thread oben

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Artikel von Dr. Firpo Carr

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zitat von Briánna Beitrag anzeigen
    die zwei vizepräsidenten - vielleicht die brüder stringer? rob und howard stringer, beide CEO, howard ist mittlerweile (seit februar) präsident der gesamten sony corporation.
    Howard Stringer wurde 1942 in Cardiff als Sohn von Harry und Marjorie Mary (Pook) Stringer geboren. Er studierte an der Universität von Oxford. Am 29. Juli 1968 heiratete er Jennifer A. Kinmond Patterson. Sie haben gemeinsam einen Sohn namens David Ridley. Er wanderte 1965 in die USA aus. Sein jüngerer Bruder, Rob Stringer, ist CEO von Sony Music Label Group

    Stringer startet seine Karriere bei CBS wo er als Journalist, Produzent und als Senjor Executive beschäftigt war. Von 1988 bis 1995 war er Präsident von CBS und zuständig für die Nachrichten, Sport, Entertainment, Radio und TV. Stringer begann im Mai 1997 bei Sony. Seit Juni 2005 ist er als CEO von Sony für die gesamte Sony Medien- und Elektroniksparte verantwortlich. Seit dem 1. April 2009 ist er Präsident der gesamten Sony Corporation. Er übernahm die Position von Ryoji Chubachi.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Howard_Stringer

    Kommentar


    • Und musste den Konzern direkt aus der Scheiße ziehen. Wenn man jetzt böse sein will, könnte man sagen, da kam der Tod von Michael ja gerade ganz recht. Aber natürlich würde niemals jemand sowas denken oder gar aussprechen

      Kommentar


      • tja.. das ist das, was ich meinte. anfang des jahres wurde wildwüst umstrukturiert, plötzlich vermeldet man "fast schon schwarze zahlen", das handelsblatt jubiliert, dass sony den nikkei anschiebt - na sowas. und im august verkaufte man die downloadrechte für den katalog... also... irgendwie... aber: wir werden hier eh nicht nachweisen, ob es so war.
        sondern nur eventuell carr auf die schliche kommen, wenn oder was er meinte.

        und für mich sieht es so aus, als würde carr von sony sprechen. nicht aeg, auch nicht thome oder gar von der familie.
        er spricht in der vergangenheit von mj - womit er klar sagt, dass dieser nach seiner ansicht tot ist, was die theorie vom schutzprogramm ausschließt. und wenn es um einen tod geht, der schon sehr, sehr lange gestorben wurde, dann liegt sony auf der hand.
        als größter nutznießer und von mj selber als feind betrachtet.
        aber: das schrieb ich alles schon mal detaillierter vor einigen seiten.
        Zuletzt geändert von Briánna; 26.11.2009, 00:12.

        Kommentar


        • M.j.

          "und in Marmor gemeiselt", ist ja heute nicht mehr so redeüblich
          mehr die alte Sprache aber Obama hatte es in einer seiner Reden bezüglich der Türkei auch mal gesagt.
          In Marmor gemeiselt, also beschlossene Sache!!

          Kommentar


          • Zitat von Bauxerl Beitrag anzeigen
            Ich werd´ nach wie vor dieses blöde Gefühl nicht los, dass die große Bombe (von der wir vielleicht noch nicht mal etwas ahnen) platzen wird.

            Ist jetzt nur so ein eigentümliches Gefühl tief in mir drinnen, das mich das vermuten lässt. Hoffe, es wird uns dann nicht zu hart treffen.............
            So lange es sich bei der platzenden Bombe wirklich um die Wahrheit handelt, ist es MIR schnurzpiepegal, wie hart es mich trifft, Hauptsache ich weiß die Wahrheit.

            Was mich wirklich richtig hart treffen würde, wäre dieses Ergebnis:
            Michael war abhängig, Murray hat ihm ne Überdosis gespritzt, Ende aus, Schwamm drüber und das wars dann. Wir werden dann hier in 50 Jahren noch im Forum hängen und spekulieren, wer Michael auf dem Gewissen hatte.
            Das ist leider mein derzeitiges Gefühl, aber ich hoffe, dass Deine Vermutung stimmt und die Bombe platzen wird.

            Kommentar


            • Auch auf die Gefahr hin, mich hier gänzlich unbeliebt zu machen....

