thread oben

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Artikel von Dr. Firpo Carr

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zitat von Xydalona
    Sandra und ZehKah:
    Na, danke für eure unklaren Antworten! Da weiß ich wenigstens, dass wir nicht weiter zu diskutieren brauchen!
    Ein normaler Satz wie "Das haben die Angehörigen direkt im Fernsehen gesagt", hätte es auch getan.
    Wir hatten nichts von Angehörigen im Fernsehen verlauten lassen.
    Ich weiß da auch nichts drüber.

    Kommentar


    • Zitat von Christine3110 Beitrag anzeigen
      @Sandra...hier kannst du einiges dazu lesen
      http://www.mjjcommunity.com/forum/sh...ger+2005+trial
      Danke
      Nur was macht dich so sicher das eben diese Artikel die gegen Randy sprechen stimmen?
      Ist nicht böse gemeint, im Gegenteil, ich will es nur verstehen.

      ps. ich hoffe das gerät nicht allzu sehr OT?!

      Kommentar


      • Zitat von Xydalona
        ZehKah:
        Richtig. Du hast gar nichts gesagt, sondern nur eine merkwürdige Nicht-Antwort unter Eingeweihten bestätigt. Also bin ich gezwungen, mir ein eigenes Bild aus dem, was mir möglich erscheint, zu machen.
        Ich steh -- ganz ehrlich -- auf dem Schlauch.
        Ich erklär mich gern, sobald ich verstanden habe, worin ... also frag doch bitte nochmal ...

        Kommentar




        • Ah sorry, dass ich mit dieser Info Verwirrung gestiftet habe !

          Ich habs nochmal genau nachgelesen ...und was soll ich sagen...es stammt aus einem IV mit Halperin , der die Familie zitierte, ohne dabei eine spezielle Person zu nennen.

          Kommentar


          • http://firpocarr.com/articles.html
            Michael Jackson & the Memorial

            The holiday he celebrated from childhood

            By Dr. Firpo Carr

            Los Angeles Sentinel Newspaper

            March 24 - 31 2010
            Day 273, Week 39, Article 38

            The Associated Press reported this week that Michael Jackson's logistics director, Alberto Alvarez, was in the bedroom when Jackson's personal physician, Dr. Conrad Murray, "was administering CPR with one hand" as Jackson lay on the bed. According to Alvarez, Murray engaged in other highly suspicious actions. Outraged fans clamoring for a murder charge are more in an uproar than ever before. In a related story, Jackson admirers the world over are planning to memorialize the King of Pop on the one-year anniversary of his death this coming June, 25, 2010. Curiously, if the Gloved One were alive today, he'd probably be preparing to memorialize the death of someone else.

            During the ill-advised 2004 child molestation trial of Michael Jackson the pop star was seen going into the Kingdom Hall of Jehovah's Witnesses in Ventura County, California, to memorialize the death of Jesus Christ. He had been taught to celebrate the Lord's Evening Meal, the only religious holiday his mother endorsed, from early childhood. Yes, not only did Mother Katherine Jackson celebrate it with her children, Michael's paternal grandparents, and a host of relatives all celebrated the religious holiday. But what does the holiday connote? Why did over 18 million people, either as partakers or observers, celebrate it worldwide last year?

            Simply put, Jesus Christ commanded his followers to replicate his last supper (that included bread and wine) with his faithful apostles as a way of remembering the significance of his death; a death that would have far reaching positive effects for all mankind. (Luke 22:14-20) More than two decades later we find Christians in the ancient city of Corinth following Christ's instructions to commemorate his passing. (1 Cor. 11:23-26) But what does celebrating with bread and wine mean?

            The Bread: During the Jewish Passover Meal Jesus-as God's Anointed One-instituted a Christian celebration. He took the bread and simply said, "This [bread] is my body." (Matt. 26:26, Catholic Douay Version and Protestant King James Version) But this is the English translation of the Greek translation of what he said in Aramaic. What he really meant was, "This [bread] means my body," which is how at least two modern translations render it. (James Moffatt, New World Translation) The translation by Chas. B. Williams says, "It [the bread] represents my body."

