thread oben

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kleinigkeiten: Michael Jackson [News Blitz] (KEINE DISKUSSIONEN)

Einklappen
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Samstag, 06.06.2015, 16:12
    Michael Jackson
    So war der King of Pop privat


    Niemand kannte Michael Jackson so gut wie Bill Whitfield und Javon Beard. Rund um die Uhr waren die beiden Bodyguards an seiner Seite. In „Remember The Time“ erzählen sie erstmals von den letzten Lebensjahren des King of Pop.
    „Remember The Time“ (Bastei Lübbe, 416 Seiten, 9,99 Euro) heißt die Biografie von Michael Jackson (1958-2009), die zwei seiner Bodyguards verfasst haben. Bill Whitfield und Javon Beard haben die letzten zweieinhalb Lebensjahre des King of Pop hautnah miterlebt - ihre Absicht: „Der Welt den anständigen Menschen und wundervollen Vater vor Augen [zu] führen“.
    Der war Michael Jackson zumindest, was seine Kinder betraf. Während der Sänger seinen Geschwistern möglichst aus dem Weg ging, waren Prince, Paris und Blanket sein ein und alles. Die väterliche Fürsorge des King of Pop ging so weit, dass er seine Sprösslinge nur dick verpackt aus dem Haus ließ. Sein Ex-Bodyguard Whitfield berichtet: „Wir waren auf halbem Weg zum Supermarkt, als Mr. Jackson anrief und wissen wollte, ob Blanket seine Mütze trage. Er trug sie nicht, er hatte sie vergessen. Mr. Jackson sagte: 'Kehren Sie um und holen Sie sie.'[...] er bestand darauf.“ Jackson gab sein Bestes, seinem Nachwuchs ein normales Leben zu ermöglichen. Warum er Paris und Co. in der Öffentlichkeit Gesichtsmasken und Schleier tragen ließ? „Wenn niemand wusste, wie seine Kinder aussahen, konnten sie sich hier und da ohne ihn [...] sehen lassen“, erklärt Whitfield. Ging dieser mit Blanket und Co. auf den Spielplatz, blieb Jackson im Auto sitzen und sah ihnen durchs Fenster zu - so lebte es sich als weltberühmter Vater.
    Michael Jackson war „mit seinen Kindern in seiner kleinen Welt allein“. Laut Beard stattete dem King of Pop kaum jemand einen Besuch ab. Einerseits lag das daran, dass er seine Geschwister auf Abstand hielt - diese konnten ihren berühmten Bruder höchstens nach Terminvereinbarung treffen. Andererseits wollten die Leute nach den Kindermissbrauchsvorwürfen gegen ihn und aufgrund seiner Schulden nichts mehr von Jackson wissen.
    Kein Gefühl für Geld

    Der Superstar schien jedoch der einzige zu sein, der sich seiner finanziellen Notlage nicht bewusst war - und das nicht zuletzt, weil er geschäftliche Angelegenheiten seinen Mitmenschen überließ. Jackson war sein Leben lang von anderen bevormundet worden, nicht gewohnt, für sich selbst zu sorgen. Laut seinen Bodyguards Whitfield und Beard schmiss er „in all seiner Naivität“ mit Geld nur so um sich. Ohne nachzudenken, investierte der gebürtige Kalifornier in absurde Dinge wie lebensgroße „Simpsons“-Figuren oder steckte jedem dahergelaufenen Obdachlosen Scheine zu.

    Welch traurige Ironie, dass sich Jacksons Schulden knapp sechs Jahre nach seinem Ableben in Luft aufgelöst haben. 2014 war der King of Pop zum zweiten Mal in Folge die Nummer eins der Spitzenverdiener unter den toten Stars. Nach Berechnung des „Forbes“-Magazin hatten er, beziehungsweise seine Erben, von Oktober 2013 bis Oktober 2014 rund 140 Millionen US-Dollar (ca. 110 Millionen Euro) eingenommen. 2013 lagen die Einkünfte sogar bei 160 Millionen Dollar.