              Das muss man natürlich im Auge behalten, was Stezi und Bauxerl hier schrieben. Wobei ich hier mehr die Befürchtung sehe, dass etwas vertuscht wird und wir mit etwas leben sollen, was so nicht gewesen ist. Diese Sorge habe ich eher weniger. Bislang haben wir keinen Anlass den Ermittlern zu misstrauen. Dazu bleibt noch Zeit, wenn überhaupt notwendig, wenn die Ergebnisse auf dem Tisch liegen.

              Meine persönliche Meinung geht auch über die Unfalltheorie heraus. Allerdings bei allen möglichen Motiven und Informationen, die darauf hindeuten, kann es unabhängig davon, dass es durch aus Leute gab, die an Michaels Ableben interessiert waren, trotzdem nur ein Fehler des Arztes gewesen sein. Und damit will ich nicht sagen, dass es so gedreht wird und uns so verkauft werden soll sondern eine Option von mehreren ist. Auch das könnte die Wahrheit sein!

              Ich bin sicherlich kein Verfechter des Nichtnachdenkens und das hat damit auch nichts zutun. Ich meine nur wirklich, dass es ebenso eine traurige Möglichkeit für seinen Tod sein könnte, ob man das nun persönlich glaubt oder nicht.

              Anderenfalls besteht dann nämlich schon die Gefahr, dass man, wie Stezi schrieb, die nächsten 50 Jahre weltweit in verschiedenen Forden die verschiedensten Theorien nachlesen kann.

              Ich hoffe, dass die Wahrheit ans Licht kommt - wie immer sie auch aussehen mag! Aber die Wahrheit!

              Billy

              Kommentar


              • Ich schließe mich euch an - ich hoffe es auch, lieber erst mal positiv denken! (Auch wenn ich gefühlsmäßig Anderes befürchte - aber vielleicht gibt es ja hier dann tatsächlich die sich selbst erfüllende Prophezeiung)

                Kommentar


                • Zitat von SmellyGabi Beitrag anzeigen
                  Irgendwo habe ich gelesen, kann You Tube gewesen sein, das das Foto von 1995 war als er seinen Zusammenbruch hatte.
                  Nee, damals hatte er doch kurze Haare, oder?

                  Kommentar


                  • Ja, da wird irgendein ganz schlauer Paparazzi auf die Idee gekommen sein, das Foto zu faken und das hat er dann verkauft und die Zeitungen und Fernsehanstalten haben dann vielleicht auch noch ein bisschen dran rumgepfuscht und schon hatte man ein schönes, gefälschtes Bild vom sterbenden Michael. Mir ist nämlich mitterweile (doch so früh) aufgefallen, dass dieses Bild eigentlich gar nicht hat geschossen werden können. Paparazzi durften mit Sicherheit nicht auf das Gelände der Villa und als der Krankenwagen rückwärts raus gefahren kam, konnte man auch keine solchen Bilder mehr machen. Durch die Scheibe hätte es ja gespiegelt, oder irre ich mich da? Also muss das Ding ja gefälscht sein. Nur von wem und wieso, das ist die Frage.

                    Kommentar


                    • So, nun habe ich mich durchgeackert und will kurz auf 1 Thema eingehen.

                      Billy fragte nach der Motivation von Carr diesen Artikel zu schreiben.

                      Ich sehe die darin, dass er im Namen der Jacksons die Fans langsam darauf vorbereiten möchte, was in den nächsten Wochen (?) auf uns zukommt.
                      Er schreibt ja von Schocker.
                      Wieviele halten Murray noch immer für den Hauptschuldigen! Er will uns diplomatisch darauf hinweisen, dass alles völlig anders war, als die meisten bisher glaubten.

                      Für mich persönlich wäre es denkbar, wenn mit Murray, dem Krankenwagen, dem Notruf, etc. eine völlig falsche Fährte gelegt worden ist. Das war jedenfalls meine Erkenntnis aus den letzten Tagen. Man will uns glauben lassen, dass wir den Ablauf vom Todestag kennen, doch eigentlich kennen wir gar nichts.

                      Michael kann überall gestorben sein und Propofol kann ihm auch ein anderer gespritzt haben. (hat diese Aussage mit den 25mg jemand von Murray persönlich gehört?) Nur die Spuren wurden geschickt so gelegt, als wäre Murray es gewesen.