            The Wine: As he did with the bread, so Jesus did with the wine. "This [wine] means my blood," he told his disciples. (Matt. 26:27, 28, NWT) While it is the shed blood of Jesus Christ that grants the "forgiveness of sins," what his disciples drank that night was the "product of the vine"-that's right, wine. (Matt. 26:29) Do all who profess Christianity believe this? No.

            While well-meaning, good-hearted, conscientious Catholics who take Christ's command very seriously believe in transubstantiation (the belief that the bread and wine are miraculously transformed into Christ's body and blood), such is not what the Lord meant.

            To illustrate: Have you ever gone to a mall or some other sprawling complex and located a wall map with a big red spot with the words "You are here"? Did you understand it to mean that you were there on the wall? Of course not! The red spot is understood to symbolize or represent where you are in relation to the complex. It doesn't literally mean you are the red spot on the wall. Neither were the bread and wine literally Jesus body and blood.

            Who Partakes: Jesus said a "little flock," later revealed to be a heavenly accumulation of 144,000 kings and priests, would partake of the bread and wine. (Luke 12:32; Rev. 5:9, 10; 6:11; 7:4; 14:1, 3) Over the centuries that number has dwindled to a few thousand. So, the vast majority of the more than 18 million that attended the memorial celebration last year were respectful observers and prospective earthly subjects of God's kingdom.

            So, as sunset sweeps across a troubled globe on this coming Tuesday, March 30, 2010, calmness will settle over places where Jehovah's Witnesses gather in dignity for the memorial. And if Michael were here, he would most likely head for the nearest Kingdom Hall-with children in tow-to commemorate the death of the Lord Jesus Christ. Amen.

            Kommentar


            • [Url] http://www.firpocarr.com/articles.html [/ url]
              Der King of Pop, Lip-Locked?

              Die Art, wie sie ihn fühlen ... ihr?

              Von Dr. Firpo Carr

              Los Angeles Sentinel Zeitung

              1. bis 7. April 2010
              Tag 280, Woche 40, Artikel 39

              Das Video The Way You Make Me Feel (1988) mit Michael Jackson und Tatiana Yvonne (damals Tatiana Thumbtzen) hat fast 22 Millionen YouTube Treffer erhalten. Selbst mit diesem Interesse, nur wenige wissen von Public Displays von Michael's Zuneigung für die Frau, die er bis zu seinem Lebensende geliebt. Überlegen Sie, was ein New York-Korrespondent der britischen Zeitung schrieb. Nach prominent zeigt ein rührendes Bild von Michael und Tatiana mit der Bildunterschrift Lesung "'Ich bin wirklich in sie verliebt," der Pop-Star zu, "den Artikel fuhr fort zu sagen:

              "Superstar Michael Jackson betäubt Tausende seiner Fans durch Küssen in der Öffentlichkeit zum ersten Mal. Das Mädchen, das Smacker empfangen wird seine neue Liebe, Model Tatiana Thumbtzen. Und es geschah, als das Paar gemeinsam auf der Bühne tanzte während eines Konzerts in New York . "Sie taten ihre Zahl aus dem Video gefilmt sie zusammen", sagte ein enger Freund. "Sie wissen nicht in [Video] küssen", dem Artikel zitiert den Augenzeugen als selbstverständlich. "Aber dieses Mal ihre Lippen trafen .. . und verweilte. '"(Michael!) Der Artikel fährt fort:" Wer Michael waren fassungslos wissen. Es war das erste Mal, wenn er in der Öffentlichkeit geküsst's. Er ist in der Regel sehr vorsichtig über diese Art von Dingen. "(Bruder Jackson!)