    Quelle:
    http://www.focus.de/kultur/vermischt...d_4732173.html








    Kommentar


    • 14. 06. 2015 - Cry Flashmob in Köln :
      CHifZuuWoAEtoEv.jpg large.jpg

      Kommentar


      • Was sagt man dazu?

        William J. Wagener
        8. Juni

        HELLO to Positive and Negative thinkers.
        I want to thank you all. Positive because many of you sent me private idea. Negative I thank you as well, because you help define reasonable objections that need to be addressed.
        HERE it is. NEVERLAND Valley School, Inc, a NON-profit Corporation school. [basic proposal, it is not yet created] [ Send no money to anyone at this time ]
        1. Goal: Buy, Preserve and restore & create [JOY & LOVE for Children] at Neverland.
        2. A professional company will sell the shares of the NON profit, to be called Neverland, inc. [ Valley School & Health ]. The money to be held by a bonded Escrow Company in Santa Barbara, until the purchase of of the almost 2700 acres of NEVERLAND, technically known as Sycamore Valley Ranch, is completed and Deed recorded, to be purchased all cash, no loan, with all taxes paid and apportioned as per Offer.
        3. Purpose is to Open it for sick children to be entertained by up and coming Musicians, and the best MJ tribute artists to perform and practice skills.
        4. Every Share owner will be entitled to visit Neverland during day time hours, at least once a year, at a scheduled time.
        5. Neverland theater and outside stage to be Schooling Tribute artists and practicing for tours to be managed by NEVERLAND Valley School, Inc, and perform at specified times for children for entertainment, but limited to 100 - 300 per day.
        6. Schooling for musicians to become perfected as Tribute artists may be free of charge for 2 week session,
        7. MJ House to be open for walk through only to share owners, and visitors who pay a small fee, 360 days a year.
        8. When the NON-Profit is well established a funding for a Michael Jackson Children's Hospital overlooking the Neverland train station and track will be sought, with permits, etc. etc. The peaceful atmosphere will be maintained.
        and so on. Part of the start up proposal will include pervision that if the Purchase of Neverland is NOT completed, funds will be offered to refund to those who bought shares, less a fee to cover costs, attorneys fee, accountants fees and related expenses. Three of us who are brain storming this before Next Wednesday meeting in Los Angeles with people who are relavant to Michael Jackson, still welcome suggestions, and there are more details to be worked out. but we want you all to know this might NOT be a "Graceland" type commercial thing, but rather a music & Arts SCHOOL. And there are two schools, existing directly accross the rural country road, Mt. Figueroa Rd, for those of you who do NOT know that. So having another school should not offend anyone.
        Now with that in mind and the video I will post tomorrow, I ask to see if 1000
        people, MJ fans or not fans, can Like and share this Link right HERE, to show your support for BUYING Neverland to be a school as MJ had projected, and be a center for new talent to develop. Knowing no money will be collected until Escrows to hold the money, and NON-Profit Corporation, NEVERLAND Valley SCHOOL, Inc is legally set up. And NOW can positive People that want Neverland and run as MJ himself would have wanted, PLEASE "Like" this Post and share it Today. Looking to see if we can get 1000 "like" in 48 hours. Also look at AXJ site, they are already at 3400+ MJ FANs can buy Neverland, or others can buy it, and I think it will sell for a lot less than the $100 million asking price, closer to $30 million or less.
        NOW, can we get 1000 to "like" the concept in 48 hours?



        Also ... William Wagener in aktion.

        Er wendet sich an positive wie negativ denkende MJfans, dankt beiden und klärt damit gleich mal die fronten.
        Ausschlaggebende adressaten sind diejenigen fans, von denen unterstützung, am ende hauptsächlich finanzieller art zu erwarten ist.
        Gradmesser des interesses und zusagende unterstützung für das gesamtkonzept ist vorerst das ziel der 1000 likes des entsprechenden inetauftritts.

