thread oben

Einklappen

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Artikel von Dr. Firpo Carr

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • @nenaszenana + @xydalona:

    nena...seit Beginn der vorgetragenen Bedenken gegen Branca et al durch MJ's Family wird in diversen Foren unseres Clubs schon darüber nachgedacht, gemutmaßt, spekuliert: KEINER hat bislang was finden können, was Deine Fragen beantworten könnte....

    Ich frage mich aber, ob der Mann, der in der letzten Zeit "vieles mit der Familie zu besprechen hatte" und von den betreffenden Jahren 2002/2003 ja eigentlich alles/fast alles mitbekommen haben müßte, hier nicht mitgerührt hat; diese Frage ist für mich von gar nicht so weit hergeholt. Meine weitere Frage allerdings wäre dann: Welches Süppchen -und vor allen Dingen: wessen Süppchen wurde denn da gekocht?

    Kommentar


    • Ich versteh immer noch nicht, warum ihr euch so gegen Branca einschießt.
      Seit er 2003 die Fliege gemacht hat, war Mike nur von Dösköppen umgeben, die ihn ins finanzielle Chaos gestürzt haben.

      Kommentar


      • Zitat von Christine3110 Beitrag anzeigen
        Ich versteh immer noch nicht, warum ihr euch so gegen Branca einschießt.
        Seit er 2003 die Fliege gemacht hat, war Mike nur von Dösköppen umgeben, die ihn ins finanzielle Chaos gestürzt haben.
        Darum hatte ich ja auch gesagt, dass er NIEMANDEM trauen konnte.

        Kommentar


        • Zitat von Xydalona
          Vielleicht hat er ja tatsächlich ein neues Testament geschrieben und es einer Person anvertraut, die er für vertrauenswürdig hielt, jetzt aber nicht damit herausrückt. Denn wenn er es zu Hause aufbewahrt hätte, dann wäre doch die Gefahr zu groß gewesen, dass es jemand nach seinem Tod beseitig hätte. Und den Behörden in Los Angeles (wo man so was, glaube ich, hinterlegen kann) traute er nach seinem Prozess und laut seiner "Hass-Liste" ja wohl auch nicht.
          Genau, das meine ich, er konnte niemandem trauen, dann bleibt nicht mehr viel übrig.
          Es ist denke ich für Jedermann nachvollziehbar, dass dort wo eigene Interessen liegen, sie sich irgendwann mit den Interessen derer, die man vertreten soll schneiden und man eben nicht neutral, unbefangen sein kann.
          Das Recht auf unbefangenen Nachlassverwalter /Richter / Gericht / Anwalt /Steuerberater/Staatsanwalt....eben wichtige Peronen in wichtigen Angelegenheiten ist doch mehr als legitim, das ist gesetzlich verankert.

          Ich sage aber nicht, dass das jemand aus der Jackson Familie sein soll.

          Kommentar


          • Wenn Michael niemandem trauen konnte---wenn ich ihn gewesen wäre, hätte ich es am ehesten Liz Taylor anvertraut.


            Sorry OT: Ich Depp habe mir gestern in der Hitze des Gefechts auch das "Buch" bestellt. Kann mir mal jemand über PN sagen, wie ich das rückgängig machen kann? Wäre euch echt dankbar!

            Kommentar


            • Ich habe jetzt nur wenige Beiträge nachgelesen, drum wenn ich ganz danebenliege, einfach ignorieren.

              Das könnte dann heißen, dass er, umsichtig und schlau, wie er war, natürlich doch ein neues Testament geschrieben hat und es irgendeiner Person aus seinem Freundeskreis überließ. Aber warum, um alles in der Welt, wird es dann zurückgehalten? Ich kapiere grad gar nix mehr

              Kommentar


              • Genau Snoopz. Was ist mit Liz? Weiß sie was? Würde sie was preisgeben? Sie wollte doch immer nur das Beste für Michael und war mit seine einzig wahre Freundin all die Jahre. Warum äußert sie sich nicht zu den Geschehnissen?

                Kommentar


                • Zitat von Snoopz Beitrag anzeigen
                  Wenn Michael niemandem trauen konnte---wenn ich ihn gewesen wäre, hätte ich es am ehesten Liz Taylor anvertraut.


                  Sorry OT: Ich Depp habe mir gestern in der Hitze des Gefechts auch das "Buch" bestellt. Kann mir mal jemand über PN sagen, wie ich das rückgängig machen kann? Wäre euch echt dankbar!
                  Nun, er hätte sicher nicht gewollt, dass Liz in Schwierigkeiten gerät. Schließlich gab es um die Rückgabe und Abgeben der Aufgaben von Branca große Probleme. Branca wird sich nicht deshalb geweigert haben, weil er das Testament nur als "Erinnerungsstück" behalten wollte.

                  Kommentar


                  • ..ev. hat MJ ein neu verfasstes (also nach 2002) geschriebenes Testament einer Person seines Vertrauens gegeben - welche jedoch dieses Vertrauen missbrauchte - und das Testament dann an die "falschen"/"richtigen" Person/en nach seinem Tod weitergegeben hat...