              *"Michael, 29, gedreht für 25-jährige Tatiana Moment zeigte sie bis zu seinem Video The Way Audition You Make Me Feel vor neun Monaten. Tatiana sagte:" Während der eine Stunt Ich habe aus Versehen fiel. Er bot seine Hilfe an Staub me down. (Dawg!) begann er seine Hände durch Streichen gegen die Rückseite meiner Beine und dann wird er allmählich bahnte sich seinen Weg nach oben. (Help me Lawd.) Er war sanft, aber es war sehr frech. " Der Sänger sagte: "Ich glaube nicht, jede Frau konnte mich davon beeinflussen. Ich bin wirklich in sie verliebt." "Aber, wenn das wahr ist, dann ...

              Warum haben sie nicht heiraten?: Nach dem King's treuen Fans, die seine königliche Romanzen für Jahrzehnte verfolgt hat, Frank DiLeo (Michael's langjähriger Manager, der er angeblich gefeuert) und Karen Faye (Michael's langjährige Stylistin, auch angeblich beendet ) manövriert Fragen so Michael heiraten Tatiana verhindern. "DiLeo hätte nicht sein Moneymaker verheiratet", sagte ein Ventilator. "Michael kann auf der Glenda Tapes mit den Worten zu hören:" Sam, sagt Frank [DiLeo] versucht Tat [Tatiana] in Schwierigkeiten zu bringen. '"Another Fan behauptet," Karen Faye war nur eifersüchtig auf jeden Love Interest von Michael's. Auch Lisa Marie hatte Michael Brand ihr. " Was auch immer der Fall ist, sagen Freunde und Familie Michaels Liebe zu Tatiana war ausdauernd, und dass die künftigen Ehefrauen und Freundinnen Geheimnis (deren Beziehungen waren entweder real, gedacht, oder übertrieben) glorreiche Afterthoughts wurden.

              Die Pariser Pause: In der Nacht, dass Michael Jackson wurde schließlich festgelegt, um am 3. September Rest 2009, Michaels Tochter Paris trafen Tatiana für die erste Zeit. Es war an der Jackson Encino Hause nach dem Mahle. Bei Paris wurde gesagt, dies sei "das Mädchen mit dem goldenen braunes Haar, dass Ihr Vater in dem Video, The Way You Make Me Feel getanzt", ihre Augen leuchteten. Sie nahm einen tiefen, freudigen Seufzer und sagte: "Oh! Wow! Wirklich? "Ihr strahlendes Lächeln brachte unerwartete Wärme Tatiana's Herz. Sie antwortete:" Hier Sweetie und gib mir eine Umarmung kommen. "Paris streichelte sie um die Taille und immer so sanft gepresst." Es war, als ob Michael wurde umarmt mich durch ihre , sagte eine verklärte Tatiana. Paris 'Verhalten gegen Tatiana ist signifikant. Michael vertrauenswürdigen das Wunderkind der Richter des Charakters implizit in gewissen Dingen. Er ernsthaft umarmte mich und nahm mich in seine Zuversicht nach Paris reagierte auf mich in eine positive, vertrauensvolle Weise.

              Tatiana die rechtzeitige T-Shirt: Paris trug ein rosa T-Shirt mit Michael's Bild auf sie, als sie und Tatiana erfüllt. Eine Idee war unbewusst in Tatiana's daran, dass später dienen würde, um ihren Wunsch zu sehen, Gerechtigkeit in Michaels Fall getan Express gepflanzt. Schließlich ist die Pariser inspirierte Idee verwirklicht mit der "Gerechtigkeit für Michael erreicht" T-Shirt schmücken mit dem einzigen Foto von ihr küssen, engelhaft-faced Michael auf die Wange. (Besuchen Sie [url] http://www.myspace.com/tatianayvonne [/ url] für Informationen über Beschaffung ein.) "Bitte helfen Sie mir Gerechtigkeit für Michael durch das Tragen der T-Shirt", sagt Tatjana, "vor allem während Justiz Woche ab Montag, 5 April 2010, die nächste Gerichtstermin für Dr. Conrad Murray. " Peace. Out.
              Angehängte Dateien
              Zuletzt geändert von Brigitte 58; 02.04.2010, 10:23.