        Motiviert für's ganze wird mit der these, dass entsprechend so viel wie möglich willige MJ fans geworben werden, um Neverland zu kaufen, wieder herzurichten und ausserdem eine künstler-schule einzurichten, samt entsprechender firmengründung und ausserdem ist als fernziel ein kinderkrankenhaus, wenn vorausgehende ziele erfolgreich etabliert sind.
        WW denkt, dass der im raum stehende kaufpreis von $100.000.000 wahrscheinlich weit weniger betragen wird, näher an $30.000.000 oder weniger.
        Motivation: MJfans kaufen, bevor es andere tun werden.

        Zu 1.:
        Erwerb, bewahren, wiederherstellen, kreative gestaltung von Neverland zugunsten von JOY & LOVE FOR CHILDREN.

        Zu 2.:
        Gründung einer non-profit-firma, die firmenanteile ausgibt, mit dem namen Neverland, inc. [ Valley School & Health ]. Einbindung einer sog. Escrow Company, ganz grob und unvollständig erklärt eine fondsverwalterin, die alles managt, abseits aller rein kreativen prozesse. Mehr info zu Escrow C. hier.

        Zu 3.:
        Zweck des erwerbs soll folgen eine öffnung für kranke kinder zum zwecke des entertainments und öffnung für zukünftige musiker und für die förderung bester MJ tribute künstler.

        Zu 4.:
        Jeder anteilseigner hat das recht auf termin ein mal im jahr tagsüber Neverland zu besuchen.

        Zu 5.:
        Das Neverland theater und bühnen ausserhalb sollen künstlern zur schulung zur verfügung gestellt werden, zum zwecke der ausführung von touren, gemanagt von NEVERLAND Valley School, Inc., und ausserdem zum zwecke des entertainments von kindern vorort, limitiert auf 100 bis 300 tage im jahr.

        Zu 6.:
        Spezielle schulung für musiker, um perfekte Tribute künstler werden zu können, wahrscheinlich kostenlos innerhalb einer 2wöchigen schulungseinheit.

        Zu 7.:
        Öffnung des MJ hauses für 360 tage im jahr, für shareholder kostenlos, für alle anderen besucher gegen eine kleine gebühr.

        Zu 8.:
        Wenn die non-profit-company gut aufgestellt ist und der fond für ein kinderkrankenhaus sich positiv entwickelt, ist auch die wiedereinsetzung des zugs/bahnhofs angedacht, abhängig von genehmigungen etc. Für die friedvolle atmosphäre soll gesorgt werden.

        'und so weiter', proclamiert Wagener ... was immer man sich unter diesen drei kryptischen worten vorzustellen hat.

        Sollte ein erwerb von Neverland nach dem vorgestellten modus nicht erfolgreich abgeschlossen werden können, werden anteile den erwerbern wieder angeboten, abzüglich einer gebühr zu unkostendeckung, wie rechtsanwaltsgebühren, buchhalterkosten und andere ähnliche kosten.

        Drei köpfe werden sich zusammen mit MJ relavants zum brainstorming in L.A. zusammenfinden.

        WW betont, dass es nicht absicht ist ein kommerzielles ding wie "Graceland" zu schaffen, sondern eine music & arts school. Und für diejenigen, die's nicht wissen, macht er auf die zwei bestehenden schulen an der Mt. Figueroa Rd. aufmerksam, so dass es nicht notwendig werden wird, solche schulen zu gründen.
        Freilich versäumt er nicht herauszustellen, dass die umsetzung eines solchen projekts den ursprüngllichen wünschen MJs entspricht bzw ihnen entgegenkommt.

        Ich hoffe, dass ich mit meiner grob- und schnell zusammenfassung nichts wesentliches vergessen habe, bzw. nichts missinterpretiert habe.
        Wenn doch, bitte sofort einspruch!


        Weitere info hier ...




        Zuletzt geändert von rip.michael; 17.06.2015, 20:26.