                    Kommentar


                    • Es hieß doch gerade, sein Zimmer sei mit durcheinander geworfenen Kleidern wüst gewesen, merkwürdige Zettel klebten am Bad-Spiegel...
                      Geld, Testament,....wurden offiziell nicht gefunden...
                      Wer weiß, vllt. hat jemand was gesucht...und auch vorher gefunden.

                      Kommentar


                      • Möglich wäre aber auch, dass Michael überhaupt nicht mehr an dieses oder ein neues Testament gedacht hat.
                        Michael war nicht alt, gebrechlich oder sonst was. Wer denkt da schon an sein Testament? Er hatte sein Kinder, er war glücklich und fühlte sich wohl auch gut. Vielleicht wurde er aber auch von seinen "Beratern" beruhigt und sie sagten ihm, dass ja sowieso alles "an die Kinder geht". So wie das ja im Normalfall abläuft.
                        Ein neues Testament gibt es wohl nicht. Sicher hätte es Michael niemanden aus seinem engsten Freundeskreis, z.B. Liz Taylor, gegeben, denn Michael wusste bestimmt selbst, wie es abläuft, wenn's ums Geld geht. Da werden die Liebsten und Engsten zu Furien. Leider hört auch bei Familienmitgliedern die Liebe schnell auf, wenn es um den schnöden Mammon geht.

                        Verwunderlich ist für mich schon, dass Carr sich so hinter Joe stellt, denn Joe war definitiv kein ZJ und aufgrund seiner "Sünden" wäre er wohl auch nie aufgenommen worden. Also, warum unterstützt Carr Joe dann? Vielleicht, weil Joe doch etwas weiss, vielleicht weil er wirklich einer der Wenigen ist, die zur Lösung beitragen könnten. Joe ist kein Idiot und aufgrund jahrelangen Ausbeutens von Motown usw. hat er wohl viel gelernt.

                        Das Obama zu MJ's Tod nicht viel sagte, bzw. sich zurückhielt, ist doch klar. Er muss höllisch aufpassen was er sagt und tut. Er hat so viele Feinde im Nacken, mit den Republikanern angefangen. Er kann sich schlecht öffentlich so für einen Mann aussprechen, der schon einmal wegen Kindesmissbrauchs vor Gericht stand und noch dazu ein Afroamerikaner ist. Das nehme ich Obama nicht übel, denn ich glaube, dass er tief in seinem Inneren um Michael getrauert hat. Schließlich ist es Michael zu verdanken, dass die Afroamerikaner in Amerika endlich so respektiert werden (zumeist zumindest). wie sie es verdient haben - als Menschen, so wie wir alle.

                        Kommentar


                        • Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass Michael ein so wichtiges Dokument, wie ein Testament, in seinem Haus aufbewahrt hätte. Das wäre ja praktisch eine Einladung, es mitgehen zu lassen.

                          Kommentar


                          • @Angelique

                            Weitgehend haben wir ähnliche Gedanken, aber

                            Michael hat ja bereits mehrere Testamente geschrieben, auch vor 2002 und da war er noch jünger...
                            Er muss ja nicht zwingend krank sterben, es könnte ihn jederzeit ein Verkehrsunfall sein können und er hätte sicherlich genauestens vorgesorgt...
                            Weiss er doch besser als jeder andere Mensch, welche Schlammschlacht ums Geld sein Tod auslösen würde....
                            Die Tatsache, dass er Kinder hat, ist ein gravierender Grund mehr für ein neueres Testament als dieses von 2002 welches genau diesen Mann als Treuhänder nennt, der von Michael wegen Untreue (Geldtransfer zusammen mit dem größten Feind Mottola, Sony) entlassen wurde und der sich -trotz Aufforderungen - hartnäckig gegen die Herausgabe des Testaments weigert.
                            Warum???
                            Wenn Michael ein neues Testament schreibt, ist dieses automatisch ungültig,

                            ABER

                            wenn dieses nicht "gefunden" wird, ist das gültig!

                            Kommentar


                            • Wenn es ein neues Testament gab und es bisher nicht raus kam, dann befürchte ich, dass es auch in Zukunft nicht auftauchen wird. Und wenn niemand beweisen kann, dass Branca und McClain die Flaschen für den Job sind, dann werden wir alle uns wohl damit abfinden müssen, dass sie die Nachlassverwalter sind und wir können nur hoffen, dass sie keinen Mist machen.

                              Kommentar


                              • Zitat von Dana Beitrag anzeigen
                                Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass Michael ein so wichtiges Dokument, wie ein Testament, in seinem Haus aufbewahrt hätte. Das wäre ja praktisch eine Einladung, es mitgehen zu lassen.
                                Er hat es sicherlich nicht unter seinem Kopfkissen aufbewahrt...
                                Vllt. glaubte er, das er einen ganz sicheren Ort gefunden hat, doch uns beobachten immer mehr Augen als wir denken...
                                Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg!
                                Und wer weiss, ob ihm der Ort vor seinem Tod nicht erpresst wurde..

                                Nichts ist unmöglich...

                                Kommentar

                                thread unten

                                Einklappen
                                Lädt...
                                X