              Kommentar


              • Danke Brigitte für den ARtikel. Irgendwie verstehe ich zwar nur die Hälfte, aber trotzdem schön, dass Du ihn gleich in deutsch reingesetzt hast.
                Kann mir jemand sagen, welchen Sinn der aRtikel haben soll? Weshalb erzählt uns Firpo das jetzt?

                Kommentar


                • Weshalb Firpo das jetzt erzählt?
                  Naja, will der nicht ein Buch schreiben? Da gehören solche Geschichten natürlich rein, damits interessanter wird.
                  Hatte Michael nicht von ihm verlangt, er solle aufhören öffentlich über ihn zu reden?
                  Sowas kann ich echt fast nicht mehr lesen.
                  Sie war die Liebe seines Lebens? Klar, er wollte sie heiraten, aber alle um ihn herum, haben ihn davon abgehalten. Wie stellt der Mann Michael da?
                  Wenn er sie hätte heiraten wollen, hätte er das getan. Er hätte sich nicht vorschreiben lassen, wenn er liebt und wen nicht.
                  Genau über diese Frauen, mit denen er beruflich zu tun hatte und die sich dann in ihn verliebten, redet er in den Tapes. Michaels einzige Lösung dafür war, ihnen aus dem Weg zu gehen und es ihnen nicht persönlich ins Gesicht zu sagen, dass er nichts für sie empfand, um sie nicht zu verletzen. So war das wahrscheinlich auch bei Tatiana. Aber sie hat das leider nicht verstanden.

                  Kommentar


                  • Also ich habe bisher häufig über die Beziehung zu Tatiana gelesen, dass da schon Gefühle im Spiel waren, dass sie jedoch damit nicht klar kam und in Fernsehsendungen gern damit geprahlt hat. Da war wohl für Michael sehr enttäuscht und er hat sich abgewendet.

                    Ich meine, dass er Kolleginnen öffentlich geküsst hat, das war ja wohl wirklich selten. Da hat Firpo irgendwo schon Recht. Insofern glaube ich schon, dass sie verliebt waren. Nur bei Michael war das eben alles anders. Er konnte sich eben nicht einfach in eine Tänzerin verlieben, ohne dass sie abhebt. Sie konnte es wohl dann auch nicht mehr trennen zwischen privat und Bühne. Daraufhin wurde sie wohl von DiLeo gefeuert.

                    Quelle: Joseph Jackson und ich weiss grad nicht, ob es in anderen Büchern auch drin stand (Black or white, Taraborelli...?)
                    Zuletzt geändert von Steffi0711; 03.04.2010, 15:02. Grund: Fehler

                    Kommentar


                    • ich weiß über sie auch nichts und das sie zu michaels beerdigung kam,
                      habe ich auch erst heute gelesen.

                      Kommentar


                      • ich hab sie da gesehen....und sie sah sehr mitgenommen aus...man hat sie kurz eingeblendet.....

                        Kommentar


                        • http://firpocarr.com/articles.html
                          The Colored King & His Caucasians

                          What about Michael's White wives?

                          By Dr. Firpo Carr

                          Los Angeles Sentinel Newspaper

                          April 8 - 14, 2010
                          Day 287, Week 41, Article 40

                          While I featured Black women appearing in Michael Jackson's videos I didn't say anything about the White women he married. Lisa Marie Presley and Debbie Rowe were the first and second wives, respectively, of the King of Pop. Not surprisingly, he embraced all in the beautiful, multifaceted human family; with all the various colors of the warp and woof so skillfully woven into its fabric. Of course, he's not the first king to cross the color line.

                          Monarchs & Mixed Marriages: History's Mark Anthony and African Queen Cleopatra of Egypt, and Perseus the Greek and Andromeda the African princess of Ethiopia (both of Greek mythology), are just two of many examples of famous mixed unions. The Bible itself mentions powerful men with royal authority who married African women. Prime Minister Joseph, Lawgiver Moses, and wise King Solomon were among these.