        Kommentar


        • Zitat von rip.michael Beitrag anzeigen
          Was sagt man dazu?
          da "no discussion" leider nichts

          Kommentar


          • ich gehe mal "rüber"

            http://www.mjackson.net/forum/michae...inc-diskussion

            Kommentar


            • Wieso wir alle in der Michael-Jackson-Falle stecken

              Misserfolg macht uns unzufrieden, Erfolg aber auch nicht zufrieden. In einer neuen Studie liefern zwei italienische Ökonomen Belege für dieses Phänomen – und eine einleuchtende Erklärung.
              Spätestens im Jahr 1982 nahm Michael Jacksons Unglück seinen Lauf. Sein sechstes Album "Thriller" brach sämtliche Verkaufsrekorde. Gemeinsam mit Zombies tanzte er in den Pophimmel – und wurde über Nacht vom anerkannten Künstler zum Megastar.

              Im Rausch des Erfolgs aber beging Jackson einen fatalen Fehler: Er passte seine Erwartungen an, wie Ökonomen sagen würden. Sein nächstes Album, versprach er vollmundig, werde sich doppelt so gut verkaufen. Da konnte der "King of Pop" nur bitter enttäuschen – die anderen und vor allem sich selbst.
              "Thriller" ist bis heute mit rund 65 Millionen Exemplaren das meistverkaufte Album der Geschichte. Michael Jackson aber starb im Jahr 2009, nur 50 Jahre alt, als gebrochener Mann.
              Wie kommt es, dass Menschen, die scheinbar alles erreicht haben, doch unglücklich sind? Wie ist es möglich, dass wir, eine Hürde genommen, nur nachlegen und uns noch höhere Ziele setzen?
              Schon lange beschäftigen sich auch Ökonomen mit Fragen der Lebenszufriedenheit. Neu ist allerdings, dass sie den Fokus auf das Streben zu selbst gesteckten Zielen legen. Das haben jetzt die Italiener Marco Bertoni und Luca Corazzini von den Universitäten Padua und Messina getan. Sie fügen damit der Formel für ein erfülltes Leben einen weiteren, wichtigen Teil hinzu.
              Wunsch und Wirklichkeit
              "Glücklich ist, wer vergisst, was nicht mehr zu ändern ist", heiß ein altes deutsches Sprichwort. "Glücklich ist, wer sich misst an dem, was zu erreichen ist", wäre passender, wie die aktuelle Studie aus Italien nahelegt.
              Die beiden Wissenschaftler belegen anhand umfassender Daten, dass Menschen, die ihre eigenen Erwartungen und Ziele nicht erfüllen, signifikant unzufriedener werden. Wer die eigenen Erwartungen dagegen übertrifft, steigert seine Lebenszufriedenheit nur wenig und nur für kurze Zeit. Denn wer seine Ziele erreicht oder übertrifft, steckt sich bald schon höhere. So wie der unglückliche Michael Jackson.
              Die Gründe dafür sind nachvollziehbar und nur allzu menschlich: Einerseits wird das einmal erreichte Niveau an Lebenszufriedenheit als gegeben vorausgesetzt, und der Mensch strebt nach mehr. Der sogenannte Referenzpunkt verschiebt sich. Andererseits sind Menschen immer dann zufrieden, wenn Wunsch und Wirklichkeit in ihrem Leben übereinstimmen. Es ist der Graben zwischen beidem, der unglücklich macht. Das ahnen Soziologen schon lange, sie sprechen von "Selbstdiskrepanz". Die Untersuchung der Ökonomen liefert nun die dazugehörige empirische Evidenz.
              Über Jahrzehnte gepflegten Datensatz
              Die Datenbasis für die Untersuchung kommt aus Berlin. Seit 1984 befragt das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) einmal im Jahr mehr als 20.000 Menschen im ganzen Land unter anderem nach ihrem Einkommen und ihrer Gesundheit, nach ihrem Erwerbsleben, der Zusammensetzung ihres Haushalts und eben auch nach ihrer Lebenszufriedenheit.
              Nirgends sonst in Europa gibt es einen so umfassenden, über Jahrzehnte gepflegten Datensatz. Für Wissenschaftler aus aller Welt ist das sogenannte Sozio-oekonomische Panel (SOEP) eine Goldgrube, die auch Bertoni und Corazzini genutzt haben.
              Sie verknüpften in ihrer Studie die subjektiven Antworten auf zwei Fragen: Wie zufrieden sind Sie derzeit mit Ihrem Leben insgesamt? Und: Wie zufrieden, denken Sie, werden Sie in fünf Jahren sein? Verfolgt über einen Zeitraum von zwölf Jahren, ergibt sich ein Bild von Erfolgen und Enttäuschungen, das die Annahmen der Soziologen bestätigt.
              Studienautor Marco Bertoni leitet aus seiner Untersuchung einen ganz praktischen Ratschlag ab: "Setzen Sie sich keine unerreichbaren Ziele", sagt er. "Hängen Sie die Latte nicht zu hoch."
              "Beruflicher Erfolg ist eben nicht alles"
              Mit zunehmendem Alter scheint sich diese Weisheit ohnehin einzustellen. Das jedenfalls fand Hannes Schwandt von der Universität Princeton schon 2013 auf Basis der SOEP-Daten heraus. Die Lebenszufriedenheit steigt seinen Ergebnissen zufolge im Rentenalter auch deshalb an, weil die Menschen dann ihre übersteigerten Erwartungen aus der Jugend korrigieren.
              Der Wirtschaftswissenschaftler Marco Bertoni hat es durch seine Studien offenbar schon in jungen Jahren zu einiger Weisheit gebracht. "Ich bin kein Fan von zu hoch hängenden Trauben", sagt der 28-Jährige.
              Er hat vor einem Jahr geheiratet und wünscht sich eine glückliche Familie und eine Arbeit, die ihm Spaß macht. Sie soll ihn aber bitte schön nicht allzu sehr stressen: "Beruflicher Erfolg ist eben nicht alles."

