde zudem sicher auch nicht gerade am Hungertuch nagen, dann würde ich mit Verlaub gesagt auf pissige 48.000 $ schei.....äh verzichten.

                      Aber wahrscheinlich bin ich dafür nicht objektiv und professionell genug.

                      Ganz ehrlich - kauf ich Dir nicht ab. Wenn Du Leistungen, in der geschäftlichen Beziehungen wie die beiden zu einander standen, erbracht hast (egal ob nachvollziehbar oder nicht) musst Du dafür auch bezahlt werden. Erst recht bei runden 50.000 Schleifen. Sicherlich gibt es quittierte Belege, die sich der Doc abzeichnen ließ. Macht Euch da mal keine Sorge.

                      Dass MJ sich mehr und mehr verunstalten ließ zeichnet sich auch auf den Proben-Bildern ab. MJ sah einfach nur noch grässlich aus.

                      Nochwas zu diesem Thema "langjährige Freundschaft". Da dreh ich doch mal den Spieß um und frage, warum Mj nicht seine Rechnungen bezahlt hat - wäre doch eigentlich ne Ehrensache und Selbstverständlichkeit bei nem "guten langjährigen Freund" oder?!

                      Kommentar


                      • #41
                        Weißt du Fox, der Punkt ist doch der.

                        Du kannst mit einem Menschen eine Freundschaft haben und eine geschäftliche Beziehung. Das sind erstmal 2 Paar Schuhe.

                        Folglich sollten Geschäft und Privat von einander getrennt werden.
                        Also wenn eine Leistung erbracht wurde, dann muss dafür gezahlt werden.
                        Punkt. Doch Dr. Klein selbst hat den Punkt mit der Freundschaft betont.

                        Und ich denke, wenn du über eine so lange Zeit eine wie von Hr. Dr. Klein beschriebene Verbindung hast, dann verschimmen da Privat und Geschäftlich miteinander. Folglich wäre für mich eine Trennung rein menschlich äußerst problematisch. Ich sage für MICH wäre das so.

                        Und bei Botoxbehandlungen von medizinisch notwendigen Behandlungen zu sprechen? Na ja .... Natürlich hat Michael sich die Spritzen setzen lassen und sicherlich auch verlangt. Dafür ist er selbst verantwortlich.
                        Da kommt dann wieder zum Tragen, dass ich selbst mit diesem Kram nix am Hut habe (wie schon gesagt) und in Hollywood, etc. (und teilweise auch bei uns) mit sowas umgegangen wird, wie mit Smarties.


                        Wenn ich Geld hätte (und ich gehe davon aus, dass Dr. Klein das hat), dann würde ich auf 48000 Dollar verzichten. Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche. Weil mir eine enge, jahrzehntelange Freundschaft zu einem Menschen, den ich gerade verloren habe, mehr bedeuten würde. Ich weiß, das ist in deiner Welt eine hoffnungslos weibische, sentimentale und völlig subjektive Denke.

                        Und abkaufen musst du mir das nicht, oder würdest du mir was dafür bezahlen? Dann würde ich es mir nochmal überlegen...

                        Kommentar


                        • #42
                          evtl. hat der " gute Onkel Doc " Patienten verloren. Wer mit viel Geld geht zu einem Arzt
                          der soviel mit der Presse redet. Ich z.B. möchte einen verschwiegenen Arzt.
                          Also, jetzt muß eine andere Einnahmequelle her. Für die Presse ist er nicht mehr aktuell.
                          Jetzt werden alte Rechnungen aufgestellt.

                          Kommentar


                          • #43
                            Zitat von mjmusic Beitrag anzeigen
                            Ich finde keine aus Oktober, die enden alle am 22.6.09 (das amerikanische Datum führt zuerst den Monat, dann den Tag) oder hab ich mich verguckt? ;-)
                            Richtig, sorry, habe mich voll vertan.

                            Kommentar


                            • #44
                              Zitat von Giesela Beitrag anzeigen
                              evtl. hat der " gute Onkel Doc " Patienten verloren. Wer mit viel Geld geht zu einem Arzt
                              der soviel mit der Presse redet. Ich z.B. möchte einen verschwiegenen Arzt.
                              Also, jetzt muß eine andere Einnahmequelle her. Für die Presse ist er nicht mehr aktuell.
                              Jetzt werden alte Rechnungen aufgestellt.
                              Giesela, da sagst Du ja was!
                              Da fällt mir ein, daß vor geraumer Zeit ein Bericht auf TMZ war,
                              daß der Vermieter von Onkel Arnie ihm gerne die Praxisräume
                              kündigen würde, da Klein mit der Miete im Rückstand ist, bzw.
                              überhaupt unregelmäßig gezahlt hat.

                              Kommentar


                              • #45
                                Zitat von Cassandra Beitrag anzeigen
                                Und wieder einmal bricht ein "guter Freund" von Michael sein Schweigen und gibt ein Interview.

                                Sein Hautarzt Dr.Klein behauptet, Michael vor den Gefahren von Propofol gewarnt zu haben. Er habe zwar nicht gewusst, dass Michael zum Zeitpunkt seines Todes Propofol bekam, Michael habe ihm aber von seinen früheren Erfahrungen mit dem Mittel während einer Tour durch Deutschland erzählt. Ausserdem habe er eine Flasche davon zu Hause gehabt und Klein eines Abends gebeten, es ihm zu verabereichen. Klein habe ihm nur gesagt, er sei verrückt und solle damit gar nicht anfangen.

                                Im Video bestätigt er noch, dass Michael wegen seiner Verbrennungen und der Lupus-Erkrankung etliche kahle Stellen am Kopf hatte und deshalb Haarteile benutzte (warum erzählt er solche intimen Dinge ) was wegen fortschreitendem Haarausfall aber zunehmend schwierig wurde.

                                Zudem betonte er, Michael zum Schluss keinerlei Medikamente mehr verschrieben zu haben (daher weht also der Wind). Zum Schluss rechtfertigt er noch seine Forderung vor Gericht, ein Mitspracherecht in der Erziehung der Kinder zu bekommen. Er behauptet Angst zu haben, sie (die Jacksons?) würden den Kindern ihr Geld wegnehmen und er wolle sicherstellen, dass es den Kindern gutging. Gott sein Dank hat der Richter seinen Antrag letzte Woche endgültig abgeschmettert.

                                Quelle: http://www.etonline.com/news/2009/10/79538/index.html

                                Ich bin ja ein recht friedlicher Mensch, aber beim Anblick dieses Interviews überkam mich das dringende Bedürfnis, Arnie eine in sein dickes, rotes Gesicht zu ballern.
                                geb dir vollkommen recht.
                                der klein hat bei mir seit diesem foto auf ganzer linie verkackt.
                                das warn interview kurz nach mikes tod und der hält das kissen mit dem spruch rotzfrech in die kamera. was fürn arroganter schnösel.

                                Zuletzt geändert von ninny; 28.10.2009, 16:02.

                                Kommentar

                                thread unten

                                Einklappen
                                Lädt...
                                X