                          Prime Minister Joseph: "Then Pharaoh gave Joseph an Egyptian name, Zaphenath-Paneah (God Speaks and He Lives). He also gave him an Egyptian wife, Asenath, the daughter of Potiphera, the priest of On (Heliopolis)." (Gen. 41:45, The Message Bible) Children born from this marriage were of course bi-racial. Though Michael had no such children with Lisa Marie Presley she is nonetheless viewed somewhat as a ‘priestess' or ‘goddess' by millions of adoring Elvis Presley fans.

                          Lawgiver Moses: Using the proper English of his day Bible translator Steven Tracy Byington reported that Moses married a "Negro" woman. (Num. 12:1, The Bible in Living English) That she may have been a commoner is indicated by the fact that Moses' sister Miriam bitterly objected to the union. (Num. 12:1-16) If this is so, it would appear that the "Negro" wife had this in common with Debbie Rowe. Many objected to Michael's marriage to the commoner.

                          King Solomon: The Bible tells us that wise King Solomon went to Africa; married an African princess; then brought her back to "the city of David" until he could "build his own house, and the house of Jehovah, and the wall of Jerusalem round about." (1 Kings 3:1, Young's Literal Translation) Indeed, aside from building the "house of Jehovah," "Solomon also made a palace like this hall for Pharaoh's daughter, whom he had married." (1 Kings 7:8, NIV) Why? Because, as Solomon tells it: "My wife shall not dwell in the house of David king of Israel, because the places are holy where the ark of the LORD has entered." (2 Chron. 8:11, NASB) That his African queen's palace was associated with the "house of Jehovah" seems to suggest that she either was sympathetic to or engaged in Solomon's worship of Jehovah. It wasn't until Solomon married Moabite, Ammonite, Edomite, Sidonian, and Hittite women that he turned from serving God. The Scriptures reveal: "He went on to build a sacred shrine to Chemosh, the horrible god of Moab, and to Molech, the horrible god of the Ammonites, on a hill just east of Jerusalem. He built similar shrines for all his foreign wives, who then polluted the countryside with the smoke and stench of their sacrifices." (1 Kings 11:1-10, MB) That his first wife, his African queen, did not influence him to serve Egyptian gods is probably another indicator of her conversion to the religion of the King.

                          Lisa Marie Presley may come to mind when considering King Solomon's African queen in that Lisa is the daughter of "The King" himself, Elvis; and was married to the "King of Pop," Michael. And, significantly, she was in one of his videos. So, ultimately, insofar as Michael Jackson was concerned, "It Don't Matter If You're Black Or White"-in God's sight. Amen.

                          Family Tribute: Michael Jackson was born from a Motown background, and only his passing could lure the otherwise shy Rebbie Jackson out from the shadows of love. She'll be performing at the Mellow Theater at Lackawanna College, and joined by the legendary Temptations, featuring Damon Harris, who sang lead on such hits as Get Ready, and had prominent vocals on Papa Was A Rolling Stone, Just My Imagination, and other big hits. For more information contact Wendy Evans at 570-955-1455 or evans@lackawanna.edu.

                          Kommentar


                          • Ankündigung der JACKSON FAMILY:

                            "Rebbie Jackson & The Temptations kommen, um Scranton TO A TRIBUTE TO MICHAEL JACKSON PERFORM "

                            Der legendäre Motown-Gruppe, mit Damon Harris wird in ausführen Live-Konzerten auf der Mellow Theater am Lackawanna College, 501 Vine Street. Das Konzert markiert eine Rückkehr zu der Fläche, für Mr. Harris, der vor zwei Jahren an der Universität durchgeführt von Scranton. Mr. Harris sang Blei auf Hits wie "Get Ready", und seine Stimme ist auf "Papa Was A Rolling prominente Stone "," Just My Imagination "und andere große Hits.