                      Ich bin von Anfang an der Meinung, dass in dem Artikel versteckte Hinweise enthalten sind. Leider bin ich kein guter Rätsler und komme daher nicht drauf.

                      Die Jacksons sehen sich in der Verantwortung, die Fans auf dem Laufenden zu halten.

                      Da sie auf Grund ihres Hintergrundwissens möglicherweise nicht in der Lage sind, diese brisanten Enthüllungen so geschickt zu verpacken,dass die Wahrheit nicht sofort offensichtlich ist, haben sie Carr gebeten das zu übernehmen.
                      Zuletzt geändert von Steffi0711; 26.11.2009, 01:17.

                      Kommentar


                      • @Steffi0711:

                        Das haste schön geschrieben. Irgendwie ist mir beim Lesen Deines Beitrages ein Stein vom Herzen gefallen, denn es klingt sehr schlüssig. Ich glaube daran, dass es so sein wird bzw. dass die wahre Wahrheit ans Licht kommt.

                        Kommentar


                        • Noch kurz zur Pressekonferenz. Je länger ich darüber nachdenke, erscheint mir die Möglichkeit, dass es nicht Michael war, immer wahrscheinlicher.

                          Dieser wippende Gang, dieses Luftboxen, diese eckigen Bewegungen, speziel beim Abgang mit Arm nach oben, seine Stimme....es ist täuschend echt, aber es passt nicht.
                          Nun ist die Frage, weshalb konnte er nicht selbst auftreten?

                          Hatte er etwas herausgefunden, womit er sich ausserstande sah, den Fans etwas vorzugaukeln?

                          Mir fällt gerade ein, dass im Film am Anfang explizit ein Datum im April eingeblendet wurde. Weshalb? Damit es schlüssig wurde? Im März die Pressekonferenz und im April die Proben? Man konnte doch im Vorspann bereits lesen, dass die Aufnahmen von April bis Juni stammen. Weshalb dann dieser einzige Hinweis? Andere Daten gibt es im Film ja nicht.

                          Kommentar


                          • Zitat von Steffi0711 Beitrag anzeigen
                            Mir fällt gerade ein, dass im Film am Anfang explizit ein Datum im April eingeblendet wurde. Weshalb? Damit es schlüssig wurde? Im März die Pressekonferenz und im April die Proben? Man konnte doch im Vorspann bereits lesen, dass die Aufnahmen von April bis Juni stammen. Weshalb dann dieser einzige Hinweis? Andere Daten gibt es im Film ja nicht.
                            Gut beobachtet. Nach dem Film hatte ich zu meinem Freund gesagt: "Warum haben die nur das eine Datum vom April eingeblendet?" Hab mir aber nicht ernsthaft darüber Gedanken gemacht, ich fand es halt nur blöd, dass man nicht mehr Daten sehen konnte.

                            Kommentar


                            • Habe gerade zum ersten Mal im Der "Dr. Murray" Talk Thread gelesen.
                              http://forum.mjackson.net/forum/showthread.php?t=11697

                              Hat sich denn schon mal jemand Gedanken um diese Aussagen gemacht?

                              ,,Murray ist im Mitelpunkt einer andauernden Untersuchung bezüglich des Todes des King of Pop GEWESEN..."

                              und

                              ,,Der Doktor ist nicht wegen eines Verbrechens angeklagt."

                              Kommentar


                              • Noch kurz zur Pressekonferenz. Je länger ich darüber nachdenke, erscheint mir die Möglichkeit, dass es nicht Michael war, immer wahrscheinlicher.

                                Dieser wippende Gang, dieses Luftboxen, diese eckigen Bewegungen, speziel beim Abgang mit Arm nach oben, seine Stimme....es ist täuschend echt, aber es passt nicht.
                                Nun ist die Frage, weshalb konnte er nicht selbst auftreten?
                                Auf der PK war leider DER Mann, der 3 Monate später sterben wird. Das war Michael Jackson. Warum er so ausgesehen hat, wie er ausgesehen hat, muss bestimmte Gründe gehabt haben. Möglicherweise hat MJ es gewollt, so deutlich different rüberzukommen als sonst: Um eine bestimmte Botschaft zu vermitteln? -

                                Kommentar

                                thread unten

                                Einklappen
                                Lädt...
                                X