              Quelle:
              http://www.welt.de/wirtschaft/karrie...e-stecken.html

              Zuletzt geändert von Memphis; 21.06.2015, 15:53.

              Kommentar


              • Tunesien ......
                British tourists and Tunisian residents joined together to sing Michael Jackson's 'Heal the World' in a poignant tribute to the dead.
                http://www.mirror.co.uk/news/world-n...arebar_twitter

                Enthält Video

                Kommentar


                • Eröffnung der Photoausstellung im Forum der Kreis- und Stadtsparkasse Kaufbeuren

                  1697660132-starphotograph-eddie-woelfl-kopie-Pta6.jpg

                  ...
                  Eddie Wölfl hat sie alle fotografiert, die Stars in den USA aus Musik, Leinwand und Sport. Von Michael Jackson, über Cher und Silvester Stallone bis Mike Tyson. Aktuell arbeitet er mit Stevie Wonder am Cover dessen neuen Albums. Eddie Wölfl, in jungen Jahren nach Kaufbeuren gekommen und hier aufgewachsen, ging Anfang der 1980er nach Amerika und schuf sich in Los Angeles ein Renommee und baute sein eigenes Studio auf, hielt aber ständigen Kontakt nach Deutschland und auch nach Kaufbeuren. Auf 68 Bildern sind vor allem Portraits aus seiner Schaffenszeit ausgestellt. Auf seinen Trick angesprochen, wie er erfolgreich mit den Stars umgeht, sagt er mit breitem Grinsen, tiefer Stimme und englisch geprägtem Bayerisch: „Wenn ich was sage, dann mein ich das auch. Woaßt was i moan? Es hat vier Jahre gedauert bis ich etabliert war. Mit vielen Stars arbeite ich schon seit 20 Jahren, die kommen immer wieder zu mir.“ Nachgefragt, warum er aus Amerika wieder zurückkomme meinte Wölfl, dass er immer gerne wieder in seine Heimat komme. ...






                  http://www.kreisbote.de/lokales/kaufbeuren/eddie-woelfl-zurueck-in-kf-5183387.html

                  Kommentar


                  • Pass The Popcorn: Michael Jackson’s “Thriller” Is Hitting Theaters In 3D In 2015

                    Die meldung liegt allerdings schon 10 monate zurück.