                            Das Konzert: "eine Anspielung auf Greatness: Motown & More ", wird auch die Funktion Marko Marcinko und Musik für Modelle mit Sängerin Tara Michel, , die als Backup für John Legend, Lauren Hill, Elton John, Vivian Green, Maxwell und andere sang. Es wird auch Frau Rebbie Jackson, der älteste der multi-talentierten Jackson-Familie in der ersten Jackson-Konzert seit den frühen Tod von Michael.

                            Teil des Erlöses zugute Haiti und Chile Erdbeben Hilfsmaßnahmen und Stipendien Lackawanna College.

                            Tickets für die Show sind jetzt auf Verkauf und erhältlich bei www.lackawanna.edu / Mellow / mellow.html; www.etix.com und telefonisch unter (570) 955-1455. Der Preis beträgt $ 50,50 und $ 30,50. Das Konzert findet im Theater statt Mellow, 501 Vine Street, Scranton, PA. 7 p.m. Samstag, 24 April, 2010.

                            Kontakt für Medien:

                            Wendy Evans
                            570-955-1455
                            evans@lackawanna.edu.



                            Der Farbige King & His Kaukasier

                            Was ist mit Michael White Frauen?

                            Von Dr. Firpo Carr

                            Los Angeles Wache Zeitung

                            8. April - 14, 2010
                            Tag 287, Woche 41, Artikel 40

                            Während ich vorgestellten Schwarze Frauen erscheinen in Michael Jackson's videos ich habe nicht gesagt, nichts über den White Frauen, die er heiratete. Lisa Marie Presley und Debbie Rowe waren die ersten und zweiten Ehefrauen, beziehungsweise des King of Pop. Nicht überraschend, umarmte er alle in der wunderschönen, vielfältigen menschlichen Familie, mit all den verschiedenen Farben der Kette und Schuss so geschickt in ihr Gewebe. Natürlich ist er nicht der erste König der Color Line überqueren.

                            Monarchs & Mischehen: History's Mark Anthony und afrikanischen Königin Kleopatra von Ägypten, und Perseus und Andromeda der griechischen Die afrikanische Prinzessin von Äthiopien (beide aus der griechischen Mythologie), sind nur zwei von vielen Beispielen berühmter gemischten Gewerkschaften. Die Bibel selbst erwähnt mächtigsten Männer mit königlichen Autorität, die afrikanischen Frauen verheiratet. Premierminister Joseph, Gesetzgeber Moses, und weise King Solomon waren unter diesen.

                            Premierminister Joseph: "Dann gab der Pharao Joseph einen ägyptischen Namen, Zaphenath-Paneah (Gott spricht und er lebt). Er gab ihm auch eine ägyptische Frau, Asenath, die Tochter des Potiphera, der Priester von On (Heliopolis). "(Gen. 41:45, Die Nachricht Bibel) Kinder aus dieser Ehe geboren wurden natürlich bi-Rasse. Obwohl Michael hatte keine solche Kinder mit Lisa Marie Presley sie dennoch gesehen ist etwas wie eine "Priesterin" oder "Göttin" Millionen von Fans verehren Elvis Presley.

                            Gesetzgeber Moses: Mit der richtigen englischen seiner Zeit Bibel Übersetzer Steven Tracy Byington berichtet, dass Moses ein "Negro" Frau verheiratet. (Num 12:1, Die Bibel im Leben Englisch) Damit sie eine Bürgerliche ist, wurden durch die Tatsache, dass Moses 'Schwester Miriam bitter Einwände gegen die angegebenen Union. (Num 12:1-16) Wenn das so ist, so scheint es, dass die "Negro" Frau diese gemeinsam mit Debbie Rowe hatte. Viele Einwände gegen Michael's Ehe mit der Bürgerlichen.

                            King Solomon: Die Bibel sagt uns, dass der weise König Salomo ging nach Afrika, heiratete eine afrikanische Prinzessin, dann brachte sie zurück auf die "Stadt Davids", bis er "Build sein eigenes Haus und das Haus des HERRN, und die Mauer von Jerusalem ringsum." (1. Könige 3:1, Young's Wörtliche Übersetzung) In der Tat, abgesehen vom Bau des "Hauses des HERRN", "Solomon auch wie ein Palast diese Halle für die Tochter des Pharao, die er geheiratet hatte. "(1. Könige 7:8, NIV) Warum? Denn, wie Salomo sagt es: "Meine Frau darf nicht in das Haus Davids, des Königs von Israel wohnen, denn die Plätze sind, wo die heilige Lade des HERRN getreten ist. "(2. Chron. 8:11, NASB) Dass seine African Queen's Palace wurde mit dem "Haus des HERRN verbundenen" scheint darauf hinzudeuten, daß sie entweder war sympathisch sind oder die Solomon's Iehovadienst. Erst Solomon verheiratet Moabiter, Ammoniter, Edomiter, Sidon und hethitische Frauen, die er von Gott zu dienen gedreht. Die heiligen Schriften enthüllen: "Er ging an einem heiligen Schrein zu bauen Kamosch, die schrecklichen Gott der Moabiter, und Moloch, der schreckliche Gott der Ammoniter, auf einem Hügel östlich von Jerusalem. Er baute ähnliche Schreine für alle seine ausländischen Frauen, die dann verschmutzt die Landschaft mit dem Rauch und Gestank von ihren Opfern. "(1 Kön 11,1-10, MB), Dass seine erste Frau, seine afrikanische Königin, hatte keinen Einfluss auf ihn zu ägyptischen Göttern zu dienen ist wahrscheinlich ein weiterer Indikator für ihre Bekehrung zur Religion des Königs.

                            Lisa Marie Presley kann den Sinn kommen, wenn man King Solomon's African Queen, dass Lisa ist die Tochter von "The King" selbst, Elvis, und war verheiratet mit dem "King of Pop", Michael. Und bezeichnenderweise war sie in einem seiner Videos. Letztlich sind also insofern, als Michael Jackson betraf, "It Don't Matter, ob du schwarz oder weiß" in Gottes Augen. Amen.

                            Family Tribute: Michael Jackson wurde aus einer Motown Hintergrund geboren, und nur seinem Tod konnte locken die sonst schüchtern Rebbie Jackson aus dem Schatten der Liebe. Sie wird an der Mellow Theater sein Werk erklingt in Lackawanna College, trat und von dem legendären Temptations, mit Damon Harris, der Vorsprung auf Hits wie sang Get Ready, und hatte prominente Vocals auf Papa Was A Rolling Stone, Just My ImaginationUnd andere große Hits. Für mehr Informationen wenden Sie sich an Wendy Evans oder 570-955-1455 evans@lackawanna.edu.

                            Kommentar


                            • hier fehlt ja leider einiges vom guten Dr. carr.
                              aber ob es wirklich schlimm ist?
                              ich hatte alle artikel gelesen, aber leider sagten diese mir gar nichts.
                              manchmal beantwortet er ja so gar fragen, leider nur manchmal.
                              ich hatte ihn angeschrieben, weil ich von ihm wissen wollte,
                              ob es wirklich öl auf neverland gibt.

                              Kommentar


                              • soweit es meine verrosteten Englischkenntnisse vermochten, habe ich die hier veröffentlichten Artikel v. Dr. Carr inhaltlich verfolgt.
                                @Brigitte58. Dankeschön für diese Posts.
                                Und auch wenn Dr. Carr 's Absicht nicht (ganz) ersichtlich wurde, so hat er womöglich "indirekt" einige gewagte Thesen in seinen Artikel angestossen... vielleicht eher im spirituell übertragenen Sinne...
                                Falls jemand die Dr.Carr-Artikel abgespeichert hast, dann bitte nochmal "reinsetzen". Danke (...denn eventl. ergibt sich irgendwann zu einer oder anderen These später eine Diskussion...).

                                Kommentar

                                thread unten

                                Einklappen
                                Lädt...
                                X