                    Bei moviepilot v. 10.08.2014:

                    (Bild und video enthalten)

                    Vor 31 Jahren inszenierte Regisseur John Landis Thriller mit Michael Jackson. Nun soll das Video frisch aufpoliert als 3D-Version veröffentlicht werden. Im Jahr 1983 inszenierte John Landis das Musikvideo zu Thriller von Michael Jackson. Der 14-minütige Film gilt als ein Meilenstein in der Geschichte des Musikvideos. Nun soll der Kurzfilm eine Wiederveröffentlichung als 3D-Version erhalten, wie John Landis in einem Interview mit New York Daily News (via /film) verriet .
                    Das Video wird sich auf Hochglanz poliert und dreidimensional präsentieren und so besonders auf der großen Leinwand gut aussehen, erzählte John Landis. Offenbar steht noch nicht fest, auf welche Art der Veröffentlichung sich Michael-Jackson-Fans freuen können. Es gibt Gespräche über eine Blu-ray und John Landis würde sich auch freuen, seinen Kurzfilm im Kino zu zeigen. Es steht aber fest, dass das aufpolierte Thriller-Video im nächsten Jahr veröffentlicht wird. Mehr wollte John Landis nicht sagen.

                    /film schreibt, dass auch Michael Jackson von der Idee einer 3D-Version begeistert war. Offenbar sollte der dreidimensionale Thriller bei der This-it-it-Tournee gezeigt werden, die im Juli 2009 in London starten sollte. Doch dazu kam es nicht mehr, denn der Sänger verstarb im Juni 2009. Im gleichen Jahr wurde dem Video die Ehre zuteil, in die “National Film Registry of the Library of Congress” aufgenommen zu werden.
                    Im Oktober 2010 gab es bereits Pläne, aus Thriller einen abendfüllenden Spielfilm zu machen. Seitdem ist es um das Projekt allerdings still geworden. Vielleicht auch, weil John Landis sich viele Jahre im Rechtstreit mit den Nachlassverwaltern befand. Es ging natürlich um Geld, das mit dem Musikvideo eingenommen wurde und von dem Landis ebenfalls einen Teil haben wollte. Nun ist der Rechtsstreit beigelegt und Thriller 3D kann kommen.


                    Ist die realisation komplett an mir vorbei marschiert?
                    Wenn's was neues dazu gibt, bitte hier rein!

                    Kommentar


                    • Zitat von pearl Beitrag anzeigen
                      ROCK THE BALLET
                      Interview
                      Ballettdirektor und Solotänzer Rasta Thomas hat Michael Jackson getroffen




                      Wie sind Sie auf die Idee gekommen, ein Rock-Ballett zu erfinden?
                      Thomas: Rockmusik und Ballett sind beide populär. Wenn ich klassisches Ballett getanzt habe, saß da meist ein älteres Publikum. Ich habe oft überlegt: "Was ist falsch? Wie können wir Ballett für Jüngere attraktiv machen?" Es war Zeit für neue Musik. Die Jüngeren wollten nicht drei Stunden "Schwanensee" oder "Giselle" sehen. Das Rock-Ballett mögen sie, und vielleicht gehen sie danach auch ins klassische Ballett und schauen sich drei Stunden "Schwanensee" an. Sie haben Ihre Tanzausbildung an der berühmten Kirov Academy in Washington gemacht. Wo finden Sie die fabelhaften Tänzer für Ihre Show?
                      Thomas: Auf der ganzen Welt. In den USA gibt es viele Wettbewerbe, und wir gucken auch bei Youtube. Manchmal empfehlen uns auch Tanzlehrer einen Tänzer. Die Ballettszene ist klein, man kennt sich. Zu unserer Compagnie gehören 20 bis 25 Tänzer, die sich abwechseln. Haben Sie die Musik von Michael Jackson nach seinem Tod als Hommage in die Show genommen?
                      Thomas: Nein. Ich tanze seit 1999 nach seiner Musik. Ich habe sie immer geliebt und sie beim Aufwärmen in den Ballettstunden über Kopfhörer gehört. Wenn die Lehrer das gesehen haben, musste ich es ausmachen. Wenn wir jetzt zu Jacksons Musik tanzen, ist das wie ein Traum, den ich mir erfüllt habe.
                      Wusste Michael Jackson, dass Sie seine Musik vertanzen?
                      Thomas: Ja. Freunde haben es ihm erzählt und er hat es im Fernsehen gesehen. Ich habe ihn auch getroffen, wir haben zweieinhalb Stunden geredet. Ich war sehr aufgeregt davor und überrascht, dass auch Michael Jackson aufgeregt war. Er war ein netter, edler Mensch. Es war eine große Ehre, ihn zu treffen.


                      http://www.ruhrnachrichten.de/leben-...art1541,821049

                      Kommentar


                      • Toll, dass Rasta Thomas die gelegenheit hatte, sich so lange mit MJ auszutauschen. Vielleicht gibt er irgendwann mal was von diesem zwigespräch preis ...
                        Unterhaltung unter tänzern ... dürfte interessant sein.


                        Große Geburtstagsparty in Las Vegas - Programm verfügbar

                        Wie schon in den letzten Jahren plant die Nachlassverwaltung von Michael Jackson eine große Geburtstagsfete zu Ehren des King of Pop in las Vegas, bei "MJ ONE". Folgendes Programm ist uns heute mitgeteilt worden:
                        15:00 Uhr. –Buchsignierstunde mit Michael Bush in der Michael Jackson ONE Boutique

                        16:00. – Spezielle Aufführung und Fragen und Antworten mit dem Team von MJ ONE. Die Aufführung beginnt mit einer noch nie vorgeführten Szene zu “Don’t Stop Til You Get Enough”, das nicht Teil der regulären Show ist. Daraufhin wird noch “Stranger In Moscow” und “Thriller” präsentiert.

                        17:30 – Meet-and-greet mit Mitgliedern der Nachlassverwaltung, sowie weiteren kreativen Köpfen von MJ ONE.

                        Fotos machen teilweise erlaubt. Das ist eine einmalige Gelegenheit für ALLE MJ Fans weltweit!

                        Tickets: http://cirk.me/1JYBsLT.

                        Quelle: The Official Online Team of The Michael Jackson Estate™ & MJFC JAM

                        Kommentar


                        • Stars gedenken MJ...
                          Vor sechs Jahren starb Michael Jackson im Alter von nur 50 Jahren. Am Samstag wäre er 57 Jahre alt geworden - Grund genug für viele Promis, via Instagram und Co. ihre Erinnerungen zu teilen.

                          Kommentar


                          • Michael (Mike) La Perruque, persönlicher assistent und security mann von MJ für 6 jahre starb am So, 30. August 2015 an den folgen von krebs.

                            R.I.P. Michael LaPerruque











                            Kommentar


                            • Off The Wall - Dokumentation

                              "I just met Spike Lee in person at the Brooklyn Loves Michael Jackson event today. I asked him how the documentary is going and he told me it's going well and he just wrapped up interviews for it yesterday. "

                              "Ich traf Spike Lee heute persönlich anlässlich des Brooklyn Loves Michael Jackson events. Ich fragte ihn, ob es mit der doku voranginge und er sagte mir, dass es gut aussieht und er gestern mit IVs in dieser sache beschäftigt war."

                              ... weiss ein schreiber des MJJC forums.

                              Kommentar


                              • Dr. Wayne Dyer verstarb am 29.08.2015 im alter von 75 jahren.

                                Er war buchautor, vortragsreisender, psychologe, spiritueller berater .... und er war ein freund von Michael.
                                Sie lernten sich anfang der 1990er kennen.

                                R.I.P.

                                In memory of Dr. Wayne Dyer:

                                Dr. Wayne Dyer über Michael Jackson

                                Real Magic and Michael


                                Zuletzt geändert von rip.michael; 03.09.2015, 22:58.

                                Kommentar

                                thread unten

                                Einklappen
                                Lädt...
                                X